Die letzten Ausgaben des „Klardenkers“

Ein Silberstreif am Horizont?

Ein Silberstreif am Horizont?

Das Magazin „Multipolar“ hat nach einem zweijährigen Rechtsstreit erreicht, dass die Protokolle des Robert Koch-Instituts (RKI) nun öffentlich werden. Diese Protokolle zeigen, dass das RKI das Risiko für die Bevölkerung am 24. Februar 2020 als gering einschätzte, während das Bundesgesundheitsministerium am selben Tag empfahl, die Wirtschaft herunterzufahren und Ausgangssperren vorzubereiten. Die Öffentlichkeit wurde später über die wissenschaftliche Grundlage für weitere Verschärfungen der Maßnahmen getäuscht, da es dafür keine Belege oder Protokolle gibt.

mehr lesen
Auferstehen aus Ruinen?

Auferstehen aus Ruinen?

man weiß gar nicht mit welcher Baustelle man beginnen soll – es sind so viele gleichzeitig zu bearbeiten. Die Symbolträchtigste ist wohl die rege Bautätigkeit rund um das Berliner Reichstagsgebäude. Einst war dort eine große Wiese, auf der Veranstaltungen stattfinden konnten. Vielleicht waren ja auch Sie damals zum Michael Jackson Konzert dort. Nun werden moderne Schutzwälle errichtet, ein breiter nicht zu betretender Sicherheitsradius festgelegt und man munkelt von einem Graben. Das ist ja dann auch hier, wie symbolisch für die Gesamtentwicklung, ein Schritt zurück. So ein mittelalterlicher Burggraben ist …

mehr lesen
Die Suche nach dem rechten Weg

Die Suche nach dem rechten Weg

Stellen Sie sich vor, es ist Aufstand und keiner soll es merken…… Es sind so viele Menschen in diesem Lande auf der Straße wie seit Jahren nicht. Die, die freiwillig sich rühren, weil die eigenen Lebensumstände sie dazu treiben, endlich wieder Vernunft walten zu lassen und das Wohl der Bevölkerung in den Fokus der Politik zu stellen und die, denen ein Haltungs-Notstand suggeriert wird, den es eigentlich gar nicht gibt. Auf dass man den eigentlichen Sturm nicht bemerke, wird offiziell mobil gemacht, um gegen Rechts aufzustehen. Dabei hat man voll und ganz die Mittel der sozialistischen Bruderländer übernommen.

mehr lesen
Aufständchen mit Genehmigung oder doch mehr?

Aufständchen mit Genehmigung oder doch mehr?

nun also auf ein Neues – ein hoffentlich besseres neues Jahr. Ich wünsche uns mehr und neuen Mut , Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein – im Kleinen wie im Großen. Heute haben sich nun die Bauern landesweit versammelt und den kleinen Mann, der nicht mit der Landwirtschaft zu tun hat, zum Stauen gebracht, wie viele große Traktoren und Maschinen zusammen gekommen sind. Es wurde lange genug und brav vorher angekündigt und von oben genehmigt. Das ist wohl hierzulande so und in unserer Mentalität verankert. Ist es dann noch als wirklicher Protest und als Zeichen des Unmuts ernst zu nehmen? Versuchen Sie doch mal privat, wenn sich genug …

mehr lesen
Auf dem Boden der Tatsachen

Auf dem Boden der Tatsachen

modisch gehen wurden wir Frauen in den letzten Jahren vom hohen Absatz auf den Boden gesetzt und tragen nun Sneekers auch zum langen Kleid. (die Herren, die heute mit langen Kleidern und hohen Absätzen im Straßenbild erscheinen, bestätigen die Ausnahmen der Regel) Mit beiden Beinen fest auf dem Grund zu stehen, mag nicht das Schlechteste sein. Wurden wir nicht auf fast allen Gebieten auf den Boden der Tatsachen gebracht? Wobei eine gesunde Bodenhaftung und Erdung etwas anderes ist, als auf dem Boden aufzuschlagen. Hinter uns liegt ein spannendes Jahr, das uns von allem etwas beschert hat – leider auch so manche Bruchlandung und die …

mehr lesen
Der Weckruf

Der Weckruf

so groß war die Zeit noch nie…? Wie wir hören, war sie das bzw. ist sie das immer wieder. Und doch sehen wir uns seit Jahren einer allumfassenden bzw. zuvor noch nie in dieser Form existenten Einflussnahme auf allen Lebensgebieten ausgesetzt, die Sorge durchaus berechtigt. Das hinterlässt ganz deutliche Spuren – bei jedem. Ob man es sehen will oder nicht – unsere Psyche ist genauso angegriffen wie das Nervensystem und damit das gesamte Immunsystem. Ich sehe die Menschen um mich herum, meine Freunde und Bekannte, wie sie mitgenommen sind – wie sich die eine oder andere körperliche Reaktion zeigt oder gar eine ernsthafte Erkrankung einstellt.

mehr lesen
Der richtige Moment

Der richtige Moment

Bestimmt jeder kennt Momente im Leben, bei denen man im Nachhinein überlegt, dass man vielleicht anders hätte entscheiden sollen. Manches erweist sich später als Glück, manches als eher nicht so günstig. Natürlich ist es immer gut, wenn man Zeit hat, um genug Informationen zu sammeln – Kopf und Bauch zu Rat ziehen kann und dann mit innerer Gewissheit zu einem Ergebnis kommt. Aber wann ist man schon in dieser vorteilhaften Lage.
Meist muss ad hoc reagiert werden. Oft bleibt eine innere Unruhe oder

mehr lesen
Der ganz große Wurf

Der ganz große Wurf

Hoffnung auf Medaillen bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Budapest ruhte auf Diskus- und Speerwerfern. Keine Medaillen in 49 Wettbewerben – Novum. DDR holte 22, BRD 8 Medaillen. Resultat spiegelt Landeslage wider. Internationale Presse kritisiert Athletenmangel an Ehrgeiz. Hinter hartem Training steht Wunsch nach Erfolg. DDR förderte Talente für weltweite Siege und Gemeinschaft. Heute erkennen Eltern Unterschied.

mehr lesen
Farbspiele unterm dräuenden Regenbogen

Farbspiele unterm dräuenden Regenbogen

Nun haben wir es also geschafft, dass man zwar ohne gültige Papiere ins Land einreisen kann, aber nur noch mit Vorlage des Ausweises ins Schwimmbad kommt. Und wer kontrolliert das? Da wurde der Bock zum Gärtner gemacht…..hoffentlich gehören die Kontrolleure dem richtigen Clan an – nicht, dass es gleich am Eingang heiß her geht. Wenn alles verdreht und ins Gegenteil verkehrt wird, wenn ständig die ….

mehr lesen
Germany – 0 Punkte

Germany – 0 Punkte

dass der Eurovision Song Contest schon seit Jahren als politische Bühne missbraucht wird, das pfeifen die Spatzen von allen Dächern. Als Kind habe ich mit meinen Großeltern die Show gesehen und weiß noch, dass sich meine Omi an den Vertretern der einzelnen Länder erfreut hat. Sie repräsentierten tatsächlich ihre Regionen und Kulturen, was nicht nur ihre Kleidung veranschaulichte, sondern vor …

mehr lesen
Wie man Stro(h)m zu Gold spinnt

Wie man Stro(h)m zu Gold spinnt

wir sind alle mit Märchen groß geworden – zum Teil haben wir sie sogar selber gelesen. Ob sie uns nun erzählt wurden oder wir Filme gesehen haben – zumindest konnten wir Wirklichkeit und Phantasie unterscheiden. Nun ja, gelesen wird heute entschieden weniger und die Filmindustrie hat sich technisch enorm weiter entwickelt. Wenn wir uns heute als Einhorn oder Harry Potter verkleiden,…

mehr lesen
Was du ererbt von deinen Vätern

Was du ererbt von deinen Vätern

Welch schöner Ausspruch von Goethes Faust (inTeil1 von 1808) – voller Weisheit und bis heute gültig.
Das setzt voraus, dass wir überhaupt ermessen, was die Väter und Mütter dieses Landes in den vergangenen Jahrzehnten geleistet haben – nach bestem Wissen, mit Fleiß und Visionen für die Gestaltung der Zukunft – für sich und ihre Nachfahren.

mehr lesen
Stolz und Vorurteil

Stolz und Vorurteil

Stolz wurde uns in nahezu jeder Form über Generationen ausgetrieben. Vorurteile hat man uns über Jahrzehnte in die Köpfe gemeißelt. Inzwischen haben wir es fast bis zur Selbstverleumdung kommen lassen – bei den Jungen wurden die eigene Identität schon sehr gründlich aufgeweicht. Dabei gibt es doch gerade nichts Wichtigeres als die …

mehr lesen
Aufräumen ist angesagt

Aufräumen ist angesagt

die Party ist vorbei und danach steht immer das große Aufräumen auf dem Plan. Hierzulande ist die Party schon lange vorbei und das Ausmisten ist überfällig und das auf fast allen Gebieten und Ebenen. Natürlich können wir uns mit einem „Kater“ in die Ecke setzen, jammern und selbst bemitleiden oder meinen, dass eh alles zu spät ist.

mehr lesen
Eiszeit und Weihnachtszauber

Eiszeit und Weihnachtszauber

was war das wieder für ein Jahr. Einiges vom Vorjahr hat uns weiter beschäftigt und neue Aufgaben wurden uns schon in Aussicht gestellt. Wir ahnen was auf uns zu kommt. Ich denke trotzdem, dass wir inzwischen gelernt haben, was uns gut tut und was nicht. Zumindest wünsche ich das jedem. Die Gefahr, ganz in negativen Meldungen zu versinken,…

mehr lesen
unter Druck ……. wird man stärker

unter Druck ……. wird man stärker

Stell dir vor es ist Krieg und allen ist es egal. Genauso erscheint es mir gerade. Die Mechanismen der Kriegspropaganda haben voll gegriffen. Für den, der sich nie mal intensiver mit der Thematik beschäftigt hat, ist die Schuldzuweisung eindeutig. Für den ist auch klar, dass all die negativen Erscheinungen in unserem…

mehr lesen
Auf dem Holzweg

Auf dem Holzweg

heute habe ich in der Tiefkühltruhe eines Discounters die ersten Gänsekeulen gesehen – 20,00 Euro. Also, in Mathe war ich nicht die größte Leuchte, aber dass dieser Preis um weit mehr als 10% zum Vorjahr verteuert ist, das ist unübersehbar. Wer noch selber am echten Leben teilnimmt und seinen Teller füllen muss…

mehr lesen
Licht aus – Spot an

Licht aus – Spot an

Das Licht geht nach und nach aus – in den Schaufenstern, auf den Straßen und letztlich bei uns Zuhause, da wir ja sehen müssen, wie wir das stemmen, was uns da zugemutet wird. Und die braven Bürger harren geduldig aus und zahlen — damit Frieden bleibt. Das Gehorsam-Trainingsprogramm wurde in den letzten zwei …

mehr lesen
Knock out

Knock out

„Ehrliche Politik ist keine Panikmache“ sagte Herr Habeck vorgestern im Tagesthemen-Interview und, glaubt man den Umfragewerten, dafür ist er so beliebt, dass er der nächste Kanzler werden könnte. Na, das ist doch mal was – manchmal ist der Kampf gegen die Windmühlen bzw. Ignoranz und Dummheit schon mühsam.

mehr lesen
Klardenker – durch die Hintertür

Klardenker – durch die Hintertür

endlich scheint die Sonne, die Cafés und Restaurants sind gefüllt, die Wiesen in den Parks belagert, Konzerte werden nachgeholt und die Theater füllen sich wieder – kurz – die Zügel werden locker gelassen und es wird wieder gelebt. Das C-Thema rückt gerade etwas in den Hintergrund bzw. stehen jetzt die Bilder

mehr lesen
Spiel mit dem Feuer

Spiel mit dem Feuer

nun exportieren wir also Gewalt und Mordswaffen ganz offiziell in ein aktuelles Kriegsgeschehen. Diesmal kann niemand sagen, dass er es nicht gewusst hätte.
In einem großen Spiegelinterview in der letzten Woche warnte Olaf Scholz noch davor, dass man durch Waffenlieferungen immer mehr in diesen Krieg…

mehr lesen

ältere Ausgaben des „Klardenkers“ finden Sie auf unserer Archivseite