Dem eigenen Gewissen verpflichtet

Hallo Klardenker,

die Angst sitzt so tief – quer durch alle Schichten und Altersgruppen! Wenn ich aufgerissenen Augen begegne, die mich auf der Straße ansehen, weil ich im Freien ohne Stoff vor dem Mund an ihnen vorbei gehe, bedauere ich diese armen Seelen. „Angst essen Seele auf“ – so sehr, dass manche vergessen zu leben. Solche in sich verkrochene Kreaturen sind unzugänglich für Argumente oder Fakten, die von der offiziell medialen Propaganda abweichen. Todes- und Existenzängste haben von ihnen Besitz ergriffen. Das zu respektieren fällt manchmal nicht leicht, aber ich tue es. Alleine das allgegenwärtige Bild der Vermummung manifestiert im Unterbewusstsein das Gefühl von ständiger Panik. Die Kampagnen der Politik haben vollen Erfolg und die Folgen der global abgestimmten Maßnahmen sind wirtschaftlich und mental tiefgreifend.

Nach dem das Monster Corona aufgebaut wurde erleben wir nun die Abwandlung der Propaganda, die die neue Normalität heraufbeschwört. Man muss nur genau hinhören – die deutsche Sprache ist sehr deutlich. Vermehrt wird das Wort Mundschutz nun abgewandelt in Alltagsmasken, deren Tragekomfort und Design selbst in Modekatalogen und im Onlineversand gepriesen wird. Auch an den Ständen der Wochenmärkte oder in „alternativen“ Geschäften will man mit selbst genähten Masken einen Teil vom Geschäft abhaben. Das muss jeder für sich entscheiden womit er sein Geld verdient. Die deutsche Mentalität der Hörigkeit wurde in der Geschichte schon oft benannt – ob nun von Heine, Goethe, Tucholsky oder Napoleon. Unsere Erziehung mit „Das tut man nicht“ hat da gewiss seine Wirkung hinterlassen. Wobei einerseits gewisse Grenzen im Denken und Handeln gesetzt wurden, die teilweise zur Rebellion drängten. Andererseits haben gewisse Handlungsanleitungen es auch geschafft, dass dieses Land wieder so dasteht, wie es dies tut. Die Sehnsucht nach etwas mehr mediterraner Lässigkeit und Lebensfreude ist mit der Zunahme der Reisemöglichkeiten gewachsen und hat zum Glück etwas abgefärbt. Und doch sind auch die Italiener, Spanier, Franzosen ….., die sonst ein anderes Temperament an den Tag legen, im Handumdrehen still, folgsam, verängstigt und sprachlos.
Verzweifelte, berührungslose, mundtote Menschen rund um den Erdenball.

Emile Zola schrieb:

„Meine Pflicht ist es zu sprechen, ich will nicht Komplize sein.“

Wo bleibt das heftige Aufbegehren, wenn es heißt, nichts wird in Zukunft so sein wie es war. Die „neue Normalität“ soll als alternativlos hingenommen werden? Wenn die Allgemeinheit das nach 1945 auch so gesehen hätte und nicht gehandelt hätte, wo wären wir dann heute?

Opfern wir widerstandslos Werte wie Privatsphäre, Würde, Selbstbestimmung, Freiheit ?

Andreas hat manchmal seine Vorträge mit folgendem Gedicht begonnen:

u
Wo war währende der letzten Wochen und Monaten eine Opposition? Nichts – von keiner Seite kam irgendein Veto oder eine Anfrage. Die Finger verbrennen wollte sich niemand. Erst jetzt, da der Unmut in der Bevölkerung wächst und kund getan wird, da melden sich einige Politiker wie Herr Lindner und reden zu Munde, um Stimmen für die Wiederwahl zu fangen.
r

Es waren die Wochen der alternativen digitalen Kanäle, die eine Plattform boten für die, die als wirkliche Fachleute eine andere als die eine offizielle Meinung hatten. Für Mutige, die es wagten und wagen Fragen zu stellen, ihre Meinung zu sagen und ihr Gesicht zu zeigen. Neue eigene Kanäle als Informationsquellen entstanden – ich möchte hier als Beispiel nennen:

www.clubderklarenworte.de

Die Erfahrung, diese Quellen zu nutzen, ist spätestens nach dieser Zeit absolut etabliert und sie haben einen riesigen Zuhörerzuwachs erfahren. Auch Frau Wagenknecht geht mit der Zeit und nutzt diese Form, um ihre Ansichten zu vermitteln. Was Politiker nicht alles sagen, wenn sie frei von ihren Ämtern sind. Erinnern Sie sich an Herrn Geisler. Bei Frau Wagenknecht hört man in der Ausgabe zu Verschwörungstheorien erstaunliche Sätze.

Manch bravem Bürger, der ja erst in Bewegung kommt, wenn es für ihn wirklich brenzlig wird, erscheint einiges nun doch nicht mehr stimmig. Er spürt Drangsal am eigenen Leibe, verlässt eingefahrene Muster und begibt sich in den Widerstand – na gut, er stellt Fragen. Mehrfach höre ich, dass Corona als Erweckung fungierte, wie einst 9/11. Die Stimmung kippt etwas und so werden „Lockerungen“ gestattet – ein Begriff, der aus dem Strafvollzug stammt, was auch zu denken geben sollte.

Und dennoch – bei allem, was so in Bewegung zu kommt, scheint mir die Mehrheit mit dem Aktionismus und den Maßnahmen von oben einverstanden – „die kümmern sich“. Gerade in unsicheren Verhältnissen werden die unterschiedliche Verhaltensmuster deutlich. Da gibt es jene, die auf Hilfe und Order von oben warten und jene, die ihre Lage analysieren und aus eigenem Antrieb nach Lösungen suchen.

Professor Gerald Hüter benennt die Angst als Ursache einer Destabilisierung im Hirn. Alte Muster wanken, Unordnung entsteht und das macht kopflos. Er unterscheidet die Stufen von Irritation – Verunsicherung –

Ohnmacht – Hilflosigkeit….

 Aus Hilflosigkeit entspringt Wut und Aggression. Und nun, durch die Nutzung der alternativen Medien und dem damit verbundenen verschiedenen Informationsstand, wird die Spaltung der Gesellschaft noch deutlicher. Es kommt Bewegung in die Massen. Nehmen wir mal die Gruppierung Widerstand 2020, die sich um Dr. Bodo Schiffmann gebildet hat. In knapp drei Wochen haben sich in seine gegründete Partei gut 120.000 Mitglieder auf der Internetseite eingetragen. Ab 100.000 wurde von oben „scharf geschossen“ – angegriffen, diffamiert oder ins Lächerliche gezogen. Oder sagen wir besser, die Bewegung, wie manch andere, wurde ernst genommen. Explosionsartig tauchte nun überall das Wort Verschwörungstheoretiker auf, um eine soziale Ächtung zu erzielen. Fast täglich gibt es Sondersendungen, die sich den „Verschwörungen“ widmen.

Wie sagte Edward Snowden einst:

„Hätte man geglaubt, dass die NSA alle Handys abhört – auch das der Kanzlerin?“

Dieser Diffamierungsbegriff wurde erstmals 1967 von der CIA in Umlauf gebracht und sollte die Zweifler am Ablauf des Attentats auf John F. Kennedy diskreditieren. Es gab und gibt immer wieder Ereignisse von großer Tragweite, die Gegenstimmen zu offiziellen Darstellungen laut werden lassen. Jetzt werden wir wieder einmal Zeugen von geplanten globalen Veränderungen. Was heute noch Wahrheit ist gilt morgen als Verschwörungstheorie.

Umgekehrt stimmt auch – was heute als Verschwörungstheorie gilt, entpuppt sich morgen als die volle Wahrheit. Auf jeden Fall sollte jeder hellhörig werden, wenn jegliche Form von Kritik, Auseinandersetzung, Fragestellung oder anderslautende Meinungsäußerung geblockt wird. Hauptsache, dass die Andersdenkenden ausgegrenzt werden – das Schubkastendenken angetriggert wird und die allgemeine Angst, eine eigene Meinung zu äußern, geschürt wird.


Friedrich Schiller:

»Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann
verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind
Gerechtigkeit, Frieden und Leben!«

Die journalistische Berichterstattung verläuft weitestgehend unter dem Motto – wes Brot ich ess, des Lied ich sing. Sie dient dem globalen Mind-Control. Auch das muss jeder Schreiberling letztendlich mit seinem Gewissen vereinbaren. Corona wurde instrumentalisiert und es wird versucht, die Situation für weitreichende globale Eingriffe zu nutzen.

Mehr denn je wird deutlich, dass sich wirtschaftliche Interessen und das Gemeinwohl kontrovers gegenüberstehen. Wir wissen von Politikern, die Entscheidungen stützen, die für sie und nicht dem Volke dienlich sind. Wir können hinter die Kulissen der korrupten Wissenschaftler sehen, die ihre Studien und Äußerungen den fremdfinanzierten Interessen anpassen.

Auf lobbycontrol.de können Sie sich da einen genaueren Eindruck verschaffen.

Wer sich mit „deep lobbying“ beschäftigt, kann in etwa ermessen, wie langfristig kommerzielle Erfolge vorbereitet werden – Ausbildungs- und Studienziele gesteuert werden, Stimmungskampagnen für die Massen gefahren werden usw.. Das Interview mit Florian Homm bei KenFM, lässt ein wenig erahnen, auf was man in den wirklich hohen Geschäftskreisen Wert legt und welche Anforderungen an die eigenen Kinder gestellt werden und welches charakterliche Wesen dadurch entsteht. Beschäftigt man sich mit der Biografie von Bill Gates, ahnt man, dass er an das glaubt, was er so von sich gibt. Auch er empfindet sicher einen gottgleichen Status (Zitat Florian Homm) und es geht um weltweiten Einfluss und darum, die Nummer 1 zu sein. Würde es ihm wirklich um Gesundheit für alle gehen, wäre er nicht an Coca Cola ,McDnalds usw. beteiligt. Welche schrecklichen Folgen seine Impfungen in Indien und Afrika hatten, das wurde inzwischen umfangreich bekannt. Nun soll die ganz große Nummer kommen, wenn wir nicht aufpassen und uns wehren.

Nochmal kurz Horst Seehofer zur Pharmaindustrie:

 

 

Und Gates hat ja tatsächlich Riesenkonkurrenz bekommen, wenn es darum geht ganz an der Spitze zu sein. Seit Beginn der Beschränkungen hat der Gewinn laut „Forbes“ von Amazon-Chef Bezos sich um 30,6% auf 147,6 Milliarden gesteigert. Wenn Amazon gerade heute verlauten lässt, dass es die Mittel zur Gesichtserkennung der Polizei erst einmal für ein Jahr nicht zur Verfügung stellen will, dann halte ich das für einen Geschäftstrick, um die online bestellende Bevölkerungsmasse nicht ungnädig zu stimmen. Amazon hat schon einmal den Unmut gespürt, als der Umgang mit seinem Personal öffentlich wurde. Die Bestellungen wurden spürbar weniger. Den jetzigen Hype will man nicht gefährden.

 

Dass die Vermögen der Eliten in den letzten acht Wochen so enorm gestiegen sind, wurde mehrfach veröffentlicht. Mark Zuckerberg konnte um 25Mrd. steigern, Elon Musk um 11,8 Mrd., Rupert Murdoch um 2 Mrd.. In dem Zusammenhang möchte ich Ihnen einen Ausschnitt aus einer Bundespressekonferenz nicht vorenthalten, der bei Russia Today gesendet wurde und bei dem es um die Erhöhung der Bezüge der Bundesregierung geht:

Und alt bekannt:

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert und so abhängig von der Gunst des Systems,
dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird.
Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“
Rothschild anno 1876 -als Doktrin der Diktatur des Geldes

Georges Soros beschrieb 2016 in „Die Welt“, dass mithilfe einer Weltregierung sich das Finanzkapital uneingeschränkt bewegen und sich einer Besteuerung entziehen kann.

Sie sagen es uns immer und es ist mehr denn je an der Zeit, wachsam zu sein. Der nun aufkommende Widerstand war wohl Ursache für eine der letzten Schlagzeilen im „Spiegel“ „Droht eine Revolution der Mittelschicht?“

Die Stuttgarter Zeitung berichtete, dass in den letzten 2 Monaten allein in Baden-Württemberg ca. 20.000 Ordnungswidrigkeiten und 230 Straftaten gegen das „Verbot des Verweilens im öffentlichen Raum“ geahndet wurden. Auf diese Weise versuchte man zum Beispiel etwaige Demonstrationen gegen Coronamaßnahmen einzudämmen. Geht es aber um „Black life matter“ dürfen sich Tausende ohne Mundschutz und Abstandsregelung über Stunden tummeln.

Das nennt man messen mit zweierlei Maß.

Auch jeder Polizist und Ordnungshüter kommt bei seinen Einsätzen in Situationen, bei denen er sein Gewissen befragen sollte. Am Ende sind es immer die Entscheidungen des Einzelnen, die den weitern Verlauf bestimmen. Und es gibt fast immer Möglichkeiten als mitfühlender Mensch zu agieren.

Die zunehmende Überwachung per Kamera, das Handy oder gar den Nachbarn ist beängstigend. Das Kontaktverfolgungssystem per Handy wird bereits von Google und Apple mit ihrer Betriebssoftware „API“ mit den automatischen Updates OHNE das Wissen der Nutzer installiert. Dies meldet der Blog von Schall und Rauch. Wer bei seinem Iphone die Version 13.5 aufgespielt hat, bei dem soll es auch schon mit geliefert sein. Im Netz kursieren auch schon die Anleitungen, wie man dies überprüft bzw. wieder entfernt. Die aktive Internetzensur bei Facebook, Youtube und Twitter ist jedem schon aufgefallen und viele wechseln von Whatsapp zu Telegram.

Nun, sich verrückt machen und in Angststarre verfallen hilft nicht weiter. Mensch sein heißt miteinander sein, sich austauschen und begegnen. Ein stabiles Selbst entsteht im Angesicht des Anderen. Bleibt es bei reinem Schuld zuweisen und anklagen, so beschränkt dies die eigen Kraft und Energie und vergräbt die Möglichkeit, wach nach vorne zu sehen. Es ist die Zeit das eigene Verhalten auf den Prüfstand zu stellen, das Verhältnis zu seinen Mitmenschen zu überdenken und endlich nicht nur zu formulieren, was man nicht möchte, sondern herausarbeiten, was man wirklich will.

Bleiben Sie in Ihrer Mitte

Christiane Clauss-Ude

Buchtipp

Lockdown: DAS VIRUS WAR NICHT DIE URSACHE. ES WAR NUR DER WILLKOMMENE AUSLÖSER FÜR DAS GRÖSSTE, JE GEWAGTE EXPERIMENT AM MENSCHEN (Deutsch) Broschiert – 4. Juni 2020
von Jan van Helsing (Herausgeber), Michael Morris (Autor)

Der Ausnahmezustand ist die neue Norm!

  • Wie kann man den längst überfälligen systemischen Crash der Weltwirtschaft organisieren, ohne dass es dabei einen Schuldigen gibt?
  • Wie kann man die Nutzung von Bargeld abschaffen, ohne Widerstand aus der Bevölkerung zu erzeugen?
  • Wie kann man ohne Schuld von Politik und Banken eine Hyperinflation erzeugen, alles Geld von unten nach umverteilen und eine neue Währung einführen?
  • Wie kann man problemlos, an allen Datenschutzverordnungen vorbei, die flächendeckende und lückenlose Überwachung aller Menschen etablieren?
  • Wie kann man Versammlungs- und Demonstrationsverbote ohne Widerstand durchsetzen?
  • Wie kann man die Menschen dazu bewegen, sich freiwillig impfen und chippen zu lassen?
  • Wie kann man die Weltbevölkerung reduzieren, ohne dass irgendjemand Verdacht schöpft?
  • Wie kann man Demokratie und Nationalstaaten abschaffen und alle Macht über die Menschen einem supranationalen Expertenrat übertragen?
  • Und wie kann man die freie Meinungsäußerung unterbinden, ohne Politik und Presse dafür angreifbar zu machen?

Dafür bräuchte es ein Ereignis, das so einschüchternd wirkt, dass die Menschen freiwillig auf ihre verfassungsmäßig garantierten Rechte verzichten und alle bisherigen Überzeugungen, Gewohnheiten und Ideale aufgeben. Dafür bräuchte es einen unsichtbaren Feind, der nie besiegt werden kann, weil er sich immer wieder verändert und immer wieder hinterhältig und erbarmungslos zuschlägt. Es bräuchte etwas, das uns alle betrifft, das niemand versteht, und das dennoch alle Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Und genau das erleben wir jetzt!

ERFAHREN SIE, WER DAHINTERSTECKT UND WIE SICH UNSER LEBEN DRASTISCH VERÄNDERN WIRD!

Buch lesen

Info-CD

Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

DVD

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das Deuschlandprotokoll II
als Buch im Fischer-Verlag erhältlich
Der Newsletter für Aufgeweckte

Klardenker abonnieren

Der "Klardenker" bezieht Stellung zu akuellen poltischen Themen und erscheint im Regelfall 1x im Monat. Er kann zu jeder Zeit wieder abbestellt werden.<br><br>
[mc4wp_form id="3279"]

Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen:

Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L