Und doch nochmal Corona

Hallo Klardenker,

eigentlich wollte ich in dieser Ausgabe das Wort mit C…… nicht einmal erwähnen. Und dann kam das Interview mit Professor Dr. Sucharit Bhakdi mit Ken Jebsen und ich stelle es ein, mit der Bitte, es bis zum Ende anzusehen. Ich kann jeden verstehen, dem es bis oben steht – der einfach nichts mehr davon hören möchte oder inzwischen von den vielen oft gegensätzlichen Beiträgen überfordert ist. 

Professor Bhakdi ist für mich unter all den FACHLEUTEN ein ganz besonderer Mensch. Mag es an seiner buddhistischen Herangehensweise liegen …. so eine respektvolle Betrachtung der Medizin, seiner Aufgabe als Arzt, unserem Land und seiner Bevölkerung gegenüber berührt mich zutiefst. Und wen dies alles nicht erreicht, der sollte zur Kenntnis nehmen, dass sich hier ein Mann meldet, der genau weiß wovon er spricht und der einfach – Zitat:“…nicht anders kann, als sich zu Wort melden.“

Das sind schon ganz spezielle Zeiten, die wir da erleben – wir, ein hochindustriell entwickeltes Land mit einer ach so aufgeklärten und gebildeten Bevölkerung. Ist es nicht erschütternd, wie schnell es zu großen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und psychischen Veränderungen kam? Komplett gewandelte Freizeitgewohnheiten, Homeoffice, Kontaktreduzierung, Verbote von Flügen und einer Reisemöglichkeit insgesamt – also Beschränkung der gesamten Bewegungsfreiheit beeinflussen die Menschen total – und das weltweit. Das eigentlich Schlimme ist aber, dass die Ausgangssperre sich umgehend in unserem Geist installiert hat. Wahrnehmungen, Handlungsweisen und Denkmuster wurden in schnellster Zeit aufgebrochen.

Mit Merkels Ausspruch, dass es sich um: “die größte Herausforderung seit dem Ende des 2.Weltkrieges“ handelt, traf sie die Älteren ins Mark. Die Bombardierung der Köpfe mit allen medialen Möglichkeiten haben deutliche Spuren hinterlassen und werden am Ende noch lange nachwirken. Die Gehirnwäsche war so schnell erfolgreich, dass selbst die dafür Verantwortlichen überrascht sein dürften. Ein Konzept für die Zukunft – je nach Bedarf. Wer mit dem womöglichen Verlust der Gesundheit droht, hat sofort gewonnen – das ist die wichtigste Erkenntnis der Obrigkeit. Ohne Zögern machen sich alle an die Selbstkastrierung bzw. begeben sich in Einzelarrest. Erinnern Sie sich noch an die Parole: “Gemeinsam sind wir stark“? Das ist nun der berühmte Schnee von gestern. Proteste in Hongkong – erledigt. Proteste der Gelbwesten in Frankreich – erledigt. Das perfekte Rezept, das nun , je nach Bedarf, wieder eingesetzt werden kann.

Hier der Auftritt des FPÖ-Abgeordneten Kickl vor dem Österreichischen Parlament – größten Respekt!!

Wir werden vereinzelt, leben in Ungewissheit, wie das Morgen aussieht, werden mit Drohungen und Ängsten in Schach gehalten…. Viele haben ein gesundes Bauchgefühl und wissen, dass da was faul ist – und dann sieht und hört man wieder Berichte…sieht gestapelte Särge…. und verfällt in Ungewissheit und Zweifel. Die Macht der digitalen Plattformen ist nahezu total und zerstört jede Gemeinschaft. Ein Großteil der Jugend huldigt dem Narzissmus, spiegelt sich in Selfies, hängt an Spielkonsolen und den „Größeren“ wird derzeit eine Offerte nach der anderen gemacht, die Streamingdienste zu nutzen. Ein Markt der boomt und dem Corona Tür und Tor öffnet. Schlechte Zeiten sind die besten für Verkäufer, was nicht nur aufgedeckte Betrügereien belegen. Und dann gibt es noch die Gruppe, die ihre Triebe spürt und zur Befriedigung verschieden anonyme Plattformen nutzt. Tinder und Co. hat eine beliebige allgemeine Masse zur Auswahl ermöglicht, die Liebe und Vertrauen ins Aus kickt. Instagram und Twitter ein Gespräch Auge in Auge fördert das Individuum.

Info-CD

cd-83Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Andreas‘ Vermächtnis

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Zu bestellen ist diese DVD hier (Klick)

Das Deuschlandprotokoll II

Das Deuschlandprotokoll II

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das Deuschlandprotokoll IIals Buch im Fischer-Verlag erhältlich

Was können Sie tun?

Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen: Enteignen Sie sich selbst, bevor es andere tun! Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Stifter, Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L . Goldgrammy 3

Wissenschaftliche Studien ergaben, dass jeder Mensch pro Tag den Austausch mit 8-9 Menschen braucht, um seine psychische Ausgewogenheit gesund zu halten. Das Fehlen von Nähe und Körperlichkeit hat negative Folgen, was manch einem erst jetzt bewusst wird. Dabei spielen das sich Begegnen, Sehen und Sprechen genauso eine wichtige Rolle wie der Geruchssinn und die Haptik. Das Verkümmern dieser Sinne macht krank und der Verlauf von neurobiologischen Vorgängen in der Isolation sind hinlänglich bekannt. Wie schnell und stark Depressionen und Aggressivität zunehmen, belegen die enormen Zahlen an Hilfetrufen bei Nothotlines, Anfragen bei Missbrauchsbeauftragten, volle Frauenhäuser, Seelsorgern etc…in den letzten Wochen.

Wir leben gerade alle in einem unfreiwilligen Realexperiment.

Viele Familien sehen sich zuvor nie dagewesenen Herausforderungen ausgesetzt. Das Arbeitspensum ist oft vervielfacht, Zukunftsängste und die Enge, der man nicht entfliehen kann, fördern negative Energien und Aggressionen bis hin zur häuslichen Gewalt und sexuellem Missbrauch. In Berlin wurden auf die Schnelle zusätzliche Frauenhäuser eröffnet und der Rückfall Suchtkranker ist bereits aktenkundig.

Dass die sozialen Auswirkungen und wirtschaftlichen Folgen zu den vermeintlich „bevölkerungsschützenden“ Maßnahmen in keinem Verhältnis stehen, weiß inzwischen jeder. Es gehört immer noch Mut dazu, sich entgegen der aufgezwungenen Meinungsmonokultur öffentlich zu äußern. Und doch tun dies immer mehr Wissenschaftler und Fachleute mit jahrelanger Erfahrung – auch wenn sie befürchten müssen, dass an ihnen ein Exempel statuiert wird.

Als großes Ziel – die „Erlösung“ vom Übel – wird die Wunderwaffe Impfung gegen das Virus nun in die Köpfe gehämmert. Sicher haben Sie auch schon dazu viel im Netz gesehen. Hier der Link zu einem Beitrag auf Russia today:

Russia today – Bill Gates
https://www.youtube.com/watch?v=hO7FuT3g-N4 – bis Minute 7.55

Der einzig wirksame Schutz funktioniert nur durch Aufklärung. Und noch einmal Prof Dr. Bhakdid – am 24.April – ganz aktuell zum Thema Impfung gegen Corona. 16 Minuten, die sich lohnen – für ganz Eilige ab 13.Minute.

Punkt.Preradovic – youtube

Durch das Freihalten von Intensivbetten wird eine Anzahl von Leidenden und Toten an anderen schwerwiegenden Krankheiten, die derzeit einfach nicht behandelt werden, in Kauf genommen und die behandelnden Ärzte genötigt, ihren Berufskodex zu ignorieren. Sie werden in ethische und moralische Konflikte gedrängt, die sicher für die Betroffenen auch nicht gesundheitsfördernd sind. Die Zahl der Alkoholabhängigen unter Medizinern geht auch nach oben.

Wenn die Massenimpfung vielleicht verhindert werden kann, so bleibt immer noch die komplette Kontrolle durch unsere Handys – Die elektronische Fessel, die wir fast alle freiwillig mit uns tragen. Die neue Corona – App, die flächendeckend eingeführt werden soll zeigt wie verseucht unsere Grundrechte sind. In Italien, wo wirkliche Ausgangssperre herrscht, ist sie schon voll zum Einsatz gekommen. Neben der physischen Belastung ist die psychische Einengung enorm. Auch dazu gibt es inzwischen auf Youtube viele Berichte von Betroffenen. Jeder Weg außerhalb der Wohnung erfordert eine schriftliche Bescheinigung – wer so erwischt wird kann mit bis zu 5 Jahren Haft bedroht werden. Über Live-Webcams könnten Sie sich die Praxis der Polizei mal ansehen – es reicht schon, mal den Platz vor der Spanischen Treppe in Rom zu beobachten.

Und doch komme ich mal wieder zu dem gleichen Fazit.

Schuldzuweisungen nutzen wenig – es zählt nur das eigene Handeln. Wer meint, dass er die Nachbarn melden muss, dass sie Besuch empfangen haben oder dass das Auto ein Kennzeichen trägt, das doch zur Zeit in der Gegend nicht sein sollte o.Ä., der muss dies mit seinem Gewissen aus machen.

Betrachtet man die aktuellen Bedingungen des genötigten Miteinanders mit einem gewissen Abstand, dann sind durchaus auch positive Effekte zu erkennen. Es wird offensichtlich welche Menschen für die Gesellschaft wirklich wichtig sind. Das aller Orts demonstrative Beklatschen der unermüdlich Arbeitenden ist ganz nett – aber zu wünschen wäre, wenn nach dem Helikoptergeld am Ende auch eine klare und dauerhafte Lohnerhöhung und Verbesserung der Arbeitsumstände erfolgen. Von Bedeutung bleiben am Ende liebevolle und freundschaftliche Beziehungen zwischen Menschen.

Es ist für viele auch eine Zeit zum Innehalten und Nachdenken – philosophieren. Hegel bezeichnete die Philosophie als die Zeit, in der man lebt, in Gedanken zu erfassen. Als wünschenswerte Folge käme dann neues Verhalten, im Idealfall ein besseres heraus.

Bleiben Sie gesund und in Ihrer Mitte

Christiane Clauss-Ude