Gemeinnützige Treuhandstiftung für ganzheitliches und autarkes Leben

Klardenker 27.03.2015 German Wings Unfall-Suizid-Terror?

Hallo Kardenker,

Unbenannt-2ich kann es nicht lassen, ein paar Worte zur Flugzeugkatastrophe vom Mittwoch zu verlieren. Nun haben wir in diesem Krieg um die NWO auch die ersten direkten deutschen Zivilopfer.

Zu diesem Schluss komme ich, wenn ich einen Zusammenhang zum letzten Klardenker, herstellen kann, wo dieser gewisse George Friedmann Deutschland eine Schlüsselolle zuwies und meinte, dass der große Unberechenbare oder das Unvorhersehbare in diesem Spiel Deutschland und sein Verhalten sei. Dank der Aktivitäten von NSA, CIA, BND und wie diese Drei Buchstaben Institutionen noch so alle heißen, ist vieles für die Amerikaner vielleicht nicht so unvorhersehbar oder rätselhaft, aber vielleicht nicht gewünscht.

Vielleicht sind sogar unsere Verantwortlichen in Politik nach Innen doch nicht so US-hörig, wie sie nach Außen erscheinen, ja erscheinen müssen (Kanzlerakte, fehlende Souveränität, Besatzung etc.) Ich kann sogar verstehen, dass die  wieder umknicken, denn immerhin erlitten auch alle Chefermittler im Fall Kampusch, Haider und Charlie Hedbo einen Selbstmord. So ein Zufall aber auch. Das scheint gerade in Mode zu kommen.

Aber ich werde mich selbst nicht an Spekulationen beteiligen, sondern lieber ein paar Fragen stellen, um es anderen Menschen zu ermöglichen, selbst den Blick zu schärfen, denn das, was am meisten stutzig machen sollte: Bei MH370 fehlt bis heute offiziell das Flugzeug, obwohl die Allianz bereits nach 10 Tagen die Geringfügigkeit von 100 Mio. Versicherungsleistungen gezahlt haben soll. Übrigens wurde hier schon einmal der Verdacht eines suizidgefährdeten Piloten ins Spiel gebracht.

Bei MH17 werden Flugschreiberdaten aus „verständlichen“ Gründen nicht freigegeben. Schon die Auswertung benötigte Wochen. Aber hier bei German Wings war nach Stunden des Ratens und Vermutens alles klar und die Ursache „zweifelsfrei“ gefunden. Stellt man die Frage Cui Bono, wird man feststellen: die für alle Beteiligten beste Ursache, die vorstellbar ist. Mit dieser Variante können alle Beteiligten am besten schnell zur gewohnten Tagesordnung zurückkehren und die Sicherheitsdiskussion beschränkt sich darauf, ob jetzt immer 2 Personen der Crew im Cockpit sein müssen oder auf ähnliche Themen.

Die Talkshows werden voll davon sein. Wir fliegen weiter – da es ein tragischer aber erklärbarer Unfall war – dumm gelaufen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das noch einmal passiert – nahezu Null. Die Fluggesellschaften sind reingewaschen, da kann man halt wenig bis nichts tun – ein durchgeknallter Einzeltäter. Die Politik verschärft weiter Kontrollen und Einschränkungen von Freiheitsrechten bis in die Absurditä als „positiver“ Nebeneffekt.Was anderes gibt es nicht. Bitte die nächste Sau durchs Dorf.

 

Was aber wäre eine andere, nach allen vorliegenden Daten vorstellbare weitere Ursache. Die vollständige Übernahme des Flugzeuges und seiner Steuerung durch einen fremden Dritten, keiner mit einem Teppichmessers und schon garnicht an Bord, sondern jemand in Schlips und Kragen, sitzend in einem gigantischem Kontrollzentum, wo auf den anderen Bildschirmen auf anderen Schauplätzen dieser Welt die Drohnen genauso gesteuert werden, wie im Flieger selbst, nämlich mit Joystick. Das ist heute technisch möglich und war mit Sicherheit bei der MH370 auch der Fall. Was, wenn beide Piloten der German Wings an Ihren Joysticks spielten und sich leider nichts tat.

Auch die Bedienung aller weiteren Knöpfe, Schalter und Hebel hatte nur ein Ergebnis: Fehlanzeige, nichts geht mehr, aber das Flugzeug fliegt nach anderem Willen! Warum wollten so viele Crews nicht mehr fliegen?  Was, wenn es jemandem möglich wäre, auch den Funkverkehr zu unterbinden? Das wäre eine andere Form von Terrorismus und wenn Politiker ohne ein vollständiges Bild der Lage zu haben, sich sofort bemühen, dass dieses Mal Terrorismus auszuschließen sei, dann ist das eine Überlegung wert, zumal gleiche Leute ein Jahr zuvor bei MH17 schon Putin und die Separatisten als Schuldige ausmachen konnten, fast noch,  bevor der Airliner am Boden aufschlug. Das Bild einer Fremdübernahme wäre aber die denkbar schlechteste Ursache, denn dieser jemand wäre noch auf freiem Fuß und könnte somit diese Spiel jederzeit wiederholen. Noch schlimmer – alle anderen Fragen schließen dann logisch und notwendig an. Das wäre ganz blöd.

Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner kriegt´s mit. Und das soll auch so bleiben!

Warum trafen sich gleich alle 3 „Staatschefs“ am Unfallort? Sie betonten die Einheit Europas. Irgendwie der falsche Kontext bei einem Flugzeugabsturz. Mussten die besprechen, was auf dem Voicerecorder zu sein hat? Warum hatte die New York Times zuerst die Information über den Inhalt des Voicerecorders, der die Suizidvariante begründete.

Dann erst kam der Staatsanwalt damit heraus. Irgendwie falsche Reihenfolge. War dieser Kanal ein verstecktes „Friedensangebot“ und der „Preis“:  die schöne Wiedereinreihung in die Antiputinkoalition der Amerikaner?

Das sind so Gedanken, die ich mir aus der bestehenden Faktenlage mache. Ich hatte schon immer ein Fabel für Fliegerei und wenn es meine Vorsehung und Bestimmung nicht anderes mit mir vor hatte, ich hätte nichts dagegen Pilot geworden zu sein. Ich will jetzt nicht behaupten es wäre meine unbedingte Leidenschaft, aber aus Rücksicht auf meine Frau, die panische Flugangst hat, hätte ich in meinem Leben bestimmt einen Pilotenschein gemacht.

Wenn hätt ich kommt, ist hab ich weg. Da meine Frau dies wusste, schenkte Sie mir zu unserer Silberhochzeit 2 Stunden mit einem richtigen Flieger als Pilot wenigstens im Simulator. Was soll ich Ihnen sagen – A320 und wie es der „Zufall“ wollte, der Termin war vor genau zwei Wochen.5107-Clauss-2015-03-07-2 Sie sehen mich gerade vor einem Terminal in Hong Kong nach dem letzten von fünf Simulatorflügen. Man sucht sich ja als Laie auch noch die Flugplätze, für die Piloten eine extra Lizenz benötigen, diese anzufliegen.

Aber mit einem Profi an seiner Seite geht das schon einmal und man wird von Flug zu Flug besser und es ist ja nur eine Simulation, wenn diese auch ziemlich perfekt und spannend war. Übrigens – immer gut runtergekommen und ohne Bruch aufgesetzt! Man kann es also erlernen, es ist unglaublich komplexer als Autofahren, es kommt ja eine Dimension dazu, denn im Auto bewegen wir uns in der Fläche, hier im Raum. Man hat hier 10 Mal mehr Technikzustände und geografische Aspekte zu beachten, als im Auto, die dort angesammelte Technik ist schon beachtlich.

Ich will nun nicht behaupten, ich habe irgendwie Ahnung, kann mich aber gerade besser hineinfühlen, weil ich ein paar Abläufe nun kenne und es hat mir Freude bereitet. Eines weiß ich nach dieser Erfahrung nun mit Sicherheit. Wer über 630 Flugstunden in echt hinter sich hat, hat sicher auch etliche Simulatorstunden mit Trainings für Extremsituationen hinter sich. Der kann das. Das nur einmal nebenbei, weil es mich durch diesen Umstand nun besonders beschäftigt und zu diesem Klardenker verleitet.

Ach und wenn ich mich schon umbringen will und dabei mit einem lauten Knall so viele Menschen, wie möglich mitnehmen will, dann fliege ich doch nicht in ein unzugängliches Bergmassiv, sondern besser gleich in die unweite Ortschaft. Das gäbe noch „bessere“ Bilder. Das anzunehmen, wird auch der Grund für die aufgescheuchten Franzosen gewesen sein, denn nicht aus Spaß schickten die 3 Mirage-Kampfjets, von denen, jetzt nach dem die Ursache klar ist, keiner mehr etwas wissen will.

Bleiben folgende Fragen: Wieso sehen wir keine Bilder der konkreten Aufschlagstelle? Selbst Granit und die umliegende Vegetation hätte an dieser Stelle auch ein paar Kratzer, wenn eine A320 mit ein paar hundert km/h gegen einen Berg fliegt. Wir hätten in diesem Umfeld auch sicher eine Konzentration von Wrackteilen. 

Ähnlich wie beim Krater in Shanksville gibt es sehr wenig Flugzeugteile in den offiziellen Bildern zu sehen. So pulverisiert, wie das, was wir sehen, ist die angegebene Größe von 3 Fußballfeldern nicht glaubwürdig. Die Bilder, die ich sah, ergeben zusammengesetzt auf dieser Fläche vielleicht ein Kleinflugzeug. Wenn die größten Metallteile kleiner sind, als Quadratmeter, was ist dann erst mit organischen Teilen. 150 Menschen in fliegenden Sitzen knallen auf einen Punkt. Ich will jetzt nicht sagen, es ist genausoviel Blut, wie Kerosin, aber ein paar Liter kommen schon zusammen, vor allem, wenn die durch Absturz nach offizieller Lesart punktgenau aufschlagen. Sorry, wenn das hart und pietätlos klingt, aber bei allem Schreck und Trauer,  sollte man in der Ursachenerforschung Analyse und Gefühl in diesem Moment auseinanderhalten können. Die brauchen uns aber unbedingt im Gefühl, damit man uns bei ausgeschaltetem Verstand ein X vor einem U machen kann, wie soeben die Tagesschau.

Titel im Internet: „Suche nach der 2. Blackbox“.

Ich dachte, komisch, auf ausländischen Seiten las ich gestern schon von derem Auffinden. So klickte ich in die Berichterstattung: Da fragte doch die Moderatorin Holst:“Gesucht wird jetzt der Inhalt des 2. Flugschreibers.“ Der ist augenscheinlich weg. Aha, der Inhalt, nicht der Schreiber. Der Reporter vor Ort (Qualitätsjournalist, wie die Holst) bereitet uns auch schon auf die Zukunft vor und sagt, dass es eh nur ein kleiner Chip ist und man ihn wahrscheinlich nicht finden wird, aber natürlich fieberhaft suche.

So ein Pech aber auch: Voice-Recorder da, wobei alle Menschen vor der Kamera immer nur einen kennen, der jemanden kennt, der den abgehört haben will und der Chip der Flugdatenzustände aus dem 2. Schreiber ist weg. Komisch und ich dachte immer, Flugschreiber sind so konstruiert, dass gerade sein Inhalt besonders geschützt ist (Aufprall, Feuer und Wasser in großer Tiefe). Und jetzt fliegt da der Chip weg, wie beim Handy, dass ich aus dem Fenster werfe. Wahrscheinlich passiert das nicht einmal, wenn ich mir deren Bauweise anschaue.

Es tut schon wieder weh… Auf der einen Seite überstehen bei denen Papierpässe den Feuerball beim Aufschlag im WTC und auf der anderen Seite fliegt denen ein Chip aus der fast atomsicheren Blackbox und ist weg. Die Bandbreite der Lügen ist unbegrenzt. Streng genommen haben die nicht direkt gelogen, aber als Qualitätsjournalist hat man natürlich keine Fragen. Damit schließt sich einmal wieder der Kreis zu den GEZ – Klardenkern.

Eine gute und auf der Hand liegende Frage wäre gewesen: Wer hat technisch und logistisch die Möglichkeit, schneller an dem Datenschreiber zu sein, als die beorderten Sicherungskräfte? Oder wer hat die Macht über deren Infiltration, das Ding verschwinden zu lassen und warum? Ich wage zu behaupten Touris waren es nicht und wenn vor Ort, hatten die mit Sicherheit nicht das richtige Werkzeug dabei. Ich vermute,  Bin Laden aus dem Off war es. Qualitätsjournalisten sind diese Fragen nicht zuzumuten. Lügenpresse, wie sie leibt und lebt.

Schenkt man der Suizidvariante Glauben, so hatte der Kapitän nicht nur besagte 8 Minuten des Sinkfluges. Nach Lesart von Le Monde erfolgte der Kommunikationsabbruchbei bei gleichzeitig eingeleiteter Kursänderung schon ab 10.30 Uhr. Seit diesem Zeitpunkt müsste ja dann der Kapitän das Cockpit verlassen haben. Alles andere wäre unlogisch. 10.53 Uhr bricht die Funkverbindung ab, macht 23 geschlagene Minuten ohne Funk ohne Mayday ohne alles und begründet das Reagieren der franz. Luftwaffe.  Bei den vielen Kernkraftwerken, Terrorhysterie etc. völlig o.k. möchte ich anfügen.  Es gibt soviele andere Fragen, mit denen sich sicher noch andere beschäftigen werden, deren Seiten bei uns verlinkt sind.

Wenn alle Welt auf ein Thema fokussiert wird, ist es immer ratsam, besonders aufmerksam in die übrige Welt zu schauen, was denn noch so alles passiert. Nur um beim Thema Flugzeuge zu bleiben. Da griffen doch ca. 100 davon, allerdings keine A320, bestehend aus Fliegern Saudi Arabiens, Quatars und VAE den Jemen an. Bomben, ich vermute mit noch mehr Toten.

Und dann war da noch der amerikanische Flugzeugträger USS „Theodore Roosevelt“ der „unschlagbaren“ US Navy, der da völlig manövrierunfähig in der irischen See trieb…

Mir reicht es schon wieder und ich schaue einmal, was der Garten macht und was ich Sinnvolles Positives heute noch zustande bringe…

Die Angehöhrigen, Freunde und Bekannte der Opfer haben mein Mitgefühl.

Wer an solcher Art Beispiel einmal den Unterschied zu echtem Qualitätsjournalismus sehen möchte, den empfehle ich die Bücher und Videos von Wolfgang Eggert zu MH 17 und MH370 über Compact Magazin. Die Videos sind hier schon einmal. German Wings wird sich nahtlos anschließen. Offiziell bleibt weiter alles unaufgeklärt. Die Karavane zieht weiter… Mal sehen, wie lange noch?

 

 Foto: Clauss
           Gerard van der Schaaf

 

64 Antworten auf Klardenker 27.03.2015 German Wings Unfall-Suizid-Terror?

  • Mario Walz ist der Ersteller des Beitrags, den Michael B. verlinkt hat. Bin ich der einzige hier, der alle Beiträge durchliest? Im Zusammenhang mit Absturz und Abschuß ist es von mir auch keine Theorie, sondern logische Schlußfolgerung. Keines der beiden trift zu, sonst würde man wesentlich mehr vom Flugzeug sehen. Es ist mittlerweile nun mal eine Tatsache, dass bei der abgeschossenen MH17 in der Ukraine, laut Zeugenaussagen, keine europäischen sondern asiatischen Leichen befanden und dass diese Leichen bereits verwehst waren und keinerlei Blut hatten. Verschwörungstheorie wäre die Aussage, dass manche zionistische Kreise Blutrituale durchführen und hierfür Neugeborene und in diesem Fall 16 jährige für ihre Blutrituale verwenden. Keine Verschwörungstheorie wären Schwarzen Messen bei denen Neugeborene geopfert werden und an denen der Papst Benedigt und der amtierende Papst Franziskus mehrmals teilgenommen und selbst mehrmals Molchen-Morde an Neugeborenen durchgeführt haben, denn sie sind beide von Zeugen vor dem internationalen Gericht deshalb verklagt worden und dass der Grund war, warum Papst Benedikt zurück getreten ist. Auch der vor kurzem zurück getretener Jesuiten-General Peter Hans Kolvenbach ist aus dem gleichen Grund zurück getreten.
    Wenn Ihr das Wesen der Mächtigen durchschauen wollt, dann müßt Ihr zumindest es für möglich erachten, dass es eine „Parallelgesellschaft“ geben kann, die mit den negativ eingestellten Reptoloiden und Santinern (Teufelsrasse) zusammen arbeiten und diese beiden Rassen nicht auf das Raum-Zeit-Kontinuums beschränkt sind, sondern sich in der 4 Dimension aufhalten.
    Besiegen können wir nur uns selbst, in dem wir unsere negativen Eigenschaften in uns selbst erkennen und bereinigen und dadurch zu unserem göttlichen Selbst in uns finden und es entfalten.

  • Hallo Stefan!
    Wer ist denn Mario und was meint er?

    Wenn Deine Theorie stimmt – Theorie ist kein Hirngespinst, sondern die, nach dem aktuellen Erkenntnisstand abgesicherte Ansicht eines Sachverhaltes ! Sonst ist es nur Hypothese. -, wirft sie ein Schlaglicht auf die Hintergründe des gesamten Geschehens auf unserer Erde. Darum ist die Besprechung der Germanwings – Affaire so wichtig und es ist bedauerlich, dass sie nun durch anderes verdrängt wird. [auch Vorwurf an “Klardenker“!]. Das liegt natürlich im Interesse der uns manipulierenden Macht, die wir nur besiegen können, wenn wir ihr Wesen durchschauen.

  • Ich dachte wir haben uns bereits darauf geeinigt, dass es kein Absturz war. Mario geht vom Absturz aus. Das war definiiv kein Absturz, auch kein Abschuß, sonst würde man mehr von den Flugzeugteilen sehen, vor allem Triebwerke und das Heckteil. Es gab am Anfang auch Berichte, das Andreas L. gar nicht geflogen ist, sondern tot im Kofferraum seines Autos gefunden wurde. Vielleicht ist Andreas als einziger gestorben.

  • Bitte tragt Euch in die Petition ein, welche gegen die nicht mehr weitre hinzunehmenden Geschäftsgebaren von Merkel gerichtet ist. Gebt sie weiter – leitet diesen Link an Facebookund Twitter weiter! Die Menschen müssen endlich wach werden

    https://www.change.org/p/frau-angela-merkel-%C3%BCbernehmen-sie-endlich-verantwortung-f%C3%BCr-das-deutsche-volk

    Wir müssen etwas tun – unseren Vorfahren und unseren Kindern zu liebe. Vielleicht wird es ihnen so vergönnt sein, irgend wann mal wieder in rechtstaatlichen Verhältnissen leben zu können!

    Siggi

  • Wir können hier lange diskutieren,hier hat mal „jemand“die Opfer befragt:
    http://www.mario-walz.de/index.php?id=146
    Die Begründung für den Abschuss fehlt zwar,aber wenn man sich die politischen Entscheidungen
    der BRD in den lezten Tagen anschaut(neue Leo 2 ,Vorratsdatenspeicherung)….

  • Ein Marschflugkörper mit einem atomaren Sprengkopf mithin eine Miniatombombe könnte ein Flugzeug dermaßen in kleinste Einzelteile zerlegen. Ob das mit Laserwaffen mittlerweile so auch möglich sein kann, wie zum Beispiel bei:
    https://www.youtube.com/watch?v=oSOScG3L0cM
    und
    https://www.youtube.com/watch?v=BM5Z1F9q3Ls
    eindrucksvoll angedeutet, ein ganzes Flugzeug zu schreddern?
    Jedenfalls, die Bilder von „normalen“ Flugzeugabstürzen, auch in Gebirgen, kennen wir alle.

  • Ja aber Abschuß kann auch nicht sein. Es gibt keine Rakete, die das Flugzeug pulverisiert und es weit verstreuen kann. Außerdem fehlen immer noch Aufnahmen von brennenden und qualmenden Absturzteilen. Die Teile, die sie ausgebudelt haben, können weder bei einem Flugzeugabsturz und noch weniger bei einem Absturz sich in die Erde eingraben. Das Flugzeug muß in der Nähe auf einem Millitärflughafen gelandet sein und die Merage-Kampjets haben die Germanwings lediglich zum landen gezwungen. Die einzige Frage ist, was ist mit den 150 Menschen in der Zwischenzeit passiert und ob sie einem Blutopferritual des zionistischen Abschaums anheim gefallen sind so wie die Insassen der MH370. Ich kann noch verstehen, dass der Zionistendreck seine Teufelsrituale durchführt aber ich kann überhaupt nicht verstehen, dass das Millitär diesem Zionistenabschaum dient und für ihn auch solche Aktionen durchführt. Was müssen das für Menschenschweine sein? Der Vorfall der MH17 mit den durch Blut-Ritual, Monate davor geopferten Asiaten, war dem Supreme Allied Commander Europe, dem Philip, auch bekannt.

    • Zu Diner Frage, Stefan Graf: „Was müssen das für Menschenschweine sein?“, eine mögliche
      Überlegung: Das sind kaine Menschen, die sehen nur so aus.
      Wenn Du die Vorträge von DAVID ICKE bei YouTube siehst und hörst, kommen Dir solche Gedanken.
      Beachte, was er über das engllische Königshaus sagt. Erschütternd.

  • holybiophotonvor 5 Tagen

    Habe alle „Reichsbürger“ für Spinner gehalten, bis dann … ein Schock. Ich arbeite auch ehrenamtlich im Gemeinderat und habe nach einer offiziellen Anfrage (mehr aus „ Spaß“ und als erwartetes Gegenargument für meine weitere Demontage von den Spinnern) bei der für uns zuständigen Stadt erfahren dürfen, dass bereits 1990 (nach der „Wiedervereinigung“ mit Mitteldeutschland) alle Kommunen, Gemeinden und Städte über 40.000 Einwohner offiziell darüber informiert wurden, dass man sich nun als Verwaltungsorgan selbst privatrechtlich organisieren und absichern muss, da sich die Rechtsstellung und Gerichtsbarkeit im Zuge der „Wiedervereinigung“ in der BRD existentiell und grundlegend im Status quo geändert hat. Ab dann lief das lange Zeit unverständliche „Privatisierungsprogramm“ auch in Deutschland auf Hochtouren. Amtswesen, Post, Bahn, Energieversorger usw. etc. pp. wurden sukzessive still und ohne großes Tam-Tam, fast heimlich „umgestellt“ auf Firmenrecht, Handelsrecht frei von jeglichem Staatswesen. Den wahren Grund hat man selbstverständlich gezielt unterschlagen. Der Grund war und ist schlicht und ergreifend, dass mit der „Wiedervereinigung“ von Teilen Deutschlands (quasi alle Gliedstaaten des 1. Deutschen Reiches, Länder wie Preußen, Bayern usw. – nebst allen Provinzen und Gemeinden – bis auf Berlin) per sofort wieder ihre volle Souveränität erlangt hatten, frei von jeglichem Besatzungsstatut waren! Ein Kulturschock für mich! Wie gesagt – bis auf Berlin! Das heißt, dass alle Länder in den Rechtsstand von vor 1918 und in den Grenzen und Gebieten von vor 1937 gestellt wurden. Mangels Information und Organisation der ursprünglichen Gemeinden sind wir nur noch lange nicht alle handlungsfähig. In 2013 war die Gemeinde Neuhaus die erste Gemeinde (Körperschaft), welche es nach Vorbereitungen in 2011 angegangen ist. Es folgten zunächst 2 weitere Gemeinden – und bis dato arbeiten bereits 550 Gemeinden (Zahl leider noch unbestätigt) an der Wiederherstellung ihrer Selbstverwaltung, kündigen alle Verträge mit der BRiD-Verwaltung. Wir haben am 14.04.2015 die nächste Gemeinderatssitzung zur substitutionellen Vorbereitung nach Legitimitätsprinzip als unabhängige Gemeindeverwaltung, als von Stadt, Provinz und Land oder Staat unabhängige selbstverwaltete Körperschaft. Warum wohl, können seit vielen Jahren sogar Polen und Russen (z.B. aus Königsberg) mit Nachweis ihrer Abstammung in Deutschland aus vor 1914 bei uns Harz 4 beantragen – und bekommen das Geld auch anstandslos? Einige sind gar so gut informiert, dass sie sich neuerdings sogar auf das alte gültige Recht berufen und bekommen die gültigen Sozialhilfesätze von über 1.100,00 Euro für den ersten Bedürftigen im Monat! Wenn das hier die Runde macht, dann gute Nacht! Doch recherchiere bitte selbst! Der BRiD NGO Verwaltung als Sub-Treuhänder der UN schwimmen täglich mehr Felle weg. Man flüchtet sich hektisch und kopflos in das EU-Firmen-Konstrukt um uns die wahren Möglichkeiten mehr und mehr zu verbauen. Ich denke es wird ein „sehr heißer Sommer“ in Deutschland werden. Ja, auch und vor allem der Friedensvertrag mit noch 53 Ländern aus dem Weltkrieg hängt vor allem an Deutschland, und bekommen wir den endlich zustande, dann kann die ganze Scheiße der Nato und ihren Erfüllungsgehilfen beendet werden, das Spiel wäre aus, oder zumindest in der Art nicht fortzuführen. Denn 70 Jahre Waffenstillstand hat nichts mit Frieden zutun! Und nein, wir werden auch dann weiter unseren Arsch bewegen müssen und uns an Regeln und Gesetze halten müssen, unsere Brötchen wie gehabt erarbeiten müssen. Nur dann in friedlicher Kooperation auf Augenhöhe mit realer Entlohnung – und nicht mehr als Sache, als Personal, Stimmvieh und Kapitalsklave und ansonsten nutzlose überzählige Esser ohne Anspruch auf Menschenrechte und Menschenwürde im Hamsterrad laufen müssen. Bitte sagt das möglichst vielen Menschen, vielen Dank. Gruß Noris

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo (Gemeindeaktivierung)

  • Auch ich habe mich mit vielen Freunden über das aktuelle Flugzeugunglück mit 150 Toden unterhalten. Seit dem das Wort ,,Lügenpresse“ im Umlauf ist und sogar als Unwort gekührt wurde, ist man halt aus reinem Selbstschutz doppelt misstrauisch- war man ja vorher sowieso schon!
    Sag mors ma so: man fühlt sich irgend wie verarscht – genau wie früher, als ich noch fern gesehen habe.
    Diese ganze Art und Weise, wie artgerecht uns die angebl. Fakten vorgelegt werden… da stinkt etwas ganz gewaltig gen Himmel…
    Nun, man kann nichts beweisen, aber ich hab so das Gefühl, irgend etwas läuft unserem ,,Freund“ gewaltig aus dem Ruder und er will zeigen, wer der Herr im Hause ist.

    • Hallo Siggi !

      Ein Klardenker sollte auch ein für jeden verständlicher Klarredner sein und sich nicht in verschwommenen Begriffen ausdrücken. Auch der, der eine lange Leitung hat – wie ich -, sollte ihn verstehen.

      Daher Frage !: Wer ist „unser „Freund““ ?
      Frage 2: Was läuft ihm denn „gewaltig aus dem Ruder“?
      Frage 3: Welchen Herren will er – wie Du vermutest – in werlchem Haus zeigen?

      „Wir können nichts beweisen.“, schreibst Du, was natürlich Wasser auf die Mühlen unserer Manipulateure ist. Die schreien ja auch schon wieder: „Verschwörungstheorieen!“. Dabei spekulieren sie darauf, daß Otto Normalverbraucher
      meint, Theorie und Wirklichkeit seiien grundsätzlich zwei sich einander ausschließende Gegensätze. Dabei ist es aber so, daß jede wissenschaftliche Erkenntnis hat ihre Wurzel in einer Theorie hat, die dann bestätigt worden ist. Denken !!!

      Nun, daß da ein deutsches Flugzeug spurlos verschwunden ist, bedarf wohl keines Beweises.
      Daß dieses uns gezeigte Bild eines ramponierten Flugzeughecks in den Bergen nicht das der vermißten Maschine zeigt, liegt ja wohl auch auf der Hand.
      Und so haben wir eine ganze Reihe von Beweisen für die Unstimmigkeiten der offiziellen Darstelliungen, aus denen wir folgerichtige Schlüsse ziehen können.

      Halten wir uns doch nicht für dümmer, als wir sind !!!

  • So schauen Abstürze aus:
    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2015/03/db5df-puzzzleoderwas.jpg
    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2015/03/059a6-lugundtrug.jpg
    So sieht ein Abschuß aus:
    https://www.youtube.com/watch?v=R2eehBk_DNQ#t=99
    Bitte beachten, dass es sich in dem Video nicht um den Abschuß eines Flugzeugs sondern um den Abschuß einer cruise missile handelt, die nun mal nur aus Sprengstoff besteht. Dennoch bleiben Vorder und Hinterteil nach dem Abschuß erhalten. Gibt es bei diesem Fall nicht. Beide Versionen: Absturz und Abschuß sind Lügengeschichten. Es bleibt nur noch die Frage wo das Flugzeug verschwunden bzw. entführt worden ist? In diesem Gebiet befindet sich ein französisches Area 51 und es ist durchaus denkbar, daß das Flugzeug irgendwo in diesem Gebiet gelandet worden ist.

    • Nachdem nun KLARDENKER 27.03.2015 auch im Netz steht – mit der sehr einleuchtenden Erklärung vonStefan Graf – hoilt die Prsse jetzt wieder die Abschußerklärung aus der Mottenkiste, um die Aufmerksamkeit von den Unstimmigkeiten der offiziellen Verlautbarungen abzulenken. Um Glaubwürdikeit zu erwecken, bezieht sie sich auf einen „Hacker“, ohne diesen jedoch näher zu beschreiben. Denn daß es sich um keinen Suizid hanlelt, dürfte jedem wohl inzwischen klar geworden sein.

  • Es ist schwierig irgend welche Fakten zu sammeln, wenn es keine gibt. Das einzige was man sammeln könnte sind Lügen-Nachrichten, gefälschtes Bildmaterial und Falschaussagen. Wenn das Flugzeug abgestürzt wäre, dann gäbe es wesentlich mehr Flugzeugteile zu sehen und nicht über weiten Stecken verstreut sondern übersichtlich an einem Ort. Auch wenn das Flugzeug von Kampfjets vom Himmel runter geholt wäre (siehe Aufnahmen von der MH17 in der Ukraine) In beiden Fällen würden Rauch und Feuer von den abgestürzten Trümmerteilen aufsteigen und die Unfallstelle wäre für die Helikopter leicht aufzufinden gewesen. Nichts von dem war da, sonst müssten sie nicht Tagelang nach den Teilen suchen. Wenn das Flugzeug infolge einer Explosion eines mitgeführten Sprengstoffes vollkommen pulverisiert wäre, dürfte man auch keine menschlichen Körperteile finden können. Zudem könnte es sich nicht im Frachtraum befindlichen Sprengstoff handeln sondern der Sprengstoff müsste sich in den Flügeln, dem Heck, rund um den Rumpf und rund um den Kockpit befinden. Andernfalls kann man ein Flugzeug nicht pulverisieren. Da jedoch das Kerosin sich in den Tragflügeln und unterem Rumpbereich befindet, können diese schon mal nicht mit dem Sprengstoff ausgefüllt werden, es sei den man verwendet Plastiksprengstoff. Im Falle der Tragflügel müssten sie es aber bereits bei der Fertigung den Plastiksprengstoff in den Flügel unter bringen, was jedoch für diesen Fall viel zu viel Mühe erfordern würde. Kerosin selbst explodiert nicht, es kann ein Gasgemisch mit der Luft bilden und erst anschließend durch einen Zündfunken explodieren. Dazu muß es erst mal aus den Flügeln heraustreten. Kurz um es gibt kein einzigen Flugzeugabsturz, bei dem man weder das Heckteil, Flügel, Motoren, und größere Rumpteile sieht. Auch gibt es keinen Flugzeugabsturz ohne Feuer, Rauch und (falls jemand lebend mitfliegt) Blut. Bei keinen Aufnahmen kann man Blut erkennen.

  • Der investigative Jornalismus wird ins TABU gedrängt. Sammeln wir hier die Fakten. Ich habe erfahren, dass eine Mitarbeiterin einer US-Firma, welche ins Petagon zuliefert, unter den Opfern gewesen sein soll. siehe hier:
    http://heavy.com/news/2015/03/yvonne-selke-booz-hamilton-daughter-emily-germanwings-french-alps-plane-crash-victim-nokesville/
    Allen Opfern mein Beileid an dieser Stelle – und ihnen ist es anzudenken, dass der Absturz wirklich aufgeklärt wird!
    Wie viele vorher schon anmerkten: Das „Konfetti“-ähnliche Absturzbild und das „dekorative“ Seeitenteil mit Namenszug der Maschine haben mich an eine Bühnenkulisse erinnert.

  • Das ist nun heute der Gipfel an unverfrorenem Blödsinn in den Nachrichten von NDR und DLF und anderen Nachrichter. Man glaubt an einen Aprilscherz. „ALLE OPFER SIND GEBORGEN WORDEN!“ Das klingt naturlich euphonischer als: „ALLE ÜBERRESTE VON DEN OPFERN WURDEN GEBORGEN!“ Was ich allerdings auch nicht glauben kann. Damit werden die Verstorbenen, deren Angehörige und wir alle verhöhnt.

  • Meine Güte, wenn man Kinder hat und bedenkt, wie viele von euch völlig kranken Hirnen (noch) frei herumlaufen. Warum bloß lassen euch all die bösen (Amis, Illumis usw.) in Ruhe!? 😉 Freue mich schon auf die aggro-comments :-))))))9

  • Es wäre interessant, was für Passagiere an Bord waren – ggf. war da EINER dabei der den Machthabern ein Dorn im Auge war? – Der Rest fällt unter Kollateralschaden ….. wer weis schon was dahinter steckt.

  • Also nach all dem Durcheinander und keinerlei haltbaren Beweisen weder vom Abschuß noch von einem abgestürzten Flugzeug, gehe ich mal von einer Flugzeugentführung aus, wie es bei MH370 der Fall war, womöglich mit einem noch statt findenden Schächter-Blut-Ritual am 04.04.2015 und 03.05.2015.

    Blöd-Zeitung am 29.03.2015 15.30 Uhr (http://www.bild.de/news/ausland/flug-4u9525/unter-lebensgefahr-suchen-helfer-nach-den-toten-40304174.bild.html)
    DNA von 78 Menschen gesichert
    Ermittler haben inzwischen die DNA von 78 Menschen gesichert. Diese solle zur Identifizierung der Toten mit DNA-Proben von Familienangehörigen abgeglichen werden, sagte der Staatsanwalt von Marseille, Brice Robin.
    Man beachte, bereits

    Am Tag darauf:
    Blöd-Zeitung am 30.03.2015 19.24 Uhr
    DNA-Experten: Identifizierung kann bis zu vier Monate dauern
    Die Identifizierung der Opfer kann bis zu vier Monate dauern. Das sagte der Leiter des zuständigen Kriminalinstituts der französischen Gendarmerie, François Daoust, im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. „In Abhängigkeit von der Anzahl der Körperteile, die gefunden werden, kann der Zeitrahmen zwischen mindestens zwei und vier Monaten schwanken”, sagte Daoust. „Es ist besser im Rhythmus der Wissenschaft zu arbeiten als zu überstürzen und damit das Risiko einzugehen, sich bei der Identifizierung zu irren.”
    „Es ist besser im Rhythmus der Wissenschaft zu arbeiten als zu überstürzen und damit das Risiko einzugehen, sich bei der Identifizierung zu irren.”
    Wie kann man sich bei einer angeblichen Identifizierung durch DNA irren? …und dass Wissenschaft einen Rhythmus hat, hatte ich vorher auch nicht gewußt.

    Blöd-Zeitung am 29.03.2015 16.08 Uhr
    Papst Franziskus hat zum Auftakt der Karwoche der Opfer der Germanwings-Katastrophe gedacht. Er bete für «die Opfer des Flugzeugabsturzes, unter denen auch eine Gruppe deutscher Schüler war», sagte der Papst beim traditionellen Angelusgebet in Rom.
    Er gedenkt vor allem der deutschen Schüler.

    Blöd-Zeitung am 29.03.2015 19.56 Uhr
    Israel schickt eine kleine Delegation von Bergungsexperten an die Absturzstelle der Germanwings-Maschine. Acht freiwillige Mitarbeiter des Rettungsdienstes Zaka helfen bei der Identifikation der Leichen helfen. Das bestätigte das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Sonntag. Die von strengreligiösen Juden gegründete Organisation ist bekannt für ihre Einsätze nach Selbstmordanschlägen in Israel, bei denen sie vor Ort erste Hilfe leistet oder Leichenteile sucht. Zaka sammelt nach Anschlägen auch kleinste sterbliche Überreste ein, damit die Toten vollständig begraben werden können.
    Ein wichtiger Auftrag der Experten sei es, die Überreste eines israelischen Passagiers der abgestürzten Germanwings-Maschine zu finden und zu identifizieren, hieß es in der Mitteilung. Damit solle eine Beisetzung des Mannes nach jüdischer Tradition in Israel ermöglicht werden.
    Auf der Passagierliste war aber gar kein Jude verzeichnet.

    Da hat die Blödzeitung die gesammte Vogelschar abgeschossen:
    Blöd-Zeitung am 30.03.2015 11:38 Uhr:
    Leichen- und Wrackteile stecken metertief in der Erde.
    Der Aufschlag des Airbus war so stark, dass die Suchkräfte zunehmend Probleme haben, die Überreste der 144 Passagiere und der sechsköpfigen Crew zu finden. Die weit verstreuten Überreste zu finden, „wird Monate dauern“, zitiert die Zeitung „Le Figaro“ einen Polizisten vor Ort. Mittlerweile seien auch Erdbeben-Experten hinzugezogen worden. Denn: Wegen des immensen Aufpralls der Maschine seien viele Körper- und Wrackteile am Berg „mehrere Meter tief vergraben“.

    Wie blöd halten sie eigentlich uns?
    „Leichen- und Wrackteile stecken metertief in der Erde“. Es hätte hier stehen müssen im Gestein, da an der Abstürzstelle nur Gestein vorhanden ist. Dann sind die Überreste noch weit versteut (metertief in der Erde …ehm im Gestein).

    „…seien auch Erdbeben-Experten hinzugezogen worden. Denn: Wegen des immensen Aufpralls der Maschine seien viele Körper- und Wrackteile am Berg „mehrere Meter tief vergraben“.“
    Also falls jemand nicht weiß aus was so ein Flugzeug besteht: es ist dünnes Aluminiumblech mit Verstärkungsprofilen aus Aluminium, Kunstoff oder Holzverbundwerkstoffen, dass bei einem Aufprall an einem Berg lediglich ein Paar Kratzer im Gestein hinterläßt, mehr aber nicht. Es verursacht weder irgend welche Löcher noch buddelt es sich in die Erde und schon gar nicht in ein Gestein ein.

    Wie so immer wußten die „Eingeweiten“ schon vorher von dem Anschlag und dass es ein Selbstmordattentat werden soll.

    Information im Liedertext:
    https://www.youtube.com/watch?v=kDRwLXATqgs

    Das Wunder vom Absturz:
    http://www.fr-online.de/image/view/2015/2/27/30241598,32398466,dmFlashTeaserRes,dpa_148CF400BE51A7BC.jpg
    Interessant in diesem Zusammenhang, dass gerade das Teil mit der Bezeichnung Germanwings den Absturz auf sonderbare Weise überstanden hat, während alles andere scheinbar pulverisiert wurde.

    Das da ist auch interessant:
    http://d1.stern.de/bilder/stern_5/panorama/2015/KW13/absturz/Germanwings-Absturz-Absturzstelle-1260_fitwidth_489.jpg
    Man beachte den verwitterten oberen rechten Rand des Hecklteils, dass seltsamerweise nicht spitz zuläuft sondern etwas abgerundet ist. Außerdem macht es nicht gerade den Anschein durch den Aufschlag in irgend einer Weise der Hitze ausgesetzt worden zu sein, was jedoch bei jedem Auseinanderfallen infolge eines Aufpralls bzw. Explosion und Feuer der Fall wäre. Das ist Aluminium, Kunstoff und Holzverbundwerkstoffe. Das Aluminium kann beim Aufschlag verformt werden, aber nicht einfach auseinander Fallen und wenn es abgerissen wird, dann unter Wärmeeinwirkung. Diese ist auf dem Bild jedoch nicht zu erkennen. Nur Verwitterungsstellen.

    …und so sieht das Heckteil der Germanwings aus:
    http://i.ytimg.com/vi/n4hOTShLGz4/0.jpg
    Auch gibt es bei dem Farbmuster der Germanwings am Heckteil keine Rundungen, sie sind nur am Rumpf des Heckteils. Auch das gelbe Farbmuster scheint beim Aufprall sehr geliten zu haben, denn es ist nichts davon zu sehen.

    Vor einem Jahr:
    MH370 verschwand am 08.03.2014
    MH17, die Passagiermaschine der Malaysia Airlines war am 17. Juli über der Ostukraine abgestürzt. Alle 298 Insassen starben.
    Wohlgemerkt, nach Aussagen der Augenzeugen, hatten die Leichen am Unfallort in der Ukraine direkt nach dem Absturz keinerlei Blut und es war auch sonst kein Blut zu sehen.

    Die „Insassen“ sind nicht erst am 17 Juli gestorben, sondern fielen mit dem Flugzeugabschuß erst am 17 Juli in der Ukraine nieder. Auch haben sie nach Zeugenaussagen nicht wie Europäer, sondern wie Asiaten ausgeschaut. Zur Ader gelassen wurden sie weit vorher, bei einem Blut-Ritual die die Teufelsanbeter zu Ihren Festen regelmäßig veranstalten.

    Am 16.03.2014 feierten die Juden „Das Fest der Lose“. In der MH370 befanden sich Rothschilds Patentkonkurenten. Deshalb mussten diese zum Blut-Ritual der Lose zur Verlosung 7 Tage vorher entführt werden. Außerdem war am 15.04.2014 das Pessach-Fest (das Fest der Überschreitung). Zur gleichen Zeit war das Osterfest der Auferstehung.

    Dieses Jahr wieder zum Osterfest der Auferstehung:
    Pessach-Fest
    Beginn mit Sonnenuntergang am  Freitag 3. April 2015
    Endet mit Anbruch der Nacht am  Samstag 11. April 2015
    Am Pessach feiern wir die Befreiung der Israeliten aus der Versklavung in Ägypten. Es ist ein achttägiges Fest mit zwei einleitenden und zwei abschließenden Tagen, an denen Gottesdienst und Gedenken besonders intensiv sind. Das Thema Freiheit läuft als roter Faden durch das ganze Fest.

    …und achtung:
    Pessach Scheni
    Sonntag 3. Mai 2015
    Das Fest, das uns lehrt, dass die Situation nie verloren ist und man auf Anfrage sogar die Vergangenheit verändern und ein Fest nachholen kann, von dem man seinerzeit ausgeschlossen war.

    Die Illus bzw. die Teufelsanbeter wollen durch die Blut-Rituale am 4.04.2015 und 03.05.2015 die Zeitverläufe der Vergangenheit – Gegenwart und der nahen Zukunft negativ beeinflussen und damit, neben dem negativen Einfluss auf die germanische Rasse, die Aufstiegsenergien unterbinden bzw. die Menschheit in der Dummheit und Dunkelheit gefangen lassen.
    Germanische Rasse, weil sie dem Teufel seit jeher im Wege steht und weil Christus bereits angekündigt hat, dass der Bund mit der germanischen Rasse geschlossen wird und sie die Menschheit in das Friedensreich führen werden.
    Zu diesen Blut-Ritualen werden vorwiegend 16 jährige geopfert. In dem „abgestürzten“ Flugzeug waren 16 deutsche Zehntklässler und 2 Lehrerinnen. In den zehnten Klassen sind die meisten 16 Jahre alt.

    Wir müssen dem Blut-Ritual entgegen wirken in dem wir die zeitlichen Abläufe der Vergangenheit, Gegenwart und der nahen Zukunft mit Aufstieg bejaen und sie mit Licht der All-Liebe, bedingungslosen Liebe und Barmherzigkeit bis zu ihrem Ritual am 04.04.2015 ausfüllen und vor allem den Schöpfer um Gnade und Schutz bitten, damit dieses und all die anderen Teufelsrituale keinerlei Wirkung auf die Menschheit, den Aufstieg und das Sein haben kann. Vielleicht auch für die 16 Schüler, damit sie noch geretet werden können. Wir sollten vom 01.03.2015 bis einschließlich 03.03.2015 3 Tage dafür beten und meditieren.

    Weiter im Kontext:
    Aus der Blödzeitung vom 30.03.2015
    http://www.bild.de/news/ausland/flug-4u9525/warum-kein-notruf-40296702.bild.html

    Fassen wir Zusammen 150 Tote aus 15 Nationen (beides Quersumme 6) davon 144 Passagiere (12 x12 Schöpfungssystem =>12 = 7 Hauptfrequenzen + 5 Zwischenfrequenzen) und 6 Flugpersonal (1 Pilot, 1 Co-Pilot und 4 Stewardessinen = 1/3 männlicher Schöpfungsanteil und 2/3 weiblicher Schöpfungsanteil, wie in der Schöpfungsverteilung auch)
    Man beachte kein Jude dabei, dafür eine Person unter der Bezeichnung „unklar“ (wahrscheinlich ein blinder Passagier, ein Jude, den die israelis suchen und der vermutlich sein Flug nicht bezahlen wollte; warum sollten sonst die israelischen Bergungsexperten anreisen und was suchen sie überhaupt dort?).
    Dann die 16 deustche Schüler (Quersumme 7) und 2 Lehrerinnen, zusammen 18 (Quersumme 9, die Zahl der Vollendung)

    Am Tag darauf an der Pressekonferenz sind es schon mal 67 Deutsche, die an Bord waren.
    http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fbilder.bild.de%2Ffotos%2Fstand-absturz-germanwings-pk-40285622%2FBild%2F3.bild.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.bild.de%2Fnews%2Fausland%2Fflugzeugabsturz%2Fbild-berichtet-live-von-der-germanwings-pressekonferenz-40284658.bild.html&h=720&w=1280&tbnid=A_1qNrvvOozpqM%3A&zoom=1&docid=s_u-J9BpTzKThM&ei=GWcaVZiEL8isPLiHgfgJ&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=358&page=4&start=101&ndsp=35&ved=0CBUQrQMwBDhk

    Ich meine, ist es denn so schwer am Tag des Unfalls in die PC-Kiste zu schauen und fest zu stellen wieviele Deutsche an diesem Tag sich eingecheckt und die Maschine betreten haben? Oder haben sich die verschollenen 8 Deutsche eingecheckt und dann die Maschine doch nicht genommen?

    Diese Kommentare der Blödzeitung sind auch sehr interessant:
    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/flugzeugabsturz/eine-stadt-trauert-um-die-opfer-40294122.bild.html

    Danach brach der Schulleiter eine erste Stellungnahme mit brüchiger Stimme ab. Er war erst nach einigen Minuten des Sammelns wieder bereit, Fragen der Journalisten zu beantworten.
    „Wie „Der Westen“ berichtet, waren die Schüler für die Spanienreise ausgelost worden, weil es dafür zu viele Interessenten gegeben hatte.“
    „ausgelost“ – Also nicht wild durcheinander und nicht irgendwer, sondern für das Blut-Ritual Ausgesuchte.

    Der Rektor weiter: „An unserer Schule wird nichts mehr so sein, wie es vorher war.

    Die Blödzeitung verallgemeinert es und macht daraus:
    Rektor: „Nichts wird mehr sein, wie es war“

    „Gestern waren wir viele heute sind wir allein“: Das große handgemalte Schild an einer steinernen Tischtennisplatte sagt alles.
    Finde ich auch. In Hinblick auf das Blut-Ritual kann es auch ausdrücken: Gestern waren es viele Deutsche – heute sind wir allein gelassen.

    Dahinter flackern Grabkerzen, auf einer weißen Kerze stehen 16 Vornamen. Es sind die Namen der toten Schüler der 10. Klasse. Wie diese Kerze jemand so auf die Schnelle angefertigt hat, würde mich auch interessieren. Auf der Tafel 13 kleine Kreuze und 3 große Kreuze (obwohl es nur 2 Lehrerinnen waren und nicht drei)

    Das sagte Löhrmann auf einer bewegenden Pressekonferenz in Haltern. Löhrmann weiter: „Den Schmerz kann keine Macht der Welt den Menschen nehmen, wir können ihn nur teilen.“
    Das heißt: dass den Schmerz durch das Blut-Ritual kann keine Macht den Menschen nehmen.
    Mit einer Schweigeminute wollen alle Schulen in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag um 10.53 Uhr den Opfern des Flugzeugabsturzes in Frankreich gedenken. Das kündigte die Schulministerin an. Um 10.53 Uhr war der Kontakt am Vortag zu der Maschine über den Alpen abgebrochen.
    Warum gerade um 10:53 Uhr ( 1 zu 8 => Einheit 1 zur Chaoszahl 8 zur Quersumme der Vollendungszahl 9) und nicht um 10:50 oder 11:00 Uhr? Der Verrat Judas an Christus war auch um die Mittagszeit am Grün-Donnerstag, der dann am nächsten Tag hingerichtet wurde.

    Und hier:
    16 Schüler des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern am See (NRW) und ihre Lehrerinnen Sonja C. und Stefanie T. sind bei dem Germanwings-Absturz in den südfranzösischen Alpen aller Voraussicht nach ums Leben gekommen.
    „Aller Vorausicht nach“. Was will der Dichter uns damit sagen? Das sie eventuell bis dato doch nicht, noch nicht, ums Leben gekommen sind?

    Weiteres aus der Blödzeitung:
    Eine der deutschen Schülerinnen hätte den Unglücksflug offenbar beinahe verpasst. Das Mädchen habe ihren Reisepass bei ihrer Gastfamilie vergessen, berichtet die „Daily Mail“. Deshalb sei die Reisegruppe ohne das Mädchen losgefahren. Ihre Gastfamilie habe die Schülerin aber zum Flughafen gebracht – so dass auch sie den Unglücksflieger noch bestieg.
    Umgangssprachlich heißt das, dass beim Blutritual auch der letzte daran glauben muss.

    Es war weder Absturz, ein Attentatsversuch noch ein Abschuß sondern eine Entführung.

    • Ein fürwahr beachtenswerter Beitrag!

      Auf diese Idee zur Erklärung des Geschehens bin ich bisher noch nicht gekommen. Aber es ist alles sehr einleuchtend, was Stefan Graf da schreibt. Er scheint die spirituellen Hintergründe des Weltgeschehens sachkundig zu durchschauen.

      .

    • Die Ostertage sind vorbei, für jeden fühlenden Menschen überschattet von den Gedanken an das ungewisse Schicksal der Opfer des 24. März und an deren Angehörige.

      Natürlich ergeben sich aus den Betrachtungen Stefan Grafs weitere Fragen:

      1. Wenn es eine Entführung war – und kein Absturz -, wie erklären sich dann die Flugzeugteile an der vermeintlichen Absturzstelle? Woher kommt ein Heck, das zu der fraglichen Maschine offenbar nicht gehört haben kann? Welchen Wert hat dort eine angeblich gefundene Black Box? Und wo stammt das ganze Zeug überhaupt her `!!!?
      Was ist an dieser Stelle vorher geschehen?!!!

      Das ist der Knackpunkt der „Beweislage“ der Selbstmord-Behauptung :Wenn der vorgelegte Flugschreiber nämlich überhaupt nicht zu diesem Flugzeug gehörte, dann hat die ganze Geschichte vom „ausgesperrten Kapitän“ keine Grundlage und alles, was in diesem Zusammenhang öffentlichkeitswirksam ausgewalzt wird, sind Nebelbomben.

      2. Was ist mit den DNS-Analysen der Leichenteile, die man z.T. aus der Erde (?) ausgegraben und vollständig geborgen haben will? Dafür gilt das Gleiche wie unter 2.

      [In der „Ludwigsburger Kreiszeitung“ lesen wir am 05.04.15, dass nun nach Habseligkeiten der Fluggäste gesucht wird. Dann werden wohl auch bald die ersten Reispässe auftauchen und im Flugzeug getätigte Tagebucheintragungen mit genauen Beschreibungen des Geschehens der letzten Minuten. Da wird ein Flugzeug bis auf einige markante Vorzeigeteile des Rumpfes, die auf Germanwings hinweisen, atomisiert und jetzt findet man alle Opfer und kann sie vollständig bergen und außerdem noch persönliche Habseligkeiten der Passagiere! [Denken!]

      3. Welche Rolle haben die Mirage der französischen Luftwaffe gespielt? Freie Erfindung zur Verwirrung ?

      4. Man will zwei Detonationen gehört haben. Auch das könnten eingeschleuste Lügen sein, um den Absturz [=Abschuß] glaubhaft zu machen. Ein in dieser Gegend mit seiner Gruppe wandernder Bergführer, berichtet zwar von eigenartigen, sich verändernden Motorengenräuschen, spricht aber von keiner Detonation, die er gegebenenfalls sicher erwähnt hätte.

      5 „Wir sollten vom 01.03.2015 bis einschließlich 03.03.2015 3 Tage dafür beten und meditieren.“, empfiehlt der Verfasser dieser Betrachtung am 31. 03. 2015, also erst etwa einen Monat nach der genannten Zeit. Tippfehler ? Sollte es 01.04.15 bis 03.04.1015 heißen?

      6. Zu wem sollen wir beten?
      Etwa zu Jehowa, dem christlichen Hauptgott [75 % der heilig gehaltenen Schrift der Christen ist nämlich Altes Testament, d.h. Jehowa gewidmet], der als Schöpfer des Weltalls bezeichnet wird und dessen auserwähltes Volk ja anscheinend in das ganze Geschehen verwickelt ist – gemäß dem jüdischen Festtagskalender, wie hier aufgezeigt wird?

      [Als Klardenker, der zu seien, ich mich bemühe, meditiere ich zwar täglich in verschiedenen Weisen, bete jedoch zu keinem Gott. Gott ist eine Gedankenhülse, die der eine mit diesem, der andere mit jenem Inhalt füllt – je nach seiner Erziehung [Krishna, Wishnu, Shiwa, Allah, Jehowa u.s.w.]. Der überraschend klar denkende jüdische Philosoph Baruch de Spinoza hat die mir am treffendsten erscheinende Füllung gegeben:

      „Deus sive natura“ (= „Gott oder auch die Natur“)..

      Dafür wurde er dann 1656 aus der jüdischen Gemeinde in Amsterdam unter Verfluchungen verbannt und ist mit 45 Jahren gleich nach dem Besuch eines Arztes gestorben [worden?]. Sein Denken hatte übrigens starken Einfluß auch auf Goethes Weltsicht.]

      7. „Am Pessach feiern wir die Befreiung…“, schreibt Stefan Graf. Frage: Wer sind denn „wir“? Gehört Stefan Graf mit zu den Feiernden? Könnte seine feste Behauptung, dass hier eine Entführung vorliegt, um Opfer für Ritualmorde zu gewinnen, aus Insiderwissen kommen.?

      8. “ … weil Christus bereits angekündigt hat, dass der Bund mit der germanischen Rasse geschlossen wird und sie die Menschheit in das Friedensreich führen werden.“, schreibt Stefan Graf.
      Aber wo steht das denn? Ich kann in den Evangelien keine entsprechende Stelle finden, die sich die Germanen bezieht.

      [Überhaupt: Vor etwa 100 Jahren hat der natürlich deutsche Philosoph Arthur Drews [„Christusmythe“] dargelegt, dass Christus nie gelebt hat. Und 1931 hat die deutsche Ärztin Mathilde Ludendoff [„Erlösung von Jesu Christo“, oft noch bei AMAZON erhältlich] gezeigt, aus welchen verschiednen altindischen Schriften die jüdischen Gelehrten Teile entnommen haben, um diesie dann – verändert – in den Evangelien zu den Worten und Begebenheiten aus den Leben des Christus zusammen zu setzen.. Lassen wir ihn aus dem Spiel! Schließlich hat das Christentum 2000 Jahre lang genug Elend über die Welt gebracht. Außerdem wird immer geflissentlich übersehen bzw. verschwiegen, dass Christus sich selbst keinesfalls als Friedensstifter, sondern ausdrücklich und betont als Kriegtreiber – u.a. in Matth. 10,24 – denunziert hat. Von wegen „Friede auf Erden“! Wäre das mehr als eine nur populistische Floskel gewesen, dann hätten die Päpste den Frieden auf der Welt schon hin gekriegt. Dazu passt denn auch das christliche Kreuz: Es ist ein stilisiertes Schwert. Das römische Hinrichtungsgerät hatte nämlich, wie wir schon lange wissen, T – Form.]

      Zu beachten ist in diesem Zusammenhang, dass es ausgerechnet ein Flugzeug war, das einer betont deutschen Gesellschaft [GERMAN-wings] angehört hat. Graf sagt nämlich durchaus zutreffend, dass „die Germanische Rasse … dem Teufel seit jeher im Wege steht“.

      Daher auch die öffentlich geförderte zunehmende Überfremdung Deutschlands mit fremden Rassen. Im Krieg mit Bomben und Granaten hat man nämlich das deutsche Volk nicht klein gekriegt, weshalb man nun versucht, es mit genetischen Mitteln kaputt zu nachen. Aber auch das wird am Rassebewußtsein einer verbleibenden Elite der Deutschen scheitern (s.PEGIDA).

      9. In seiner Zuschrift vom 04. 04. erwähnt Stefan Graf ein französisches area 51. Wo genau liegt denn dieses area im Bezug auf die „Unfallstelle“?

      Was genau am 24. 03. 2015 passiert ist und warum, wissen wir nicht. Wir wissen nur, dass die offiziellen Verlautbarungen darüber nicht den echten Sachverhalt wider geben. Denn viel zu viel ist in diesem Gewirr von unbewiesenen Behauptungen zu ungereimt und zu unlogisch und mit dem Wenigen, das wir zweifelsfrei erkennen können, nicht in Einklang zu bringen. So ist es völlig klar, daß die eine oder andere Überlegung in die Irre geht, auch weil es an Information mangelt, die uns bewusst vorenthalten wird.

      Aber es ist immerhin besser, sich auf der Suche nach Erkenntnis zu irren, als gedankenlos zu fressen, was uns vorgeworfen wird, um dann beruhigt zur Tagesordnung (oder Tagesschau und Fußball) über zu gehen. Denn das wollen ja die Manipulateure unseres Weltbildes – zu ihrem Nutzen und unserem Schaden.

      Fest steht jedenfalls: Wäre an dieser hier besprochenen Sache nicht etwas faul – oberfaul – wir hätten eine verständliche und nachvollziehbare Berichterstattung, anstelle fester und immer wieder aufs neue vertretender Behauptungen von unwahren, unwahrscheinlichen und zweifelhaften Dingen und Zusammenhängen.

      Lasset uns also weiter beobachten und nachdenken!

      Stefan Graf jedenfalls gebührt Dank für seine ausführlichen und sorgfältigen Betrachtungen, auch wenn er vielleicht mal das eine oder andere berichtigen muß, abhängig vom jeweiligen Informationsstand.

      Seine Überlegungen sind logisch einwandfrei und ordnen das, was wir „wissen“ – d.h., was wir z.B. aus den uns gezeigten Bildern entnehmen können -, widerspruchsfrei zu einen Gesamtbild der Ereignisse ein. Natürlich mag es dabei manchem nicht passen, daß er von Blutritualen spricht, ändert aber nichts daran, dass solche auch von hohen und höchsten Persönlichkeiten zelebriert werden, wie dem Internet zu entnehmen ist. Seine religiöse Haltung teile ich zwar nicht, toleriere sie jedoch, zumal sein Verstand dabei klar bleibt.

      Nochmals, Stefan Graf, besten Dank !!!

  • Eine ist heute aufgetaucht > „die 3 Mirage-Kampfjets, von denen, jetzt nach dem die Ursache klar ist, keiner mehr etwas wissen will.“ >> hier in meinem kleinen Blog > https://www.facebook.com/demokratischeseuropa/posts/804927716242551 << Grüße an Herrn Clauss, hab alles geguckt , immer witzig, auch wenns eigentlich traurige Themen sind 😀

  • Lest doch mal hier:

    http://internetz-zeitung.eu/

    Ein Report des russischen Foreign Intelligence Service (SVR) behauptet, dass US Präsident Obama erboste als er erfuhr, das Nato-Kampfjets im Rahmen eines „Wargames“ den deutschen Flieger der Germanwings am Dienstag abgeschossen hatte.
    ….

    Na wenn das so sein sollte.

    Viele Grüße !

  • Was ein Gedanke sein könnte: wem gehört denn die Fluggesellschaft? Ich meine, will man hier durch einen Flugzeugabsturz den Einsatz der Bundeswehr rechtfertigen? War ja sowieso der Putin…

    Es ist aber sehr unwahrscheinlich, daß ein einzelner Pilot die Maschine runtergebracht hat. Viel zuviel Kontrolle…an Bord und vom Boden. Die Frage ist ja, welche Stelle hat die höhere Priorität? Das Cockpit oder die Bodenkontrolle? Das müßte dann schon die Bodenkontrolle sein, damit man das Ding ferngesteuert in Sicherheit bringen kann, wegen der eventuellen Entführer und so. Teppichmesserfuchteler…
    Das eigentlich schlimme ist ja, daß man unsere jetzige Zeit nur so mit Greueltaten anfüllt. Nichts kann richtig verarbeitet werden. M.E. Volle Absicht! Terrormanagement eben. Wäre das Flugzeug wieder spurlos verschwunden, hätte ich gesagt, die sparen schonwieder für den nächsten Anschlag. Es stinkt jedenfalls schonwieser sehr nach Terror unter falscher Flagge. Vielleicht haben sich die Leute von „German-Wings“ auch irgendwo falsch positioniert, was falsches gesagt? Soll der Flugverkehr insgesamt in Mißkredit gebracht werden? Jedenfalls ist die Option „Lebensmüder Pilot“ sehr weich und in heutiger Lage sehr durchschaubar.

  • Freu! Das erste Forum in dem ich meine Ahnungen bestätigt finde.

    Schon beim ersten Bericht des „Absturzes“ war auffällig, wie doch alle Politer wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen reagierten. Wer da nicht schon nachdenklich wurde…..

    Unsere leicht abtrünnigen Politiker sollten einen kräftigen Warnschuss bekommen.
    Alles gezeigte in den „Du-sollst-dich-daNach-richten“ ist eh nur reine Gehirnwäsche.

    Sehr wahrscheinlich, dass das Flugzeug (natürlich ferngesteuert) ein sehr brisantes Ziel hatte und
    daher – um schlimmeres zu vermeiden – von der franz. Flugabwehr runterholt werden musste.

    Ein Trauerspiel, dass es anscheinend keinen Ausweg aus dieser U$rael Zwangsjacke gibt.
    Soviel Mut kann ich kaum einem Politiker zutrauen, denn noch ein Schritt und es geht ihnen ans Leben. Wäre ja nicht das erste Mal.
    Der alte Kabalenplan der Einen Weltregierung wird weiter mit allen Mitteln vorangetrieben.
    Warten wir auf den nächsten Spielzug……..

  • Hallo Herr Clauss und Community,

    ich möchte mit diesem Beitrag gerne anlass nehmen über das Thema Suizidales Verhalten schreiben.
    Da ich selbst schon mehere Suizidversuche hinter mir habe und viele aus psychatrischen Krankenhäusern kenne kann ich es auch nicht mal glauben das jemand PLANT viele andere Menschen mit in den Tod zu nehmen. Die ich kenne und ich selbst würden niemals wissentlich und planmäßig andere Menschen mit in den Tod nehmen.
    Noch gibt es keinen wesentlichen grund dafür dass es ein Suizidversuch war. Außerdem wird auf depression in den Medien hingewiesen ohne ärtzlichen Befund.
    Desweiteren kenne ich niemanden dem man nicht ansieht, geschweige denn durchs zuhören das es jemanden nicht gut geht. Um es kurz zu sagen es ist geradezu lächerlich.

  • Wenn schon C.F. von Weizsäcker in dieser Diskussionsrunde gefallen ist, kann man auch seine Denkweise zum besten geben. Diese war sinngemäß wie folgt: „wenn man in der Lage ist, eine Atombombe zu bauen, wird jemand kommen und diese bauen. Wenn diese gebaut ist, wird jemand kommen und diese nutzen.“ Nun? Alles eingetroffen! Auf das Thema Flugzeugabsturz bezogen, kann man viele Varianten denken. Offene Fragen werden offen bleiben, aber offene Gedanken auch. Fazit: Die Sau wurde erfolgreich getrieben!

  • Wie wäre es die Erkenntnisse der Physiker Werner Heisenberg, C, F. von Weizsäcker, Hans- Peter Dürr und Burkhard Heim mal mit einzubeziehen ? Diese Erkenntnisse sind sicherlich auch Psychopathen bekannt.

  • Bitte unterzeichnet diese Petition! Es kann kein Fehler sein, seine Stimme gegen die Fremdregierungspolitik zu erheben. Nur wir – das Volk- kann das ändern!

    https://www.change.org/p/frau-angela-merkel-%C3%BCbernehmen-sie-endlich-verantwortung-f%C3%BCr-das-deutsche-volk

  • etwas, was mir aufgefallen ist – dass die „psychische“ Krankheit in den Fordergrund gestellt worden war. und was wird damit subtil vermittelt – diese Menschen können sehr gefährlich sein. – was bedeutet das? und welche Wirkung haben diese Mitteilungen unbewusst?
    Angst- Erzeugung vor dem Nächsten. ??? und was könnte es noch bewirken ? jeder Pilot – muss sich psychologischen Untersuchungen unterzeiehen ? Was könnte damit gschehen? Fall Mottath…
    ganz unabhängig davon was wirklich die Hintergründe sind – könnte das der Grund sein, warum die Öffentlichkeit mit diesen Nachrichten – beeinflusst werden sollte

  • naja, alles viel Spekulation. Das einer durchdreht gab es immer wieder. Nicht umsonst haben immer 2 die Rakteneschlüssel. Das nur eine Person Herr über so ein Flugzeug werden kann ist bei so einer Maßnahme wie dem Türmechanismus ja absolut wahrscheinlich. Man muß nur ans Steuer gelangen.
    Wen es interessiert: http://de.wikipedia.org/wiki/EgyptAir-Flug_990
    MH 370 könnte ganz ähnlich sein, Pilot aleine in der Kanzel. Keine Weltverschwörung, sondern gan ganz simpel. Ein einzelner packt es nicht mehr und dreht durch. Wenn ich einiges hier so lese ist manch einer ebenfalls kurz davor.

    • Ja, das Gefühl habe ich auch. Jedoch bedenkt:
      In einem Rechtstaat ist Notwehr nicht nötig!
      In einem Unrechtstaat ist Notwehr nicht möglich! Nicht möglich, ohne dabei drauf zu gehen!

  • Warum hat der Co seinen Kapitän nicht ins Cockpit gelassen?
    Ich vermute, er hatte dafür keine Zeit, weil er aus Leibeskräften versuchte, die Maschine gegen die Fernsteuerung wieder auf Kurs zu bringen.
    Daher auch die angeblich aufgezeichneten Atemgeräusche.

    Und dann ist der Flieger nicht abgestützt, sondern noch in der Liuft gesprengt worden, was die seltsamen Bilder des Unglücksortes erklärt.

  • Das was hier läuft ist Mind-Programming.

    Was werden uns denn für Bilder von der Absturzstelle gezeigt?

    Kronenzeitung (Blödzeitung für Österreich?): http://www.krone.at/Welt/Airbus-Absturz_gibt_Raetsel_auf_-_Bergung_laeuft-Germanwings-Crash-Story-445299
    Einfach nur das Bild des kompletten Flugzeuges, mit dem Farbschema mit dem Bild der Wrackteile auf dem kleinen Bild vergleichen. Na macht´s Klick? Da passt etwas nicht. Das sieht nach Photoshop aus.

    Punkt.

    (Ich mag Church-Ill nicht, aber folgendes Zitat paßt: Gelegentlich stolpern die Menschen über eine Wahrheit, aber sie richten sich auf und gehen weiter, als sei nichts geschehen.)

    Das Ganze drumherum lenkt ab und ist zur Psychoprogrammierung gedacht. Für normale „Schlafmichels“ ist es unvorstellbar, daß das Bild vom „German-Wings Absturz“, welches durch die Medien aufgebaut wurde, nichts mit der Realität zu tun hat. Nun es ist aber so.
    Wer kontrolliert den sämtliche Medien? Wer kontrolliert die Politik? Das auserwählte Volk (siehe z.B. Merkel, Hollande, Cameron (sind nur die Darsteller)… USA komplett).

    Manchmal höre ich Radio, ganz bewußt. Die Frage, die man sich am Besten stellt lautet nicht: Wo war denn jetzt etwas gelogen, sondern wo war denn jetzt das Körnchen Wahrheit? Gerade in Bezug auf die Souveränität fällt auf, wie bemüht die Medien sind diese Trugbild eines richtigen Staates aufrecht zu erhalten.

    Eine Idee „Anregungen“ für Ungereimtheiten zu ist z.B.: german wings hoax bei youtube zu suchen. Dabei aber kritisch bleiben. 😉

    Flugnummer 4U 9525 „könnte“ für 7777 stehen (4+21 QS=7; 95 QS=14=2*7; 25 QS=7)
    Barcelona=9 Buchstaben
    Duesseldorf=11 Buchstaben ====> 9/11
    Und so weiter…

  • Mir kommt das Ganze auch komisch vor. Nicht das ich von dem technischen Kram etwas verstehe, aber mein Gefühl sagt mir, daß da etwas nicht stimmt, nicht stimmen kann.Das der Co-Pilot Selbst-mordgefühle hatte, ist möglich aber er hätte bestimmt das alleine und woanders gemacht als in einem Flugzeug. Soweit ich informiert bin, hat bis jetzt jeder der Selbstmord begeht es alleine gemacht ohne Zuschauer oder Mitwissende. Hinter diesem Absturz ist ein diabolischer Akt nicht auszuschließen. Was immer der Grund oder die Gründe sein mögen es wird uns nicht gesagt werden. Leider haben wir schon manche Charaktere auf der Welt, denen es Spaß macht andere oder anderes zuvernichten, es ist so eine Art von Machtausübung die in deren Charakter steckt. Je sinnister oder diabolischer das Handeln umso besser und erfreulicher für die die den Akt ausüben. Was mich wundert: sind diese Charaktere schon mit diesen merkmalen geboren?

    GR.RFl.

  • Psssssssst – es darf doch nicht rauskommen, dass der Staatsterrorismus den „Terrorismus“, den man gern dem Volke in die Schuhe schiebt (um noch mehr Gründe für Überwachung dessen zu haben) – bei weitem überwiegt!

    Das bestätigte doch sogar einmal Altkanzler Helmut Schmidt in der „Die Zeit“, wenn ich mich nicht irre…

  • Mensch Holzauge!
    Der Bernd meinte „Fliegen mittels Fernsteuerung“( fly by wire). Hat sich denk ich auf den Artikel bezogen.

    Sag mal Karl Heinz,
    auf was läßt dich denn das hoffen( die BRICS-sache mein ich)?
    Die alten Eliten im neuen, etwas bunteren Kleidchen mit neuen Namen für alles, dafür weiter wie gehabt
    Kredit, Zins, Herrschaft, Ausbeutung, Bevormundung?
    Außer daß die BRICS etwas gemäßigter auftreten wird sich doch daran nicht allzuviel ändern, oder hab ich was verpaßt?

    mfg

  • Gibt es Quellen und ausführliche Informationen zu der Fernsteuerung der verschiedenen Flugzeugtypen?

  • Wer außer mir hat noch Kenntnis darüber, dass der Absturz circa 140 Kilometer von Tricastin,der größten Nuklearanlage auf unserem Planeten, erfolgte?

  • Ich glaube diesen Schreibtischtätern kein Wort mehr!! Widersprüchliche Berichte, soll, hätte, könnte usw. Alles nicht mehr lesenswert. Wie Eugen Drewermann so sagte: Die Lügen wie gedruckt.Aber ich habe da so eine , aber eben nur, Vermutung. Und zwar die Sache mit der AIIB. Deutschland, Frankreich u.a. europäische Länder sind nicht abgeneigt der AIIB beizutreten. Nur so mal als Idee. Vllt.wurden ja versucht einige wieder auf Kurs zu bringen.
    Es ist alles einfach nur noch irre was so passiert.

  • Deutschland hat sich mit der Entscheidung für die AIIB den BRICS-Staaten zugewandt – und muß dafür bestraft werden, genau wie Malaysia mit MH370 und MH17 dafür bestraft wurde, dass sie Bush un Konsorten in Abwesenheit als Kriegsverbrecher verurteilt haben.
    Deutschlands Entscheidung für BRICS läßt mich hoffen.

    • Ich finde, verantwortlich sind in in diesem Fall erstmal die Leute, die „Kinder“ an so einen Steuerknüppel lassen?? Zu früheren Zeiten, wann durften da mal die Piloten nach wievielen Flugstunden, Passagiermaschinen fliegen? Dass die Jugend die Technik beherrschen kann, keine Frage. Aber wir wissen doch alle um all die seelischen Belastungen die das Leben mit sich bringt, kann erst das Alter und ein gerüllelt Maß an Erfahrung, ertragen: Beim Auto fahren ist es doch ebenso? Ein überstandener Unfall macht doch auch klüger oder „reifer“?? Und all die Theorien, was mnich davon abhält ist, kann die Tür auch fern gelenkt verriegelt werden? Auf der anderen Seite, kann man ja nichts mehr glauben!!! Aber daran, sind vorallem die Politiker schuld. Und das die noch versuchen mit dem Leid anderer Leute mit ihrer „Heuchelei“ Stimmen zu fangen, ist für mich der Gipfel der Unverschämtheit. Das sind wirklich die „allerletzten Tröster“!!. Früher fingen die Märtyrer das Singen und Beten an, und nicht das schreien. Hätte bestimmt mehr geholfen???
      Bei unserem lebendigen Gott ist nämlich nichts unmöglich!!!
      Drum liebe Trauernde, werfet eure Hoiffnung auf Ihn. Denn unser Leben liegt immer in seiner Hand!! Und nicht in der Hand von irgendwelchen „Kirchenleuten“!! oder sonstigen Geisterbeschwörern.

      Das sind in kürze meine Gedanken dazu. War selbst mal Segelflieger. Diese Machinen fliegen bei einem erfahrenen Piloten auch praktisch „automatisch“ ohne Computer? Und was tut sich der Anfänger schwer? Beim Autofahren doch ähnlich? Ist diese Soforthilfe von € 50.000,–, nicht schon ein Schuldeingeständnis?? Was haben die „ICE Opfer“ von Eschede bekommen???
      Was bekommen die ukrainischen Zivilisten von den USA Kriegsverbrechern???
      Wo hat die USA und Israel jemals „Wiedergutmachung“ gezahlt???

  • Volker
    Also, Ihr wisst doch alle ganz genau, das auch hier bei diesem Flugzeug-Absturz niemals die Wahrheiten aus den Flugschreibern veröffentlicht werden. Alles was in den letzten Pressekonferenzen gelabert wurde sind verdrehte oder erfundene Geschichten, um auf keinem Fall die Menschen vom fliegen abzuhalten oder zu verunsichern. Das ist ein Milliarden-Geschäft. Es wird wohl auf diesen Kommentar heraus kommen. Der Co-Pilot war psychisch krank, hatte noch anderweitig private unlösbare Probleme und wollte sich das Leben nehmen. Das Volk draußen akzeptiert das und sagt sich: das ist ein einmaliger Fall, ist noch nie vorgekommen und wird auch nicht mehr passieren. Das Volk setzt sich wieder zufrieden und sicher ins nächste Flugzeug. So weit so gut.
    Meine Vision sagt mir folgendes. Der Krieg in der Ukraine war doch vor dem Minsker Abkommen schon so richtig am laufen. Die NATO und die Kriegstreiber waren strategisch schon gut voran gekommen. Nun kommt Frau Merkel in den Sinn einen Waffenstillstand mit Hollande und Putin zu organisieren. Es wurde bis jetzt ein Erfolg und die Ukrainische Armee und die Pro-russischen Separisten zogen ihre Waffen zurück.
    Stellen Sie sich jetzt mal vor, was bei Obama und bei den NATO-Oberbefehlshabern durch den Kopf geht? Die Merkel blockiert das ganze Kriegstreiben und macht uns einen dicken Strich durch die Rechnung und sagen zu sich selbst, wie kommt eigentlich die Merkel dazu, ohne Obama oder die NATO zu fragen, im Alleingang einen Waffenstillstand einzuleiten? Ist die Wahnsinnig geworden? Und das Minsker Abkommen hat jetzt die Konsequenz der Kriegstreiber gegen Deutschland und Frankreich mit diesem Flugzeug-Absturz herausgefordert.
    Die Piloten sind aufgeschlossene und intelligente Menschen und würden niemals von allein zusammen mit hunderten Passagieren einen Suizid begehen, auch wenn diese noch so viele Probleme am Hals hätten. Sie würden sich ja nach ihrem Selbstmord zusätzlich bei allen Angehörigen, Freunden und Bekannten blamieren und als bescheuert und verrückt degradieren!
    Habt Ihr denn schon mal was von Mind Control, also von Bewusstseinskontrolle gehört? Mit geheimen Energie-Feld-Trägern ist jedes Gehirn telepathisch so zu programmieren, als wenn es sein eigener Wille ist, gefährliche Aktionen auszuführen. Jeder einzelne von uns kann zum Geisterfahrer, Amok-Läufer oder Selbstmordattentäter programmiert werden. Und so auch der Co-Pilot dieser Germanwings Maschine.
    Nach dem Absturz werden nur Merkel und Hollande informiert, das die Kriegstreiber diese Aktion vollstreckt haben. Diese beiden Länder werden jetzt nichts mehr im Alleingang unternehmen. Seht Euch mal dieses 75 Minuten Video-Info über Mind Control an unter: http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=4&id=20
    Dann versteht Ihr auch die Flugzeug-Abstürze MH370 und MH17, wenn es überhaupt welche waren.

  • Die italienische Zeitung „LA STAMPA“ bringt es auf den Punkt.
    Sie sagen gleich, das zu soetwas nur ein Deutscher in der Lage ist.
    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/internationale-pressestimmen-zum-absturz-so-etwas-kann-nur-ein-deutscher-zustande-bringen/11565546.html
    .
    Der Wahrheit näher dürfte Gordon Duff von „Veterans Today“ kommen.
    Er geht davon aus, das dies ein Racheakt von irgendeinem Geheimdienst war.
    An wem diese Botschaft gerichtet war und was sie beinhaltet werden wir nie erfahren.
    http://www.veteranstoday.com/2015/03/26/this-crash-is-in-no-way-manner-nor-form-a-credible-accident-or-suicide/

  • „externe Manipulation des Fliegers von außen möglich ist“
    Das ist schon Jahre lang möglich und heißt fly by wire………

    Ein mögliches warum hat er doch angesprochen. Ein Warnschuß an „abtrünnige“ Politiker…..

  • Es ist sehr bgerüßenswert, das der „KLARDENKER“ anfängt, die Lücke auszufüllen, die die leider eingestellt [wordenden?] „Unglaublichkeiten“ hinterlassen haben und nun aktuelle Ungereimtheiten bewußt macht.

    Hier ein paar eigenen Gedanken zu diesem Germanwings – „Unfall“:

    Wie kann in der Wohnung des Cos eine auf den Unglückstag – also bereits auf die Zukunft – ausgestellte Krankmeldung gefunden werden ?!

    Woraus schließt der Staatsanwalt auf das „Volle Bewusstsein des Cos“ ?! Seine Atemgeräusche zeigen doch nur,daß er lebt.

    Ist es überhaupt vorstellbar, daß eine der DLH angeschlossene Fluggesellschaft einen Piloten mit einer derart belasteten Anamnese [= Krankenvorgesschichte] überhaupt noch fliegen läßt?!!!
    Die Lufthansa ist nämlich für ihre sehr hohen Anforderungen – besonders auch hinsichtlich der gesundheitlichen Verhältnisse der Piloten – bekannt. Ich weiß das, da ich jahrelang Piloten gegen Lizenzvertlust aus gesundheitliche Gründem über veschiedene Gesellschaften versichert habe. So hatte z.B. ein langjähriger Jumbo-Kapitän seine Lizenz endgültig verloren, als einmalig ein bloßer Verdacht auf eine Nervenkrankheit aufgetreten war.

  • Lieber Andreas, wenn dem so sei, aus welchem Grund werden die Geräte in den Flugzeugen belassen, die eine Fremdsteuerung ermöglichen? Es sind Airbus Maschinen.

    • Hallo Uwe!
      Denkje doch malnach !

    • Paß off Uwe:

      Dat is doch allet nur zu unsrem Besten!
      Die Dinger sind in die Flugzeuge verbaut, DAMIT man von von außen die Dinga steuern kann, falls

      a) dummerweise die Piloten wegen der giftigen Luft ohnmächtig werden
      http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/03/die-vertuschung-der-giftigen-luft-im.html

      b) jemand gaaanz böses versuchen würde so ein Flugdings zu kapern

      c) irgendwelche anderen denkbaren oder undenkbaren Notfälle aufträten

      d) man ein Passagierflugzeug militärisch/ geheimdienstlich/ kriminell als Beute oder Waffe verwenden möchte( wie ne Drohne, weeßte?). So möglicherweise geschehen am 11.9.2002 WTC New York etc.( falls das überhaupt besagte Passagiermaschinen waren…)und MH370 und…

      Punkt.
      So, hoffe das hülft 🙂

  • An alle die es angeht,

    wenn man aus dem Rechtskreis der handelsrechtlichen
    BRD heraus will, sollte man folgendes wissen:

    Wir sind ein besetztes Land und die Besatzer haben
    hier das sagen. Ihre Einschränkung ist das Völkerrecht
    (HLKO) und das internationale deutsche Recht.
    Sie haben angeordnet das wir gemeldet sein müssen !

    Es gibt einen anderen Rechtskreis. Das ist der staatliche
    Rechtskreis aus der Zeit vor 1918. Die sogenannte
    Kaiserzeit. Alles danach ist im Handelsrecht !

    In diesen Rechtskreis können wir über die Aktivierung
    der Urgemeinden aus der Zeit um 1850 wieder
    eintreten. Dort haben wir bürgerliche Rechte. Siehe
    z.B. Preußische Verfassung von 1850.

    Das Handelsrecht-Spiel heißt Monopoly. Ihr könnt
    niemals gewinnen. Sie haben die Bank und können
    jederzeit die Spielregeln ändern. Ihr könnt Eure
    Spielfigur nur aus dem Spiel nehmen, wenn ihr
    Euch in der aktivierten Ur-Gemeinde anmeldet,
    bei der BRD abmeldet und vorher die Verträge
    kündigt.

    Das heiß: Wir sollten uns in Eigenverantwortung
    selbst organisieren. Wir haben das ab 2013 so
    erfolgreich gemacht.

    Steht auf für den Friedensvertrag ….

    https://www.youtube.com/watch?v=y4lm6d7oxFM

    Gemeinde Neuhaus in Westfalen

    Übrigens:

    Wer das glaubt was die Lügenpresse so bringt ist
    schon reichlich naiv.
    Jeder Jet kann ferngelenkt werden ! Es gibt bei den Flugzeugtypen
    schwere Vergiftungsfäll mit beinahe Abstürzen. Wenn nicht alle
    Themenkreise als Möglichkeit angesprochen werden ist etwas
    Faul im „Staat“.

    Gruß matthias

    • @matthas
      Das mag alles auf dem Papier so stehen,
      letztlich geht es aber nur mit Macht,
      wer die Macht hat kann seine vermeintlichen Rechte durchsetzen,
      wer keine Macht hat keine Rechte!

      Man versucht mit juristischen Mitteln sein vermeintliches Recht bei denen einzufordern die uns das Recht mit Waffengewalt genommen haben.

    • Hallo Mathias,
      alles gut und schön, aber wie erklärst Du Gemeinde, daß Du dich an eine andere Gemeinde ummelden willst, ohne dort Deinen Wohnsitz zu haben? Wie begegnest du dem Argument, daß eine Abmeldung nicht erforderlich sei, weil durch die Zielgemiende die Abmeldung durchgeführt wird? Wer legt fest, ob Du einem anderen Rechtskreis angehörst und welchen anderen von zahlreichen möglichen Rechtskreisen? Mir ist die Bedeutung einer Verfügung/Willenserklärung bewusst, aber interessiert das Mitarbeiter in den Behörden, die Dienst nach Vorschrift machen?

      Fragen über Fragen 🙂

      Liebe Grüße, Peter

      • Hallo Peter,

        ganz verstehe ich Deine Ausführungen nicht.

        Wenn die Gemeinde, Gebietskörperschaft mit dem
        Bodenrecht, wieder aktiviert ist, kann sie auch den
        Wohnsitz nach Art. 7 BGB von 1896 begründen.

        Man meldet sich zum Beispiel nach Russland ab.
        Dann kommt später die Bestätigung der aktivierten
        Gemeinde an die Behörden der BRD.

        Das ist doch wohl nicht kompliziert – oder ?

        Gruß matthias

  • Hallo Klardenker,
    mal vorausgesetzt, Ihre Thesen hier zur Unfallursache würden stimmen…., verstehen tue ich dann aber immernoch nicht das WARUM???
    Sollte das dann einfach „nur ein Test“ o.ä. sein, um zu schauen, ob eine externe Manipulation des Fliegers von außen möglich ist und man so tatsächlich einen Flieger zum Absturz bringen kann???
    Mrecié und viele Grüße!
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × fünf =

Das Deuschlandprotokoll II

Das Deuschlandprotokoll II

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das
Deuschlandprotokoll II

 

als Buch
im Fischer-Verlag
erhältlich

Andreas‘ Vermächtnis

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Zu bestellen ist diese DVD hier (Klick)

Info- CD

cd-83Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Anmeldungen für den Klardenker
Was können Sie tun?
Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen: Enteignen Sie sich selbst, bevor es andere tun! Zum langfristigen Vermögensschutz gründen Sie eine Stiftung. Bei Interesse melden Sie sich bei uns. Kontaktdaten finden Sie im Impressum. Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Stifter, Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L . Goldgrammy 3