Vom Platz auf einem Kreuzfahrtschiff,einem kostenlosen Joint oder einer Bratwurst

Hallo Klardenker,

heute ist der 1.August und im Moment verfolge ich die vielen Lifeübertragungen der Demonstrationen in Berlin. Vor einem Jahr war ich mit dabei und werde diese Eindrücke nie vergessen.

Leider muss ich meinen Fuß auskurieren und kann nur Hinweise und Routentipps aus dem Netzwerk an Freunde und Bekannte weiterleiten, die unterwegs sind.

Ich sehe durch die Bank vollkommen normale Menschen auf der Straße/ die berühmte Mitte der Gesellschat – und es sind wirklich viele , die sich aufgemacht haben. Im Moment wurden die Massen an verschiedenen Stellen eingekesselt –man will die zwei Hauptströme aufsplittern. Dass man mit einem großen Polizeieinsatz rechnen konnte, wurde vorher schon geahnt – es in echt zu sehen, ist dann doch nochmal eine andere Nummer.

Der Respekt vor der Polizei ist nahezu komplett verloren gegangen – der Freund und Helfer ist ausgetauscht worden gegen eine schwarz vermummte und gepanzerte Science Fiction Truppe.

Jetzt sehe ich live wie eine Polizeisperre durchbrochen wird.(gut, dass heutzutage alles direkt übertragen wird) Die Menschen haben den Mut zusammen genommen und sind, trotz des Einsatzes von Pfefferspray durch die Polizei, einfach weiter gegangen. Da fallen einem die Bilder vom Durchdringen der Massen damals an der DDR-Grenze ein.

So direkt in die Gesichter aller Beteiligten zu sehen bzw. die Körpersprache zu beobachten, ist sehr bewegend.

Es gibt so gut wie keine Transparente oder Plakate – denn es wurden schon am Vortag von der Polizei Leute mit Aufklebern, Plakaten o.ä. aufgehalten bzw. wurde den Fahrzeugen die Einreise nach Berlin verwehrt, das hat sich rumgesprochen.

In diesem Land werden die Demonstrationen nicht nur artig bei der Obrigkeit angemeldet – hier ist auch das Temperament der braven Bürger eher gemäßigt. Das ist in Griechenland, Frankreich, Italien oder den Niederlanden schon anders. Selbst aus dem kleinen Belgien erreichen uns nun Bilder von einer aufgebrachten Menge.

Jetzt sind mehr als 5 Stunden Livestream der verschiedenen Demozüge vergangen.

Es ist der Polizei gelungen, die Hauptströme zu teilen – doch die Massen laufen unbeirrt weiter – über Umwege und dann doch wieder zusammen.

Inzwischen wurde Innenminister Geisel zufällig gefilmt, wie er die Situation vor Ort in Augenschein nimmt, das war so gegen 13.00. Danach schien es, dass vielen Ortes die Polizei zurück gepfiffen wurde.

Auch Herr Reitschuster mutmaßte, dass mit so vielen Teilnehmern nicht gerechnet wurde. Die Polizei und vier Wasserwerfer wurden um die Siegessäule und den Potsdamer Platz versammelt.

An diesem Tag haben wir echten Protest in Berlin erlebt!

Ohne Bühne, ohne offizielles Programm oder Reden, ohne „Führung“ hat es offensichtlich die Menschen veranlasst, eine Selbstermächtigung zu praktizieren.

Eigentlich das erste Mal!

Gewaltanwendung habe ich fast ausschließlich von Seiten der Polizei ausgehend gesehen.

Das Schubsen, dass der gegenüber Stehende zu Fall kommt, ist eine Hauptangriffsmethode, die an Älteren genauso praktiziert wird wie an Frauen und Kindern.

„Schämt euch“ rufen die Leute.

Scham – ist es nicht das, was uns schon über Jahrzehnte abgewöhnt wird?

Eine gesunde Schamgrenze ist inzwischen so tief gedrückt worden, dass sie oft längst die eigene Existenz und Befindlichkeit bedrohen. (Beinahe hätte ich geschrieben, dass das Seelenheil Schaden nimmt)

„Denn sie wissen nicht was sie tun“ und „Sie wissen genau was sie tun“ stehen sich gegenüber.

Julian Reichelt (Chefredakteur von Bild online) schrieb am 2.8.21, dass Rechte der hat, der den Wünschen unserer Regierung folgt.

„Halten wir es einmal so unbequem fest: Wenn der Rechtsstaat lügen muss, um sich noch zu rechtfertigen, dann wackelt er. Wenn der Rechtsstaat zu glauben beginnt, er könne gönnerhaft mit Grundrechten umspringen, sie gewähren oder entziehen, wie es gerade zur Politik der Regierung passt, öffnet er allen die Tore, die ihn abschaffen wollen.

Und ich stelle mir die Frage: Kann Maskenpflicht unter freiem Himmel, an die sich so gut wie niemand mehr hält, wirklich schwerer wiegen als das Grundrecht der Versammlungsfreiheit?„

Einmal mehr wurde unter Beweis gestellt, dass „von oben“ mit verschiedenen Maßen gemessen wird – Tage zuvor konnten unter dem Zeichen des Regenbogens die Massen dichtgedrängt grölend ohne Mundschutz von der Polizei geschützt durch die Stadt ziehen.

Das wird von vielen Beobachtern mit wachem Geist auch wahrgenommen – und auch von Polizisten im Einsatz! Gar nicht mehr so selten sieht man an ihrer Körpersprache, dass es ihnen nicht recht ist, was sie tun sollen. Ich habe es selber schon erlebt, dass Einsatzkräfte selber Tipps gegeben haben, wo wir entlang gehen sollen. Und auch diesmal haben 9 Beamte den Helm abgelegt.

Sie folgen damit dem Beispiel ihrer französischen Kollegen:

https://t.me/AllesAusserMainstream/8909

Polizeibeamte aus Sachsen haben einen offenen Brief verfasst, in dem sie sagen, dass sie ihre Ausbildung nicht für Einsätze gegen friedliche Demonstranten gemacht haben.

Ein sehr guter Kommentar zur Kriminalisierung der Demonstranten

Die Ereignisse in Berlin am 1.August 2021 waren ein weiteres Kapitel im aktiven Widerstand gegen Willkür, unverhältnismäßige Maßnahmen und Impfzwang.

Auf der anderen Seite nimmt die Gleichgültigkeit zu – die Macht der Gewohnheit – der Drang nach Bequemlichkeit….. dann lass ich mich eben Impfen und hab meine Ruhe?

Während es bei uns einen Donat, eine Bratwurst und ein Kaltgetränk gibt, kann man in Amerika u.a. einen Kreuzfahrtplatz bis hin zu einem Joint für den gewünschten Pieks bekommen.

Das Land der einst unbegrenzten Möglichkeiten lässt sich etwas einfallen, auf dass die Impfbereitschaft gefördert werde.

Die penetrant–aggressive Art der Impfwerbekampagne sollte doch eigentlich jeden stutzig machen.

Es engagieren sich die gleichen Medien, die jeden wissenschaftlichen Austausch zu dem Thema verhindert haben. Mir geht es inzwischen so, dass ich schon die Augen schließe, wenn ich mir wieder und wieder ansehen soll, wie die lange Nadel ins Fleisch eindringt. Nein, ich bin kein Impfgegner.

Die „niedrigschwelligen Angebote“ (wir haben ja immer so wunderbar intellektuell wirkende Bezeichnungen) werden bei uns inzwischen unter anderem auf IKEA-Parkplätzen bereit gestellt, um auch die „bildungsfernen Schichten“ zu erreichen – so gesagt von Frau Kalayci.

Drive Inn zur Spritze – das widerspricht jedem gesunden Empfinden und jeder ethischen Verantwortung von Ärzten.

Die moderne Drückerkolonne.

Inzwischen eine absolute Verkehrung der Gründe zur Impfung – man könnte auch sagen – eine Pervertierung:

Kaum jemand lässt sich spritzen aus Angst vor Corona – vielmehr aus Bequemlichkeit, Erleichterung im alltäglichen Leben, um nicht für Tests zahlen zu müssen, um keine Diskussion aushalten zu müssen…..

Stell dich nicht so an und sei solidarisch – wird gebetsmühlenartig über alle Sender wiederholt, so dass gesellschaftlicher Zwang entsteht.

Neulich sagte jemand:

Ein Impfstoff, der so harmlos ist, dass man die Bevölkerung dazu zwingen muss, ihn sich zu verabreichen – gegen ein Virus, das so tödlich ist, dass man sich erst einmal testen muss, ob man es vielleicht hat…?

Ungeimpfte sind eine Gefahr für Geimpfte – wovor schützt dann die Impfung…?……

Inzwischen kenne ich so einige Menschen in meinem Umfeld, die die Grippeform hatten und genesen sind und ich kenne mehrere mit Impfschäden.

Nur noch ein paar Fakten der letzten Tage.

-Die britische Regierung hat für 3,2 Milliarden Pfund Blutgerinnungshemmer bestellt – als Erfüllungsdaten werden der 01.11.2021 bis 31.03.2024 genannt

(Quelle: https://www.contractsfinder.service.gov.uk/notice/bbec3a9a-168a-46c5-a71d-990c2a8a8212)

-Auf Gibraltar hat man bei den 34.000 Einwohnern eine fast 100%ige Impfquote erreicht – die Inzidenz lag am 24.7.21 bei 623,1.

-Sehen Sie sich die Zahlen von Israel an – die Fälle der ernsthaft erkrankten Geimpften steigt sprunghaft.

Es bewahrheiten sich nach und nach alle Voraussagen der warnenden Ärzte und Virologen, die darauf hinwiesen, dass man in eine bestehende Grippewelle nicht hineinimpft, da das angegriffene Virus zur Mutation gezwungen wird, um zu überleben.

Laut Focus Online haben Untersuchungen ergeben, dass die Wirkung des Impfstoffs nach 6 Monaten

verblasst – bzw. zeigt nun ein Studie aus Poznan, dass die Wirkung nach 6 Wochen drastisch nachlässt.

https://dieunbestechlichen.com/2021/08/neue-studie-hinterfragt-die-impfstoffe-nutzen-so-gut-wie-nicht-erkennbar-schadenspotenzial-gross/

Peter Schirmacher, geschäftsführender Direktor des Pathologischen Instituts am Universitätsklinikum Heidelberg, fordert mehr Obuduktionen. Neben Corona-Toten müssten auch die Leichname von Menschen, die im zeitlichen Zusammenhang mit einer Impfung sterben, häufiger untersucht werden, sagt Schirmacher der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

In Baden-Württemberg arbeiteten die Pathologen daher mit Staatsanwaltschaften, der Polizei und niedergelassenen Ärzten zusammen, berichtet Schirmacher. Mehr als 40 Menschen habe man bereits obduziert, die binnen zwei Wochen nach einer Impfung gestorben sind. Er geht davon aus, dass 30 bis 40 Prozent davon an der Impfung gestorben sind. Die Häufigkeit tödlicher Impffolgen wird aus seiner Sicht unterschätzt.

(Quelle:https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90550128/corona-impfung-pathologe-fordert-mehr-obduktionen-von-geimpften.html)

In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist bzw. ein nicht gesunder Geist, lässt auch den Körper erkranken.

Das Prinzip der Natur heißt überleben – das will auch das Virus.

Stärken wir unseren Körper – unser Immunsystem. Dazu bietet gerade die Sommerzeit Gelegenheiten – Bewegung in der Natur und Sonne tanken.

Den Kopf mal frei bekommen und der Dauergehirnwäsche entkommen.

Nutzen Sie die kommenden Wochen, um sich für den stürmischen Herbst zu rüsten.

Christiane Clauss-Ude

Daniele Ganser: Propaganda – Wie unsere Gedanken und Gefühle gelenkt werden

2 Kommentare

  1. Es müsste mich eigentlich zum Weinen bringen, wenn ich die Impf-Schafe so sehe.
    Ich werde, als Nichtgeimpfter, behandelt wie ein Außerirdischer – selbst in der Familie!

    Antworten
  2. Danke für die guten Beiträge.Bruno Grönig hat einen tollen Spruch: Vertraue und Glaube es hilft,es heilt die göttliche Kraft.Peter der l. Menschensohn hat auch einen unerschütterlichen Glauben.Die satanische Seite wird immer schwächer. Alles Liebe und Gute

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Info-CD

Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

DVD

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das Deuschlandprotokoll II
als Buch im Fischer-Verlag erhältlich
Der Newsletter für Aufgeweckte

Klardenker abonnieren

Der "Klardenker" bezieht Stellung zu akuellen poltischen Themen und erscheint im Regelfall 1x im Monat. Er kann zu jeder Zeit wieder abbestellt werden.

[mc4wp_form id="3279"]

Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen:

Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L