Kognitive Dissonanzen oder von Irrtümern und Verwunderung

Hallo Klardenker,

Man sieht was man sehen will und sehen kann. Natürlich erkennt man mehr und anders, wenn man um die Dinge weiß. An Informationen zu kommen ist heute eigentlich nicht schwer – man muss nur wollen bzw. das Bedürfnis dazu haben und das möglichst, bevor es zu spät ist. Die Warnungen der unabhängigen Wissenschaftler und Ärzte sind so gut wie alle real geworden. Wer diese frühen Mahnungen zur Kenntnis genommen hat und jetzt wach alles verfolgt, dem sollten zumindest Zweifel gekommen sein. Bestenfalls hat derjenige dann auf sich aufgepasst und Vorsorge betrieben.

Längst haben wir ein „Wahrheitsministerium“, ganz nach literarischer Vorlage und technisch derart fortschrittlich ausgestattet, dass die Stasi neidisch wäre. Mit eigenen Recherchen und gezieltem Nachfragen gelingt es Laien, Wahrheiten ans Licht zu bringen. Wahrheiten und Fakten, die der offiziell gewünschten Richtungsgebung oft nicht entsprechen.

Definition: Fakt oder Faktum (aus dem griechischen Factum, res facti) sind Tatsachen, die je nach Auffassung wirkliche, nachweisbare oder bestehende bzw. anerkannte Sachverhalte sind.

Vom Mainstream ernannte „Faktencheckern“ sollen Propaganda getreu das Denken steuern bzw. das eigene Nachforschen und Hinterfragen unterbinden. Sie sind vom Typ her jung, dynamisch, modisch, hipp gestylt und kluuug wirkend – kurz – gezielt ausgesucht und gefördert. Das kommt an…. – bei Jungen, Hippen, durchaus Gebildeten, die den sprachgewandten klugen Köpfen gerne glauben, ohne selber zu hinterfragen und natürlich spricht es die Bildungsferneren an: “Die werden das schon wissen.“

Der Informatiker Marcel Barz (ursprünglich eher linientreu) hat eine rein sachliche Analyse der Zahlen und Fakten in einer Präsentation zusammen gefasst „Die Pandemie der Rohdaten“. Der Beitrag wurde auf Youtube explosionsartig geteilt – und nach dem 3.Tag gesperrt. Barz gab nicht auf und erreichte, dass nach einer Woche der Beitrag wieder frei gegeben wurde – erstaunlich.

Wer diese Arbeit noch nicht kennt, sollte sich die Doku unbedingt ansehen.

Gunnar Kaiser

Täglich erreichen uns neue aufrüttelnde Meldungen und Bilder, so dass man doch meinen sollte, dass das blinde Vertrauen und der dumpfe Gehorsam weniger werden müsse. Und so ist es ja auch.

Das Impftempo hat merklich nachgelassen. Nun wird medial nachgelegt – neue Angstpropaganda und das Anziehen der Daumenschrauben für so manchen Arbeitnehmer.

Hans-Joachim Maaz (Psychoanalytiker und mehrfacher Bestsellerautor) hat kürzlich eine Analyse der Impflinge veröffentlicht.

Wer lässt sich seiner Meinung nach impfen – in erster Linie

  • unsichere Menschen, die naiv und gläubig auf Rettung vor der Gefahr hoffen.
  • Pragmatiker, die einfach ihren „Persilschein“ haben wollen, um alles wieder wie vorher machen zu können.
  • Bequeme, denen der Druck einfach zu viel wird.
  • Angst getriebene Menschen, die einfach der Propaganda erliegen.
  • Die Angepassten, die schon immer alles machen, was die Obrigkeit verlangt.
  • Als neu dazu gekommen sieht er die Moralisten, die glauben, eine gute Tat zu tun, um andere zu schützen.

Das alles sind psychosoziale Motivationen, die unseren aktuellen Alltag bestimmen und die man ernst nehmen muss.

Es gibt aber auch immer mehr Aufgeweckte, endlich auch unter den Jüngeren und auch sie zeigen verstärkt Gesicht. Ob in Paris, Tourin, Amerika oder Berlin waren und sind weltweit Tausende auf den Straßen, um sich gegen die Maßnahmen zur Wehr zu setzen. Ich beobachte, dass es manch einem nun dämmert, dass er ja brav 2 Pieckse hat und dennoch nichts wie vorher ist. Die Teilnahme am sozialen Leben soll vom Impfstatus abhängig sein ( nach der 2. kommt nun die 3. und dann die 4. Impfung…..)

Das offizielle Vokabular hat sich weiter verändert – um Gesundheit geht es nicht, es wird mit vermeintlichen „Freiheiten“ (Grundrechten!!) gelockt. Das Wort Vertrauen wird so oft eingesetzt, dass man schon deshalb misstrauisch werden sollte.

Jeder muss für sich entscheiden, wann seine rote Linie überschritten ist.

Demonstrationen als bildgebendes Mittel des friedlichen Wandels – Wunschdenken? Ja, es erscheinen inzwischen mehr kritische Artikel (u.a. fällt die Berliner Zeitung dabei positiv auf), Interviews und Beiträge im TV. Auch in der Tagesschau verwendet man neuerdings die Begriffe „Gegner der Coronapolitik“ oder Maßnahmenkritiker, was nicht ganz so diffamierend klingt wie die älteren Betitelungen.

Dennoch: Die Schlingen werden permanent enger gezogen – ganz nach Plan.

FAZ vom 24.8.21 Keine erhöhte Ansteckungsgefahr bei Großveranstaltungen –

London- „Viele Zuschauer, auch im Ausland, hatten erstaunt und zuweilen kopfschüttelnd reagiert, als sich im britischen Sommer Menschenmassen im Londoner Wembley-Stadion und auf den Tennis-Tribünen von Wimbledon tummeln durften. Aber anders als manche Sportkommentatoren unkten, ging Corona nicht als Sieger vom Platz. Das ergab jedenfalls die Auswertung des britischen „Event Research Programme“, zu dem 37 Großveranstaltungen gehörten, darunter die Fußballeuraopameisterschaft, Wimbledon und der britische Grand Prix in Silverstone. Das Infektionsgeschehen auf den Rängen war demnach vergleichbar dem Durchschnitt im Land oder lag sogar darunter.“

Ich wiederhole mich – es ist eigentlich alles gesagt.

Die Plandemie läuft – vielleicht nicht mehr ganz so geschmiert, aber sie führt weiter hinein in eine umfassende Kontrolle und das über schwierige Zeiten. Es bleibt die Ablenkung von den Problemen bzw. dem Zusammenbruch des Finanzsystems. Die Verflechtung von Staat und Wirtschaft ist ganz im Interesse der Profiteure.

Der Verein Sanktionsfrei erklärte in einer Pressemitteilung: „Während auf der großen medialen Bühne in Deutschland Milliardensummen als Corona-Hilfen verteilt werden, leben Millionen Harzt-IV-Beziehende in Zeiten der Pandemie noch beschwerlicher: teure Lebensmittel, Teilweise geschlossene Tafeln und Kleiderausgaben, höherer Stromverbrauch, Schulen und Kitas ohne Verpflegung, Homescooling ohne geeignete technische Ausstattung, beengte Wohnverhältnisse.“ Konzerne werden mit großzügigeren „Stützen“ erfreut. So ließ sich BMW z.Bsp. für 30.000 Beschäftigte in Kurzarbeit vom Staat fast die gesamten Lohnkosten erstatten, schüttete aber im Mai 2020 nicht weniger als 1,64 Milliarden Euro an Dividenden für das Vorjahr aus. Davon erhielten die Großaktionäre Susanne Klatten und Stefan Quandt, denen fast die Hälfte von BMW gehört, allein 769 Millionen Euro. Frankreich, Dänemark und Schweden machen es den Unternehmen wenigstens zur Auflage, keine Gewinne auszuschütten. Die Gewinne von Big Pharma, Amazon, Apple, Hello Fresh….dürften bekannt sein. Die Umverteilung von unten nach oben läuft auf Hochtouren und so ist die Finanzkraft weniger Einzelner heute höher als viele Ländervermögen. Geld regiert die Welt. Wir stecken mitten in einer Inflation. Die allgemeine Preissteigerung bemerkt inzwischen jeder – ob er nun den gewohnten Einkauf tätigt, tankt oder gerade baut (am besten ein Eigenheim) und dann die Preisexplisionen hautnah mitbekommt. Unterbrochene Lieferketten hinterlassen Spuren – längere Wartezeiten für Lieferungen und Regallücken beim Discounter, die mit anderen Produkten ausgefüllt werden….. Die allgemeine Unsicherheit führt dazu, dass die Menschen entschieden sparsamer werden bzw. die Geldumläufe sich verlangsamen.

Die globalen Zusammenhänge, die Situation hier und für jeden Einzelnen beschreibt Ernst Wolff in seinem Vortrag – aufrüttelnd und Mut machend zugleich.

Wir sind in einer allumfassenden Umbruchsphase und ich hege immer noch die Hoffnung, dass wir uns auf einige Werte besinnen und Weichen für das eigene Leben stellen. Dazu gehört verstärkt Vorsorge zu treffen, wie es hier und auf anderen Portalen schon oft geraten wurde. Den Lebensmittelvorrat aufzustocken, ist nie verkehrt. Das eigene Nest in Ordnung zu bringen, Beziehungen zu pflegen und Netzwerke zu bilden stehen ganz oben.

Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen:

Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L
jetzt Gold kaufen

Die fundamentale Krise drängt immer mehr Menschen, sich zu informieren und dabei spielen Quellen jenseits des Mainstreams eine immer größere Rolle. Die Zensur nimmt im gleichen Maße zu – die Videolöschungen kommen einer neuen Bücherverbrennung gleich. Dabei wird zum Teil dermaßen übertrieben, dass auch bisher Linientreue ins Grübeln kommen. Die Wahrnehmung der eigenen Situation ist immer noch sehr stark different. Die Einschränkungen gehen Stück für Stück voran – wie die Erhitzung des Wassers, in dem der Frosch sitzt. Viele nehmen immer noch widerspruchslos alles hin. Es liegt wohl auch daran, dass bisherige Selbstverständlichkeiten als für immer und ewig erachtet werden? Ein fataler Irrtum und es fällt oft schwer, sich in Geduld zu üben. Manche möchte man nur noch schütteln. Nur, das bringt heute weniger als vor ein paar Monaten. Jeder hat seine eigene Schmerz- und Geduldsgrenze. Es heißt Vorsorge zu treffen – auch für die Menschen mit, die uns am Herzen liegen und heute noch nicht verstehen.

Passen Sie gut auf sich auf!

Christiane Clauss-Ude

Am Freitag, den 13. September 2021 um 20.30 Uhr findet ein Infoabend  mit unserem Partner Michael zum Thema:

Annahme statt Konfrontation : Der etwas andere Weg im Umgang mit dem System

Anschließend gibt es eine Fragerunde und die Möglichkeit, das Wissen weiter zu vertiefen.

Anmelden kann man sich auf der Seite https://kraftdeswillens.de/infoabend/

Einen kleinen Einblick und einen etwas satierischen Blick auf das Thema ist  im nebenstehenden Video mit Michael und Marc zu sehen.

 

1 Kommentar

  1. Was viele nicht sehen wollen/können, das System ist im Kern satanisch und läßt von daher nicht mit sich verhandeln, der Teufel hat da einfach mehr Erfahrung(ca. 6000Jahre?)
    Hier ist mal ein link, den ich versucht hab zu verbreiten zuletzt

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Rakowski-Protokoll.htm

    und übrigens war Karl Marx nicht etwa ein Atheist, sondern ein Satanist. Dazu bitte das Buch „Die andere Seite des Karl Marx“ von Richard Wurmbrandt lesen.

    Ich fürchte, Andreas Clauss hat garnicht richtig einschätzen können, womit er sich da eigentlich anlegt, denn es geht in Wahrheit nicht um Geld oder Gesetze, sondern wer hier in dieser Welt der „Herr der Ringe“ ist.
    Ich weiß nicht, ob es etwas genutzt hätte, ihm nahezulegen, dies zu bedenken. Vielleicht hätte er mich für etwas gaga gehalten, aber ich bedaure es trotzdem nicht getan zu haben

    Schöne Grüße

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Info-CD

Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

DVD

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das Deuschlandprotokoll II
als Buch im Fischer-Verlag erhältlich
Der Newsletter für Aufgeweckte

Klardenker abonnieren

Der "Klardenker" bezieht Stellung zu akuellen poltischen Themen und erscheint im Regelfall 1x im Monat. Er kann zu jeder Zeit wieder abbestellt werden.

[mc4wp_form id="3279"]

Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen:

Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L