Gemeinnützige Treuhandstiftung für ganzheitliches und autarkes Leben

Klardenker, 31.05.10, KIN 053

Hallo Klardenker,

bei all dem Getöse um den angeblich untergehenden Euro, bei allem Säbelrassel in Nah-Ost fällt es nicht leicht, die positiven Nachrichten zu finden. Ich lese gerade Bücher über Anastasia und kann die nur empfehlen, da ich sie als sehr aufbauend empfinde im Gegensatz zu den täglichen Meldungen. Deswegen sind ein paar Auszüge hier zu finden, die ich selbst zugesandt bekommen habe. Danke Konstantin! Einfach schöne Geschichten!  (Der Milliardär und DaemonEXkratie). Was sonst noch so passierte:

Immerhin sitzt ein Horst Sehofer letzte Woche bei „Pelzig unterhält sich“ und sagt folgenden Satz:                                                                                                           „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden!“ Finde ich bemerkenswert für einen Politiker im Amt. Da gibt es noch einen im Amt – Horst Köhler, der war zum Truppenbesuch im Kriegsgebiet und gab dem Deutschlandfunk ein Interview bei dem folgender bemerkenswerter Satz fiel: „Wir kämpfen dort auch für unsere Sicherheit in Deutschland, wir kämpfen dort im Bündnis mit Alliierten, mit anderen Nationen auf der Basis eines Mandats der Vereinten Nationen, einer Resolution der Vereinten Nationen. Alles das heißt, wir haben Verantwortung. Und ich finde es in Ordnung, wenn in Deutschland darüber immer wieder auch skeptisch mit Fragezeichen diskutiert wird. Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ, bei uns durch Handel Arbeitsplätze und Einkommen zu sichern.“

Wer dazu weiter recherchieren möchte, kommt hier ganz gut weiter.

Das mit dem Amt war vorschnell, soeben lese ich bei ntv, daß er zurücktritt. Nun hat also jemand , der nichts zu sagen hat, doch etwas entschieden. Und zwar, daß er nun öffentlich auch nichts mehr sagen will. Die Erklärung kurz und bündig, wie ich es selten erlebt habe. Horst Köhler hatte seinerzeit als Verantwortlicher Staatssekretär im Finanzministerium Privatisierung statt Sanierung der alten DDR durchgesetzt, wo durch Bilanztricks in der Summe ca. 500 Mrd. neue Schulden generiert wurden (Die Plünderlandverschwörung auch noch einmal als Datei dabei), danach hatte er als IWF- Direktor mitgeholfen ganz Lateinamerika zu ruinieren und nun tritt er wegen dieses Zitats zurück. Spontan sage ich: Ich kanns nicht glauen, da steckt mehr dahinter. Das Zitat ist schon harter Tobak, aber hier hat er einmal ungeschminkt die Wahrheit gesagt. Lesen Sie dazu den Kommentar von Jens Berger zu diesem Thema. Damit ist alles gesagt. Es gibt so einen Seemansspruch, der da lautet: „Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.“ Wenn der in diesem Zusammenhang stimmt, dann wissen wir über die wirklichen Hintergründe wenig bis garnichts.

Mephisto Köhler

Die Plünderlandverschwörung

Mal sehen, ob das mehr mit dem Finanzsystem zu tun hat, oder ob man mit uns als Vasallen in Nah-Ost noch ganz andere Dinge vorhat, die er nun doch nicht mehr mittragen möchte. Was soll´s. Konzentrieren wir uns auf das Positive und auf die eigenen Dinge. Schön, wenn wir sagen können, daß es uns weder betrifft, noch berührt, wenn die jetzt in Mannschaftsstärke das Handtuch werfen. Ich weine ihnen jedenfalls keine Träne nach.

Es gibt eine neue Aktion auf der Kehrwochenseite. Alle, die in der BRD noch eine Steuererklärung abgeben, könnten es einmal völlig gefahrlos mit diesen Schreiben versuchen und gespannt sein, was herauskommt. Bitte die Antworten zum Veröffentlichen zurückschicken. Auch hier dürften die Verantwortlichen zunehmend unruhiger reagieren.

Hier nun aber die am Anfang angekündigten Texte:

DaemonXEKratie

Der Milliardär

Diese Stimmung zu verbreitern ist mir wichtiger als Aktionismus, Angst und oder Panik, ob es nun morgen keinen Euro gibt, oder eventuell doch die DM, die auf verschiedenen seite (siehe Linkliste) gern herbeigeredet wird.

Was soll es. Sie werden sich etwas Neues einfallen lassen. Sicher ist, egal was es ist, es ist nicht gut für uns. Wir werden es sehen. Ich glaube aber kaum, daß die Hochfinanz einen Schritt zurück geht. Eher schmeißen die den Blinden mit dem Tauben zusammen, also Eurodollar.

Viele Grüße und eine schöne Woche

Andreas Clauss


9 Antworten auf Klardenker, 31.05.10, KIN 053

  • Ich habe mir lange überlegt, wem oder was, der Herr Seehofer mit seinem Zitat, ausdrücken wollte.
    Anfangs hatte ich immer gedacht, er meinte mit seiner Aussage die Elite, die über den gewählten Politdarstellern steht.
    Vielmehr komme ich zu der Ansicht, er meint das Wählervolk, Die mit der Stimmabgabe die Entscheidung realisieren, das der Zirkus weiter geht.

  • In jedem Spiel gibt es die Schauspieler und die Regie. Hier ist ein Hinweis auf die Regie
    http://www.aktion-kehrwoche.com/de/archives/2935
    Alles Gute
    Klaus

  • Hallo Andreas,
    als ich das mit unserem Bad Bank President Köhler hörte, dachte ich genau intuitiv das gleiche, „die Ratten verlassen das sinkende schiff“.
    Das würde schon passen erst sich noch mal die Taschen füllen und dann rechtzeitig aus dem Staub machen, bevor man zur Verantwortung gezogen wird.
    Im übrigen würde ich und ich glaube auch einige andere gern wissen, wie nahe du meinst wir dem Tag x sind. Ohne deine Vorträge glaube ich gebe es noch viel weniger Durchblicker, mich eingeschlossen.
    Also ich will mal eine These zur Diskussion stellen. : Die Bankenhydra sitzt jetzt (wie in der Vergangenheit) mehr oder weniger an der Gelddruckerpresse ( indem sie sich zu nichtigen 1% Zins als einzige Privilegierte von der EZB Geld drucken lässt). Die angeblichen Eigentümer der EZB aber die europäischen Regierungen müssen es sich nachträglich bei der Hydra für 5% leihen. Den gigantischen Profit von 4% Zinseszins gerechnet auf die nunmehr von den strangulietrten Volkswirtschaften aufgehäuften Billionenschuldenberge investiert die Hydra seit neuestem über ihre Hedges in immer neue grössere Wetten gegen Griechenland, bald Spanien etc. Um dass zu verhindern werden die Regierungen weitere viele hunderte Milliarden schwere Kredite aufnehmen d.h. noch mehr Zinsgewinn für die Hydra schaffen d.h. neue Wetten etc. Die strangulierten Regierungen sollen jetzt ihre Verwaltung kaputtsparen hört man von Hydra`s Zeitungen, solange bis die gepeinigten Bürger aufsässig werden, die Länder beginnen unstabil zu werden. Das sind wohl die ersten Etappen von deren Plan, der sich abzuzeichnen scheint. Das es auch andere Kräfte in der Politik gibt, zeigt, dass die EZB angefangen hat SELBST Staatsanleihen anzukaufen sprich das zu tun, was sie immer müsste, nämlich als die Zentrtalbank mit der einzig legitimen Erlaubnis zur Geldschöpfung schwächelnden Volkswirtschaften mit Geld auszuhelfen, und wenn zu einem hohen Zins, dann flösse der immerhin in die europäische Zentralkasse und nicht in die Tasche der Privatbanker. Hydra`s Kreatur der Bundesbankpräsident weber hat dagegen heute pflichtgemäss gegeifert:. Anleihenankauf durch die EZB, das dürfe auf keinen Fall zur Routine werden. Dann könnte ja jemand auf den Gedanken kommen, nachzufragen, warum denn nicht eigentlich die EZB immer direkt ohne den Umweg über die Privatbanken die Regierungen mit Geld versorgt, mit keinem bzw. mit wenn überhaupt, dann mit einem fairen Zinssatz, der wiederum in die öffentlichen Kassen zurückfliesst! Die Frage alller Fragen lautet also meiner Meinung in dieser kritischen Phase, wo vielleicht der geplante Crash der europäischen und dann der amerikanischen Staatsfinanzen geplant ist:
    „Warum bekommen Privatbanker bei der EZB Kredit für 1% Zins, deren Betreiber aber die europäischen Regierungen für 5% ???
    Wir vom WF planen jedenfalls diese Frage an einige ver“antwort“liche zu stellen. es ist ein Stück Realsatire zu erwarten und wenn der Weber schäumt um so besser!

  • Ratten verlassen das sinkende Schiff war tatsächlich auch mein erster Gedanke. Denn nichts geschieht zufällig und in der Politik schon gar nicht. Hat Horst Köhler einen Grund gesucht um aussteigen zu können? Auch ein Machtmensch wie Roland Koch geht nicht einfach so (vielleicht der Mann für die „Nachwährungsschnitt-Ära?) Sind sie mit den ihnen zugeteilten Aufträgen vielleicht nicht einverstanden und versuchen beim großen „Absaufen“ nicht mehr im Blickfeld zu stehen?
    L.G.
    U.S.

  • Übrigens – die Avatare sind ja gräßlich! Kann man die nicht wegschalten?

    H.

  • Die Anastasia-Bücher habe ich vor kurzem auch mit Begeisterung verschlungen und ich werde sie noch einmal lesen. Das ist das Beste, was ich bisher gelesen habe.
    Und ich werde, wenn alles klappt, dieses Jahr ans Schwarze Meer fahren, um mir so eine Wedische Siedlung anzusehen. Ich habe Bekannte, die sich dort eine Existenz aufbauen. Das ist faszinierend.

    LG H.

  • Eine Träne wird nicht „geworfen“ sondern „geweint“; das hat die Träne halt so an sich.

    Einen Gruß aus Schillers, des Illuminaten-Opfers und meinem persönlichen Moral- und Ethik-Führer eigenstem Stammland, welcher dieses Jahr noch durch den Ober-Illu – welch eine Schande – durch persönliche Anwesenheit in Marbach erneut geschändet werden soll.

    Herzlichst AW vom Hölzlestreff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 18 =

Info-CD

cd-83Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Andreas‘ Vermächtnis

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Zu bestellen ist diese DVD hier (Klick)

Das Deuschlandprotokoll II

Das Deuschlandprotokoll II

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das
Deuschlandprotokoll II

 

als Buch
im Fischer-Verlag
erhältlich

Anmeldungen für den Klardenker
Was können Sie tun?
Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen: Enteignen Sie sich selbst, bevor es andere tun! Zum langfristigen Vermögensschutz gründen Sie eine Stiftung. Bei Interesse melden Sie sich bei uns. Kontaktdaten finden Sie im Impressum. Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Stifter, Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L . Goldgrammy 3