Mut erfordert Übung

Hallo Klardenker,

der Februar kann mit der bisher größten Zahl an Montagsspaziergängen aufwarten – mehr als 2.250 pro Woche im ganzen Land. Es werden von Woche zu Woche mehr und man läuft inzwischen auch am Sonntag oder anderen Tagen. Die Menschen lassen sich nicht durch öffentliche Versuche der Kriminalisierung einschüchtern – eher im Gegenteil, es stoßen immer mehr bisher Demo-Unerfahrene aller Altersgruppen dazu. Inzwischen wird nun schon immer vor Ort gewarnt, dass inszenierte Störversuche und Provokateure sich in die friedliche Menge einschleichen können und aus eigenem Erleben kann ich sagen, dass versucht wird, sollte sich so etwas andeuten, dem ganz schnell liebevoll und entschlossen den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Hat man noch im Dezember den Eindruck gehabt, dass sich nicht viel bewegt, so könnte man jetzt doch etwas optimistischere Betrachtungen der Entwicklung anstellen – oder?

Wir sollten uns nicht täuschen lassen! Ja – vieles von den Mahnern und Bedenkenäußerern warnend Benanntes wird inzwischen im „Öffentlich-Rechtlichen“ laut gesagt. Ja – viele haben inzwischen am eigenen Leibe oder im Bekanntenkreis erfahren, dass die Versprechungen nicht eingehalten wurden oder gar schmerzliche Verluste und Krankheitsfälle ertragen werden müssen. Und – Ja – viele sind es leid, dass immer die gleichen Gesichter in die Kamera hinein ihre Drohszenarien und Angsttreibereien absondern.

Es ist offensichtlich, dass die Stimmung im Volk kippt. Mit den ersten Sonnenstrahlen und Frühlingsboten steigt der Drang nach Leichtigkeit und dem Wegfall von Repressalien – die „Zahlen“ sinken und

DAS WAR SCHON IMMER SO, WENN ES WÄRMER WIRD!

Findige Politiker haben dafür ein Gespür und nutzen die Gunst der Stunde, um sich in neue Startpositionen zu bringen. Allen voran Herr Söder, der sich nun als großer Befreier in die Köpfe seiner potentiellen Wähler bringen möchte – hat es doch mit dem Versuch der Rolle als Beschützer im vorigen Jahr nicht geklappt.

Der Wendehals Lindner hat ja wieder bestens bewiesen wie das so ist, wenn man in den Genuss von Macht und Privilegien kommt – was interessiert mich mein Geschwätz von gestern. Herr Kubicki scheint gerade seine „Stunde der Chancen“ kommen zu sehen. Im Bundestag griff er verbal die Koalitionsregierung publikumswirksam an. Zitat:

„Wer die Begründung für massive Grundrechtseinschränkungen nach eigenem Gutdünken einfach zu verändern meint, der muss sich die Frage stellen lassen, ob er keinen Normalzustand, sondern einen langanhaltenden Notstand will.“ Und weiter: “Spätestens nach dem Omikron-Höhepunkt, der in der kommenden Woche erwartet wird, muss nicht nur über Lockerungen gesprochen werden, sondern über eine Rücknahme der Maßnahmen überhaupt. Denn eine verfassungsrechtlich tragfähige Basis für Grundrechtseinschränkungen gibt es spätestens jetzt nicht mehr.“

Fakt ist, dass der „Druck von der Straße“ nicht ganz zu ignorieren ist und dass immer mehr unschöne Fakten ihren Weg in die Öffentlichkeit finden.

Die Doku von auf1.tv „Zeugen der Wahrheit“

Gab es Spitalsüberlastungen? Wie viele Menschen leiden wirklich an Nebenwirkungen der Covid-Impfungen? Werden die Nebenwirkungen überhaupt gemeldet? – Was wir darüber in den etablierten Medien hören, ist nichts als Propaganda. Ungefiltert dringen kaum echte Informationen aus Spitälern, Heimen oder Arztpraxen nach draußen. Bisher herrschte großes Schweigen, da die Angst vor Diffamierung und Jobverlust unter den Ärzten und Pflegern viel zu groß war. Doch dieses große Schweigen hat nun ein Ende. Immer mehr Menschen aus Gesundheitsberufen wollen sprechen. Der enorme Widerspruch zwischen Berichten der Mainstream-Presse und ihren eigenen Erfahrungen wird immer unerträglicher. Und jetzt soll auch noch eine Covid-Impfpflicht kommen. Genug ist genug.

Quelle: AUF1.TV

Der massenhafte Protest der Mittelschicht, von Ärzten, Wissenschaftlern, Rechtsanwälten u.s.w. ist ohne Zweifel ein Grund, dass nun notgedrungen von etwas „Lockerung des Vollzugs“ gesprochen wird. Dennoch sollten wir uns nicht so schnell täuschen lassen, geleitet von unseren Sehnsüchten. Was vermeintlich ein Schritt zurück ins Altgewohnte erscheint, reicht genauso schnell zwei Schritte weiter vorwärts in Richtung Impfzwang. Bisher zweifele ich nicht daran, dass man an dem großen Ziel, der Impfung aller, festhält. Aussetzen ist nicht Abschaffen! Natürlich ist nicht zu übersehen, dass der Personalmangel im medizinischen und Pflegebereich um ein Vielfaches steigt, wenn man die Spritze mit Gewalt durchsetzen will. Ebenso zeugen die offenen Briefe z. Bsp. von der Feuerwehr von diesem Problem – so klein ist die Minderheit der Verweigerer dann doch nicht. Vergessen wir nicht, dass eben noch, im Januar, die Regierung 554 Millionen Impfdosen zusätzlich gekauft hat und der Plan des großen Umbaus bei weitem nicht vollendet ist. Bei der letzten Anne Will Sendung hat Herr Lauterbach seine Überzeugung wieder frei gelassen: : „Es wird einfach nicht mehr so sein wie vor Corona. Es wird nicht so sein, dass es jetzt nochmal durchläuft und dann sind wir wieder, wo wir waren.“ und die Steigerung folgte auch gleich noch: „Die Idee, dass das jetzt immer harmloser wird, demnächst eine Erkältungskrankheit, das ist eine ganz gefährliche Legende. Das mag in 30, 40 Jahren so sein, aber nicht für die nächsten zehn Jahre.“ Da weiß dann auch der Letzte woran er ist.

Was gerade wie eine Verschnaufpause erscheint, wird im Herbst ganz gewiss mit neuem Anschub zur 4. Impfung mit Nachdruck fortgesetzt.

Daran ließ auch Olaf Scholz bei der Pressekonferenz nach der Ministerpräsidentenrunde keinen Zweifel: „Wir müssen uns gemeinsam unterhaken und eine gemeinsame Gesetzgebung zur Frage der Impfpflicht zustande bringen.“…“ und das lege ich auch fest, dass es um 3 Impfungen geht.“…“und das muss gelten ab dem Beginn des Monats Oktober.“

Rede einer Krankenschwester auf Demo 12.2.22 in Berlin

Dr. Marcus Franz:

„Die Logik mit dem vierten Stich als Sicherheit für den Herbst ist ungefähr so konsistent, wie wenn ich mich heute zwei Stunden lang angeschnallt ins geparkte Auto setze, weil ich vielleicht morgen nach Linz fahre.“

Netzfund:

Deutschland ist, wenn du als Ungeimpfte Krankenschwester brutale Überstunden leisten musst, weil deine geimpften Kollegen an Corona erkrankt sind – du aber nächsten Monat deinen Job verlierst, weil du nicht willst, dass es dir geht wie denen.

Der neue FDP-Bundesjustizminister Marco Buschmann erdreiset sich zu sagen, dass eine Ersatzhaft für zahlungsunfähige Geldstrafenschuldner möglichst vermieden werden soll – also hält er die Wiederbelebung des Prinzips des mittelalterlichen Schuldturmes durchaus für denkbar. Zurück zur Prügelstrafe ist man hierzulande auf der Straße längst wieder gekommen – meist praktiziert von sehr jungen Polizisten beiderlei Geschlechts – schämt euch. Ehe hier die Gefahr vorbei ist, wird es lange dauern.

In Schweden hat man überschüssige Blutproben aus Ambulanzen und Proben von Blutspendern auf Antikörper gegen COVID-19 untersucht und kam dabei zu folgendem Ergebnis: 85% der Bevölkerung hatten (vor Omikron) im Nov/Dez 2021 entsprechende Antikörper. Nach Altersgruppen gestaffelt sahen die Ergebnisse wie folgt aus:60 – 95 Jahre = 90%, 20 – 64 Jahre = 95%, 0 – 19 Jahre = 56% . Die gewonnenen Erkenntnisse waren mitentscheidend für die Aufhebung der Maßnahmen.

Was für eine simple und logische Überprüfung des Ist-Zustandes. Hier käme sicher ein ähnliches Ergebnis heraus und das ist nicht gewünscht. Derweil wurde hier der Genesenenstatus willkürlich reduziert. Seit heute wird nun zwischen ungeimpften Genesenen für 90 Tage und geimpften Genesenen für 180 Tage unterschieden. Erneut ein Aufheizen der Stimmung zur Spaltung der Gesellschaft.

Und ganz im Hintergrund werden die eigentlichen Weichen gestellt.

Haben Sie bemerkt, dass Frau von der Leyen sich für die Abschaffung des Nürnberger Kodex einsetzt? Bereits im Dezember´21 gab sie der BBC ein Interview, in welchem sie sich dafür aussprach, den Kodex abzuschaffen und die Menschen zur Covid-Impfung zu zwingen. Verschiedene britische Zeitungen berichteten darüber. Es handelt sich um einen entschiedenen Wendekurs der 1947 festgelegten ethischen Grundsätze in der Medizin, die bisher ärztliches Verhalten leiten sollten. Sprach der Europarat sich im Januar vorigen Jahres noch gegen ein obligatorisches Impfen aus, so folgte er ihr mit der Resolution „Bekämpfung von Covid-19 durch Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit“ am 19.Januar diesen Jahres brav in die Kehrtwende.

Noch wichtiger ist die Vorbereitung des zukünftigen Diktats durch die WHO. Im Dezember wurde den Mitgliedstaaten ein neuer Vertrag präsentiert – eine Erweiterung des ursprünglichen aus dem Jahre 2005. Wenn er von den Mitgliedstaaten angenommen wird, hat die Verfassung der WHO (gemäß Artikel 9) bei Naturkatastrophen oder Pandemien Vorrang vor der Verfassung der einzelnen Länder. Die Unterzeichnung des neuen “ Abkommens über die weltweite Pandemievorsorge“ käme einer freiwilligen Entmündigung der einzelnen Länder gleich. Die Schweizer Wissenschaftlerin Dr. Astrid Stuckelberger, die seit 20 Jahren für die WHO arbeitet, warnt genau davor. Sie meint, dass jedes Land einen öffentlichen Protestbrief an die WHO schicken sollte, in dem es heißt, dass es inakzeptabel ist, dass die Unterschrift des Gesundheitsministers eines Landes ohne Referendum über das Schicksal von Millionen von Menschen entscheidet. Dr.Stuckelberger teilte mit, dass bisher nur Russland ein solches Einspruchsschreiben geschickt hat – wieder „stört“ Russland bzw. tritt selbstbewusst auf.

Diesmal will ich gar nicht weiter in das Thema der laufenden Finanz- und Wirtschaftskrise eingehen – manche sprechen auch vom Krieg, der längst läuft und um Rohstoffe und Absatzmärkte tobt. Da kann man so wunderbar viel auf die Folgen der Bewältigung der Plandemie schieben.

Die Macht der Gewohnheit ist gefährlich und kann bewirken, dass die heute gelebte Absonderlichkeit widerstandslos hingenommen wird.

Bei allen Schräglagen auf so vielen gesellschaftlichen Gebieten ist der Erhalt des Friedens das Allerwichtigste ! Ohne Frieden ist alles nichts!

Gerade erleben wir wieder wie Propaganda gemacht wird, Inszenierungen nach immer dem gleichen Muster ablaufen und von der Masse geschluckt werden. Dabei gibt es diejenigen, die keinerlei Kriegserfahrung mehr haben und medientreu alles glauben. Wer kennt schon wirklich die russische Geschichte – oder hat sich wenigstens mit den Entwicklungen der letzten 30 Jahre etwas näher beschäftigt? Kaum jemand – alles wird medial aufbereitet und nachgerichtet, dass es ins gewünschte Bild für die Stimmung in der Allgemeinheit passt.

Sehr kompetent war und ist Gabriele Krone-Schmalz – Russland-Korrespondentin für viele Jahre – nehmen Sie sich die Zeit für diesen Vortrag.

Putin Pressekonferenz vom 9.2.2022

Dr. Daniele Ganser – Illegale Kriege der NATO/ USA aufgelistet

Die Nato baut ihre Präsenz stetig weiter in Osteuropa aus, ihre Expansionspolitik scheint durch nichts zu stoppen zu sein. Die Nachrichtenpräsentation verdreht Fakten und geschichtliche Entwicklungen und der naive gläubige Zuschauer schluckt alles. Ja, wenn auch sogar der Herr Klitschko so was sagt……für viele ist das wohl der einzige Russe, der ihnen einfällt und dass das die Bösen sind, wissen wir Dank Hollywood ja sowieso.

Es ist die höchste Zeit noch stärker Zivilcourage zu zeigen. Die Corona-Pläne sind noch lange nicht vom Tisch und dazu muss nun auch ein neues Engagement für Frieden und Verständigung kommen.

Wir haben lange im Frieden gelebt – es gibt ihn nicht geschenkt.

Es gehört durchaus Mut dazu, sich auf der Straße den hochaufgerüsteten Polizisten in den Weg zu stellen.

Ich sage Ihnen, man wird mutiger, wenn man sich der Situation öfter stellt. Wenn man unsägliche Polizeigewalt live beobachtet und dann im Fernsehen so ganz andere Darstellungen zur Kenntnis nimmt steht einem der Zorn als Antriebskraft hilfreich zur Seite. Das Gute ist, dass Sie feststellen – Sie sind nicht alleine, es sind viele Gleichgesinnte – manchmal Menschen, die Sie schon lange kennen und die Sie nun von einer neuen Seite kennenlernen. Überhaupt – das sich Kennenlernen!

Wir dürfen uns nicht einlullen lassen und schon gar nicht weiter gegeneinander aufhetzen lassen.

Das Leben ist keine Generalprobe – es ist die Summe deiner Entscheidungen und Handlungen.

 

Ich wünsche Ihnen und uns eine aktive Zeit

 

Christiane Clauss-Ude

Am Montag, den 21. Februar 2022 um 20.30 Uhr findet ein weiterer  Infoabend  mit unserem Partner Michael zum Thema:

Annahme statt Konfrontation : Der etwas andere Weg im Umgang mit dem System, Gedanken zur Zeit

Anschließend gibt es eine Fragerunde und die Möglichkeit, das Wissen weiter zu vertiefen.

Anmelden kann man sich auf der Seite https://kraftdeswillens.de/infoabend/ oder direkt in der Telegramgruppe Infoabend 

4 Kommentare

  1. Liebe Frau Clauss-Ude,

    wie schon oft und immer wieder – ganz herzlichen Dank für Ihren immer klugen und ermutigenden Beitrag!

    Herzlichst,
    Wolfgang Müller

    Antworten
  2. DANKE !
    Danke für die nach wie vor guten Beleuchtungen, welche heute wichtiger denn jemals scheinen.
    Schon zu Zeiten als Andreas noch unter uns weilte, war es gut, wichtig und wir dankbar. Doch nun heißt es weiter gehts, wünschte wir könnten viel mehr spenden !

    Antworten
    • Danke für deinen großartigen Einsatz!!!

      Alles Liebe und großen Segen für dich
      Brigitte und Siegmund

      Antworten
  3. Es hilft nur eins:
    ALLE, die sich FÜR das Impfen einsetzen, müssen mit ihrem gesamten Hab und Gut für Schäden haften. Nur dann überlegt sich der Politiker wofür er seine Stimme abgibt.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Info-CD (Download)

Unsere downloadbare Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

DVD

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das Deuschlandprotokoll II

als Buch im Fischer-Verlag erhältlich

Der Newsletter für Aufgeweckte

Klardenker abonnieren

Der "Klardenker" bezieht Stellung zu akuellen poltischen Themen und erscheint im Regelfall 1x im Monat. Er kann zu jeder Zeit wieder abbestellt werden.

[mc4wp_form id="3279"]

Akupunktur

nach Traditionell Chinesischer Art, heimischen Kräutern und als beratende Zuhörerin auf Ihrem Weg der körperlichen und geistigen Gesunderhaltung

 

Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen:

Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L