Gemeinnützige Treuhandstiftung für ganzheitliches und autarkes Leben

Klardenker 15.03.2012

Hallo Klardenker,

es passiert gerade viel auf dieser Welt, vor allem wahrscheinlich im Verborgenen und zwar dergestalt, dass die internationale Kabale der NWO in den Zeitverzug zu geraten scheint oder in ein paar entscheidenen Dingen auch schon nicht mehr in der Lage ist, Ihre Agenda geplant durchzusetzen. Jedenfalls scheint es mir so, im Studium der Seiten, die hier verlinkt sind und es stimmt mich verhalten optimistisch.

Welchen Beitrag können wir nun zur weiteren Verhinderung dieser Agenda leisten,  ein jeder an seiner Stelle? Was gibt es, was Menschen, ohne Berücksichtigung seiner Lebensumstände Positives für sich und sein Land tun könnte? Das sollte natürlich jeder für sich entdecken und liegt in seiner persönlichen Verantwortung. Wenn mir dazu etwas Neues oder eine zusätzliche Anregung einfällt oder solche Inspirationen und Dinge über den Weg laufen, ist für mich ein Grund gegeben,  einen neuen Klardenker zu verfassen. Soll ja was herauskommen und es lebe die Tat!

In meinem Hausflur hängt seit Jahrzehnten ein Spruch, den ich hier einmal zitieren möchte:

„Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und gib mir die Weisheit, das Eine vom Anderen zu unterscheiden.“

Hier kommt jetzt ein Vorschlag, der die breiteste Basis finden sollte und der ganz einfach umzusetzen ist, nichts kostet, außer eine für viele ungewöhnliche, entscheidende Sache: Etwas Mut, wegen einer kleinen eigenen Verhaltensänderung, mit der man auch noch eine echte Lernerfahrung in Richtung gelebter Souveränität machen kann. Auf vielen Konferenzen, Diskussionsrunden und wo immer ungeliebte Tatsachen einmal auf den Tisch kommen, wollen die Leute meist Demo´s, Proteste, Petitionen etc. organisieren oder Sie suchen sich einen neuen Heilsbringer, dem Sie ihre Stimme geben, der dann ihre Probleme lösen soll, was in der Regel in Enttäuschung und Resignation endet, weil es einmal wieder nichts bachte. Das fällt hier aus.

Also keine demokratische Stimmabgabe und damit organisierte Verantwortungslosigkeit des heimatlosen und entrechteten Personals der Marke „DEUTSCH“, das hingeht und einen Antrag stellt (Deutsche stellen sogar Anträge bei der „Obrigkeit“ gegen Sie demonstrieren zu dürfen. Allein mit der Genehmigung sollte es doch langsam dämmern, dass dies nichts bringen kann und auch selten etwas gebracht hat). Nein – was hier geschieht, ist ein persönlicher Gang zu den Behörden, nicht um eine Antrag zu stellen, sondern selbst eine Erklärung, Postulat und Proklamation abzugeben. Nun – dies ist nichts Neues. Wenn den Mächtigen dies nicht passt, wird man im besten Fall höflich ignoriert. Aber was ist, wenn die Proklamation dergestalt ist, dass wir Sie damit bewegen können, Verwaltungsakte auszulösen? Was ist, wenn wir dann sogar in den Behörden aktive Unterstützung erfahren, weil durch diese Vorgänge die dort arbeitenden Menschen leicht erkennen können, dass auch sie nur benutzt und betrogen werden und die Dinge anders sind, als sie gestern noch glaubten oder man es ihnen erzählte? Was ist, wenn die Dinge dabei noch ganz einfach und offensichtlich sind? Was ist, wenn man dabei niemanden angreift, sondern die Sache so läuft, dass man sich selbst anzeigt, alles auf sich nimmt, dummerweise so, dass dabei die Täter im vollen Rampenlicht stehen. Dann wird´s eng. Ich verspreche ihnen, mit diesem Ihrem persönlichen Akt oder Aktion mehr zu bewirken, als mit der Teilnahme an Demos oder mit folgenlosen Unterschriften auf Petitionen.

Zur Entwicklung und nun zurück zum für mich spannenden und heißen Thema. Ein paar Klardenker zurück, habe ich die Empfehlung gegeben, wie man in diesen „BRD – Dingen“ vom Glauben ins Wissen kommen kann. Einfach mal nachfragen , bei denen, die es wissen sollten. Also Brief ans Einwohnermeldeamt mit der bescheidenen Frage: Teilen Sie mir rechtsverbindlich mit, wie genau (als Substantiv) heißt der Staat in dem Sie und ich leben? Daran schließt sich die Bitte auf Ausstellung von Ausweisdokumenten auf diesen genannten Staat. Das sollte die in die Verlegenheit bringen und tat es auch. Das Beste, was wir bisher als Rückmeldung erhielten (Es war eine Aktion von Klaus Müller – Kehrwoche schon im jahre 2009), war eine Antwort aus dem Justizministerium Schleswig-Holstein (11/2011) von jemanden der als E-mailadresse in seinen Kopfbogen die Adresse staatsangehoerigkeit@… führte, mit der Antwort, dass sie dafür nicht zuständig seien und empfehlen, ein privates Rechtsgutachten in Auftrag zu geben. Schade, dass sich so wenig insgesamt daran beteiligen, man könnte in der gesammelten Veröffentlichung Dinge bringen, die hin und wieder besser sind, als manches Kabarettprogramm. Aber so ist es nun einmal – es ist immer richtig, wie es ist und wir bekommen immer die Dinge, die wir verdienen. Das Universum funktioniert richtig. In der Summe der Antworten kam aber immer wieder der Verweis auf die sogenannte „deutsche Staatsangehörigkeit“, die wir ja nach GG 116 ohnehin hätten, es wurde zwar oft geschrieben, dass es eine Staatsangehörigkeit BRD, die wir anstrebten, nicht gäbe, wenn wir wollten, könnten wir aber eine Urkunde über eine „deutsche Staatsangehörigkeit“ bekommen, was immer das auch ist. Die haben uns zwar nie gesagt, wie der Staat nun heißt, in dem wir leben und uns wörtlich den Beweis geliefert, dass die BRD kein Staat war und ist. Das reichte mir vorerst für unsere Ziele, denn damit war klar dass BRD-Bedienstete keine hoheitlichen Aufgaben wahrnehmen können, sondern bestenfalls Geschäftsangebote auslösen können. Hier hat man als echter Bürger (das ist die Voraussetzung, gilt nicht für Personal), die Möglichkeit Angebote anzunehmen oder abzulehnen. Im Kern der Dinge ist es immer simpel.

Eine entscheidende Frage habe ich z.B. nicht weiter verfolgt, nämlich die Frage: Was genau ist eigentlich die Staatsangehörigkeit: „DEUTSCH“ oder die viel zitierte „deutsche Staatsangehörigkeit“, wo kommt überhaupt der Begriff her, welche ungeahnte Metamorphose durchliefen die Gesetze zur Staatsangehörigkeit. Es ist Norbert Gogolin zu verdanken, der sich sehr lange und ausgibig mit dem Thema beschäftigte und in derem Ergebnis eben auch eine Handlungsanleitung steht, die nicht nur zutiefst richtig, sondern ergebnisorientiert und marketingtechnisch genial ist. Dies habe ich beim Studium der Frage, wo das alles herkommt sofort erkannt und dieses mit den Behörden mal eben gleich ausprobiert, damit ich auch weiß, wovon ich rede, wie gesagt, es zählt unterm Strich nur die Tat – durch sie kann man auch am meisten lernen. Nichts ersetzt persönliche Erfahrungen.

Lesen Sie nun die Anlagen,  zuerest die pdf. von DEUTSCH zur echte Staatsangehörigkeit, die ich gleich im Download zur Verfügung stelle, denn es sollte mit neuen Klardenkern nicht verschwinden und wird permanent aktualisiert, das betrifft auch die Handlungsanleitungen, weitere Schreiben und Erklärungen.

Lesen Sie, durch welchen simplen juristischen Tricks uns die Heimat geraubt wurde. Wenn Sie dies verstehen, verstehen Sie den Schlüssel der Agenda dieser EU und wie die Nummer der NWO über die BRD funktioniert. Anbei ist auch gleich die persönliche Anleitung aus dieser Nummer auszusteigen. Dies ist der Schlüssel für fast alle weitere Themen, die Sie und mich beschäftigen oder uns von denen aufgenötigt werden.

Alles andere, ich betone, alles – Euro, ESM, Bankenrettung,  Lissabonvertrag usw. hat als Wurzel dieses Übel, verbunden mit der Schaltung unseres Personenstandes auf eine juristische Fiktion. Dem voran geht der Verlust der Heimat. Erst dadurch wird juristisch alles andere möglich. Wie will ich Rechte einfordern, mit Dokumenten, die ich im Rechtsverkehr bezogen auf meine Person verwende, in denen verklausuliert, aber eigentlich doch ziemlich deutlch steht, dass ich keine Rechte habe, ja nicht einmal eine Heimat. Ausländer im eigenen Land.  Diese Nummer in der schleichenden Veränderung des Personenstandes findet überall in der EU statt. Das ist der juristische Trick. Aber wir können es abstellen. Holen wir uns unsere Heimat zurück! Dies kann jeder tun, der dazu gewillt ist. Das Überzeugende daran, wir können es in der Summe zusammen aber in der konkreten Handlung kann es nur jeder für sich tun, ich kann niemand anderes damit beauftragen oder meine Stimme abgeben – im Gegenteil – wir holen uns unsere Stimme wieder zurück  und das ist gut so. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer es nicht glaubt, kann ja als erstes  einmal seine „deutsche Staatsangehörigkeit“ als Urkunde beantragen. Wenn Sie dann zur Abholung des Dokuments sich Ihre Wartenummer in der Behörde ziehen und zwischen Rotationseuropäern und Optimalpigmentierten warten bis Sie aufgerufen werden und in diesen Minuten genau beobachten und selbst denken, lernen Sie in dieser Zeit mehr über Staats- und Völkerrecht und über unser Rechts- und Wirtschaftssystem, als in ein paar Jahren Studium bei dem so bedeutenden Professor für Staatsrecht. Warum? Sie sitzen auf der Ausländermeldestelle des Ordnungs/Einwohnermeldeamtes zur Abholung Ihrer Urkunde der „deutschen Staatszugehörigkeit“. Is halt so – sagt der Einfältige und schaut weiter in den Flatscreen. Und unsere Professoren erzählen Ihnen wichtige und bedeutende Dinge. Die sind immer richtig, immer perfekt, brilliant und wissensgeballt und genauso unbrauchbar. Sorry – das musste mal ´raus.

Warum das alles so ist und wie es über uns kam, können Sie in den Texten herauslesen. So ganz nebenbei erfahren Sie etwas von echten und falschen Nazis.

Und wieder sind die Dinge genau anders herum, als man vorher dachte. Dabei ist es so einfach und offensichtlich. Man könnte die Texte auch folgendermaßen zusammenfassen:

Und aus dem Kaufhaus lief der ertappte Dieb und rief am lautesten: „Haltet den Dieb!“   Das ist die BRD wirklich.

Also meine Bildunterschrift lautet:
Deutschland hat den 2. Weltkrieg verloren und die echten Nazis gewinnen ihn gerade. Und sie sind sich durch die lachenden Geste von Frau Wulff auch noch so sicher. Erst gehört uns Deutschland, morgen Europa und übermorgen die ganze Welt.

Zum Abschluss ein Bonbon. Es ist ein offizielles Pressefoto, dass nach Strafanzeige entfernt, aber komischerweise  zur Amtseinführung von Herrn Wulf veröffentlicht wurde. Interessant dabei seine Frau. Nun kann man sagen – Zufall und Pech, jeder steht irgendwo mal so da und peng – Foto. Richtig. Nur ist dies ein extra Presse- und Fototermin, bei dem hunderte Fotos geschossen werden. 1. Wie kann das dann zufällig passieren und  2. Warum nimmt man genau dieses Bild aus einer Auswahl von sicher Hunderten?

Die deutschen Deppen merken nichts und denn sie sind gerade völlig engagiert im Kampf gegen rechts – gegen die falschen Nazis. Herzlichen Glückwunsch – coole Nummer, dass muss man ihnen lassen. Ist ja auch als Tarnung perfekt. Na, neugierig – dann wünsche ich viele erhellende Erkenntnisse und hoffentlich die Motivation zur eigenen Tat in Selbstermächtigung und Selbsterkentnis und Selbstverantwortung, denn

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erlangen, wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin

Wir sind bei denen gerade auf der Zielgeraden zur vollständigen Versklavung. Es wird Zeit, diese zu verlassen!

Für alle anderen, die warten, bis irgend jemand ihre Angelegenheiten regelt, gilt: Unter den Betreuungsorganisationen dieser Welt, ist die BRD nicht die schlechteste. Nur wird man sich wie ein unmündiges Kind immer mehr sagen lassen müssen, was man zu tun und zu lassen hat. Dafür haben die ein perfektes Antragswesen. Das ist auch völlig ok so. Aber bitte beschweren Sie sich dann bei denen.

Was mich momentan etwas nervt, ist ja nicht der dejure Verlust von Recht und Freiheit und die juristische Stellung der eines Sklaven oder von Personal.

Nervig ist, dass sich viele Menschen auch genauso verhalten.

Was mich begeistert, ist die einfache Chance und unsere getestete Handlungsanleitung, die wir weiter perfektionieren werden, dies zu ändern.

Hier geht es zu den Texten (nach unten scrollen, beginnnend mit der pdf. von DEUTSCH zur echten Staatsangehörigkeit)

Den nächsten Vortrag halte ich im Rahmen des kleinen Kongressen in Biedenkopf nächsten Samstag 24.03. UMDENKEN 2012. Hier wird dieses Thema mit Sicherheit eine Rolle spielen.

 

31 Antworten auf Klardenker 15.03.2012

  • Hallo,

    mal eine Frage zum Thema: „Capitis diminutio maxima“ und den Großbuchstaben unserer Namen: Warum ist auf meinem Führerschein (Plastikkarte) nur die Capitis diminutio minima (nur der erste Buchstabe des Vor- sowie Namen groß geschrieben)….Haben die da geschlampt?!
    Hat zudem mal jemand einen Link, wo man das mit den Groß-/Kleinbuchstaben und er Zugehörigkeit mit den Entrechtungsstufen nachlesen kann.
    Ich wäre sehr dankbar!

    Gruß
    -David-

    • Auf Seite 624 Bd. 6 der Revised 4th Edition 1968 des Black Law Dictionary finden wir folgendes:
      “…the full capitalization of the letters of one’s natural name, results in a diminishing or complete loss of legal or citizenship status, wherein one actually becomes a slave or an item of inventory.
      The method by which the State causes a natural person to “volunteer” himself into slavery, is through forming the entity of legal fiction (name all CAPS).”
      In deutscher Sprache:
      „…die Großschreibung der Buchstaben des Namens einer natürlichen Person, ergibt  eine Verminderung oder den vollständigen Verlust des rechtlichen Status einer natürlichen Person oder der Staatsbürgerschaft, wobei man eigentlich ein Sklave oder ein Element der Inventur wird.
      Die Methode, durch die der Staat die “freiwillige” Sklaverei einer natürlichen Person verursacht, ist durch die Formung einer juristischen Fiktion (Buchstaben alle als GROSSBUCHSTABEN).“

      • Hallo zusammen,
        verfolge seit einiger Zeit nun dieses Thema. Bin vor einiger Zeit von einer Urlaubsbekanntschaft (der mal im Innenministerium gearbeitet hat) auf die die Sache aufmerksam gemacht worden. Ich war entsetzt, mein Weltbild ist eigestürtzt. Das wir so verarscht werden hätte ich nie für möglich gehalten. Ich habe versucht ein paar Bekannte auf das ganze aufmerksam zu machen, aber da ist null Interesse.
        Da wird schon gejammert über die EU und das viele Geld das Merkel und Konsorten den Banken und Griechen und ….. in den A……. schieben. Aber keiner macht sich bewusst, dass das wirklich unser Geld ist, das da verbrannt wird, und wir alle gemeinsam das ändern könnten.

        Da wird grad so in den Tag gelebt, hier noch ein Kredit,da ein dickes Auto auf pump,
        Krise ? bei uns doch nicht, läuft doch alles super!
        Krieg ? ist weit weg.

        Da werden sich einige Leute wohl ganz schön umgucken in nicht allzuferner Zukunft.

        Thema Namensschreibung,
        mir ist aufgefallen, dass bei meinem Personalausweis und Reisepass mein Name nicht großgeschrieben ist. Vielleicht ist das ja doch nur von den MA im Rathaus abhängig und wird mal so oder so gemacht. Hat also gar nichts zu sagen.

        Viele Grüße
        (und immer lächeln)

        Andreas Jonetz

  • Sorry noch mal für die Störung…
    Aber ich lebe seit 6 Jahren im UK. Ich bin nicht mehr in D. gemeldet. Könnte wohl bei einem nächsten Besuch dort zum Einwohnermeldeamt gehen, das zuletzt für mich zuständig war.
    Habe gerade gelesen (und für alle anderen, die auch betroffen sein können), die dt. Botschaft in London beglaubigt. Und ich nehme mal an, die anderen Botschaften werden das auch tun. Kostenpunkt = 5,-€, bzw. das Äquivalent in der Landeswährung.
    Als Ziel hätte ich aber trotzdem gerne wenigstens eine Urkunde, die besagt, daß ich Westphale bin, oder so etwas in der Art…

    • Wenn Sie noch die sogenannte „deutsche Staatszugehörigkeit“ d.h. bundesdeutschen Pass haben, kann man mit der Urkunde schon zur Botschaft gehen. Ich hätte gern ein Kommentar, wie der Termin gelaufen ist. Eine neue Urkunde, wie Sie wünschen, kann man von dieser Verwaltung nicht bekommen, übrigens sind Sie nach dem Stand der Weimarer Verfassung dann Preuße

  • Mit Entsetzen habe ich Ihren Vortrag auf Youtube gesehen. Und das, obwohl ich seit längerem dachte, aufgeklärt zu sein und auch das Internetradio „Kulturstudio“ regelmäßig höre und dies auch nicht der erste Vortrag war, den ich von ihnen gesehen habe.

    Was mich nun interessiert ist:
    Wie kann ich als Auslandsdeutscher an eine Staatsangehörigkeit, bzw. dessen Beurkundung kommen. Wenn die BRD als GmbH geführt wird, sind die ganzen Botschaften ja in Wirklichkeit nichts anderes, als Handelsniederlassungen. Eine Handelsniederlassung kann mir doch wohl unmöglich eine Staatsangehörigkeit bescheinigen? Noch dazu, wenn sie zur BRD gehört.
    Die für mich zuständige Botschaft wäre jene in London…

    In dem Vortrag sagen sie ja über die Heimatzugehörigkeit etwas von „Hessen“, „Bayern“ usw. Problem ist aber, das es manche heutigen Bundesländer zu jener Zeit gar nicht gab. Ich kann als Staatsangehörigkeit (oder Nationalität) Nordrhein-Westfalen haben. Denn dieses Konstrukt ist ja ebenfalls erst von den Allierten geschaffen worden.

    Können sie mir da einen kleinen Tip geben, wer mir da weiterhelfen könnte?

    Eine Weile dachte ich, ich könnte die Britische Staatsangehörigkeit anstreben. Aber ich fühle mich der englischen Geschichte an zuvielen Stellen noch weniger verbunden als mit der Deutschen, denn deren Kolonialgeschichte ist ebenso schrecklich wie 1933 – 1945 für Deutschland.
    Ich würde schon gerne eine Heimat haben, die aufgrund meiner Geburt zwischen Rhein und Weser liegt.

    Danke für eine kurze Reaktion.

    • Bitte die Dateien im download lesen, vor allem die pdf. von DEUTCH zur echten Staatsangehörigkeit. Dort ist der Weg beschrieben. Sie machen die Urkunde und lassen die Unterschrift im Meldeamt beglaubigen. Es geht dabei um die annahme der Verfassung von Weimar, als ersten Schritt.

  • Hallo Hr. Clauss,

    ich informiere mich schon seit einiger Zeit über Ihre Homepage und habe auch einige Ihrer Vorträge gehört. An dieser Stelle möchte ich Ihnen mein Lob für Ihre unermüdliche Arbeit aussprechen.
    Nach diesem Artikel habe ich mir die Neuerungen Ihrer Downloadseite heruntergeladen und durchgearbeitet. Bei einer Sache bin ich allerdings stutzig geworden. Die Urkunde Blanko Vorlage ist mir ein wenig suspekt. Den Hintergrund würde ich als Freimaurerzeichen bewerten. Dann würde ich mich auf die Weimarer Verfassung (welche meines Erachtens nach ein Diktat der Siegermächte des WW1 darstellt) und auf die völkerrechtswidrigen Grenzen von 1937 berufen.
    Ich sehe das so, bitte korrigieren Sie mich wenn ich falsch liege, wir, das deutsche Volk, müssen an die Verfassung vom 16.4.1871 anknüpfen, da das deutsche Kaiserreich der letzte souveräne deutsche Staat war. Bei den Ländergrenzen sehe ich das ähnlich. Mit der Unterzeichnung der HLKO haben die Unterzeichner zugestimmt, daß Gebiete eines Staates nur vollständig oder gar nicht annektiert werden dürfen. Doch was ist nach dem 1. WK passiert?
    Aus dem Grund finde ich die Urkunde ein wenig unpassend. Ich habe die vorhandene Urkunde ein wenig abgeändert, diese könnte ich Ihnen gern per Mail zu kommen lassen.
    Viele Grüße, Robert.

    • damit die Urkunde, ein wenig mehr nach Urkunde aussieht, hat der Gestalter das Eingangsportal des Deutschen Reichstages mit dem Schriftzug „Dem Deutschen Volke“ einfließen lassen. Der Reichstag selbst ist von Wallot und mit den Freimaurerischen Zeichen haben Sie schon recht, könnte man anders gestalten. Nicht so den Text, der ist aus unserer Sicht genau richtig, denn a) ist es eine gültige und int. u.a. von den Siegermächten akzeptierte Verfassung und b) bringt es den Annehmer dieser Varsassung genau in die Zeit in der es die Länderzugehörigkeit, damit Heimatzugehörigkeit noch gab. Das diese Verfassung als Konstrukt von Versalles nicht unbedingt das Gelbe vom Ei ist, wissen wir auch, aber wie heißt es so schön – ein Schritt nach dem anderen.

      • Hallo Herr Clauss,
        warum sollte ich die Weimarer Verfassung nehmen? Deutschland hat eine – und zwar die PKV von 1849, die wirklich vom Volk abgesegnet wurde!
        Sie wissen genauso wie ich und jeder andere, der sich mit dieser BRD beschäftigt, daß sowohl die 1871. die Weimarer(1919), die veränderte 1919 vom 01.10. 1934 sowie das GG diktierte Verfassungen sind – und ja – immer schön artig nach der „vom Sieger akzeptierten Verfassung in den Grenzen v. 31.12.1937…“ WARUM wohl nur die und keine andere???
        Klar denken wäre dann mal hier angebracht!

  • Ich habe eben den Vortrag „Träumen Sie noch oder wissen Sie schon“ gesehen und sah mich glücklicherweise das erste mal wirklich mit den Themen auseinander Gesetzt und finde es mehr als richtig solche Themen pubilk zu machen. Schon sah ich mich vom System im stich gelassen bzw. hintergangen. Natürlich stellt sich für mich jetzt nun auch die Frage wie ich mit meinen Spareinlagen und meiner Risterrente etc. umgehen soll ich mein eigentlich geht es ja klar aus dem Vortag heraus nur tu ich mich mit 25 Jahren bissel schwer solch eine entscheidung zu treffen. Ich denke man kann das nachvollziehen. Ich denke darüber nach da ich eh nächste Woche ein Termin beim Bankberater habe meine Risterrente zu kündigen und meine Spareinlagen in Edelmetalle zu tauschen. Wie soll ich weiter am besten Verfahren?

    • Das ist schon einmal ein guter Anfang, auf dieser Seite finden Sie viele Anregungen, bei Unsicherheit einfach einmal anrufen.

  • Wenn ich eine Bewerbung verschicke und normalerweise im Lebenslauf „Staatsangehörigkeit: deutsch“ drinstehen habe, wie könnte ich das geschickt umformulieren?

    • Bekennen Sie sich per Urkunde zur Weimarer Verfassung und schreiben sie in die Staatsangehörigkeit Ihre Geburtslandeszugehörigkeit, Bayer, Baden usw.
      Da Sie aber im Einwohnermeldeamt als DEUTSCH geführt werden, ist es denen wahrscheinlich egal, deswegen sollte man dort auf das Problem aufmerksam machen

  • Für mich ist es offensichtlich das die Fragen um eine deutsche Staatsbürgerschaft ganz weit oben stehen, denn wenn Deutschland ein souveräner Staat wäre, der seinen Einfluss sinnvoll und weiße nutzen würde, weil der Staatswille gleich dem des Volkes ist dann:

    -würden wir kein Geld in das Euro Fass ohne Boden schütten
    -würden keinerlei Angriffs-Kriege befürworten oder unterstützen
    -Würden keine Chem-Trals am Himmel schwirren
    -Gäbe es keine Gen-Nahrungsmittel in Deutschland
    -Hätten nicht die Banken die Macht, die Völker zu versklaven
    -Wäre Waffenhandel nichts positives für Deutschland
    -Wäre Harz IV unmoralisch
    -Würden Pharma-Unternehmen nicht die Menschen vergiften
    usw…….

    Für mich ist die Lösung all unserer „Probleme“ darin zu sehen das ein mächtiges Land, welches viel Reichtum und ehrliche Bürger hat, nichts positives leisten kann solange dieser Staat nicht wirklich frei und vom Volk regiert wird. Auf der Seite http://www.gg146.de kann man sich ja schon mal für einen Friedensvertrag einsetzen, welcher auf dem Weg zur echten Souveränität zwingend notwendig ist.

  • Können Sie bitte nochmals den Link zu den Dokumenten einstellen, denn beim googeln findet man nur youtube videos, aber keine pdf dokumente.

    Gruss
    Arno

  • Das wir uns in unserer Handlungsweise fortlaufend perfektionieren begeistert mich auch sehr… und wir werden dabei immer mehr! So ist zB. erst kürzlich eine bisher noch unbekannte „Freewoman“ aus den Flechten des Internetzes hervorgestiegen… und sie trifft in ihrem Blog den Nagel ziemlich gut auf den Kopf: https://freewomanontheland.wordpress.com/

    Was diese PDF „von Deutsch zur echten Staatsangehörigkeit“ betrifft.. Naja, abgesehen davon, dass ich mein eigener Herr bin (egal welche richtig oder falsche kollektive Entität auf meinem Heimatland sich bildet), 100% akurat ist diese Aufführung auch nicht. So war/ist Baden beispielsweise kein Freistaat, sondern ein Großherzogtum. Auch wird hier der Eindruck vermittelt, daß dieses Phänomän in Deutschland einzigartig ist, wenn in Wahrheit ALLE westlichen Staaten Fremdkörper (Firmen unter dem Schirm der IWF) sind, deren sog. „Staatsangehörigkeit“ nichts weiter als eine Verpfändung des Willens der jeweils einheimischen Menschen ist.

    Man sollte sich immer wieder vor Augen führen warum wir uns stets freiwillig (hin-)“ausweisen“ (vgl. Mt. 17:25-26 – Immerhin macht der Bibelschwur dieses Buch zum höchsten geschriebenen Gesetz!) u. somit zur Person fremden Rechts machen.. Das haben übrigens nicht die Nazis erfunden, sondern war auch schon unter dem Großherzhogtum Baden (siehe Abbildung badischer „AUSWEIS“) und davor gang u. gebe. Die arglistige Täuschung mit Anwendung rechtlicher Codierung begann nicht etwa erst im letzten Jahrhundert sondern ist ein uraltes Produkt der positiven Rechtsphilosophie, die schon immer meinte sie müsse den Menschen zeigen wo’s lang geht.

    Der Kanadier Dean Clifford stellte auch unlängst fest, dass es nicht eine, sondern mehrere Personen unter gleichem Namen gibt, deren Rolle wir annehmen können, aber nicht müssen!. Unterschieden wird vor allem zwischen der (einheimischen) Person die alle angebohrenen Rechte birgt (Treugabe = Geburtsanzeige unterschrieben von den Eltern. Treunehmer sind die Staats- d i e n e r; Du als Treugeber sagst wo’s lang geht) und der Person fremden Rechts (siehe Absatz oben). Letztere entsteht durch die Treugabe (Geburtsurkunde) des sog. Staats; Wenn Du diese Rolle akzeptierst (zB. durch „ausweisen“) dann bist Du auch der Treunehmer. Dabei wird stets die Annahme aufrechterhalten, dass der Betroffene eine regierungshandelnde Tätigkeit ausführt u. somit auch BRD-Regeln zu folgen hat. Ob die BRD nun tatsächlich eine „Regierung“ haben kann oder nicht ist genau so wenig von Belang wie die Angelegenheit mit dem groß- oder kleingeschriebenen Namen (alles Präsumtionen, die uns eigentlich nicht weiter zu stören brauchen). Viel wichtiger ist es die elementare Präsumtion beiseite zu schaffen, die uns in der Rolle des Personals/Person fremden Rechts sieht und diese Feststellung als Fakt zu etablieren (ua. durch das Dokumentieren wiederholten Stillschweigens seitens der öffentlichen Bediensteten).

    Alle anderen Streitigkeiten über Rechtsinterpretationen usw. können ganz einfach durch Jurisdiktion beiseitegeschafft werden. „Meine Jurisdiktion, meine Sprache“ sagt Dean immer. Jeder muss die Fakten für sich selbst etablieren u. dann die Gerichte auffordern das zu widerlegen (was sie natürlich nicht tun).

    Übrigens: Dean plant im Laufe dieses Jahres ein paar Auftritte in GB u. Irland. Ich denke wenn wir genügend Leute (die der englischen Sprache mächtig sind – sagen wir mal 50) für ein Dean-Clifford-Referat begeistern könnten (oder besser, verbindliche Zusagen hätten), liese sich Dean vielleicht auch zu einem Abstecher nach Deutschland überreden. Zwischenzeitlich kann man sich Dean’s Referate natürlich auch per Youtube reinziehen. Der nachfolgende Link (Referat vom Dez.) funktioniert leider nur in Kombination mit Firefox und der ProxTube-App: http://www.youtube.com/watch?v=pU3cm8JeUy0

    Anbei noch ein paar interessante Passagen die sich bei Google-Books finden lassen:

    Archiv für die civilistische Praxis, Band 202
    „Hinzu kommt, dass insbesondere, was den Bereich der vertraglichen Nebenpflichten betrifft, das englische Recht eine kleine Generalklausel kennt: die sinngemäß, oder stillschweigend, in einem Vertrag enthaltenen Klauseln („terms implied in law“). Wann immer es im Sinne eines fairen Interessenausgleichs angemessen („reasonable „) erscheint, werden Informations-, Kooperations-, Aufklärungs-, Loyalitäts- und Schutzpflichten in den Vertrag hinein- oder aus ihm herausgelesen. Durch einen Fallstudienvergleich lässt sich zeigen, dass damit die englischen Gerichte im Grunde dieselben Wertungen umsetzen wie die deutschen Gerichte über § 242 BGB. Sie bedienen sich dabei im Übrigen einer Technik, die seit dem Mittelalter zu den effektivsten Hilfsmitteln bei der Fortbildung auch des kontinentaleuropäischen Vertragsrechts gehört hat: der Unterstellung einer stillschweigenden Vertragsbindung“

    Archiv für die civilistische Praxis, Band 3
    „Man darf vielmehr annehmen, daß er überzeugt von einer nur zu seinem Besten getroffenen Einrichtung dem Ermessen derjenigen Behörde gerne sich fügte, welche [sich] eigentlich als Dienerin der Billigkeit aufgestellt, und die lebendige Stimme des bürgerlichen Rechts war“

    • „Dienerin der BILLIGKEIT“
      Nach meinem Verständnis bezieht man sich hier auf den Billigkeitstitel (equitable title) der den Anspruch über das dokumentierte Ereignis der Geburtsanzeige belegt…. UNSER Anspruch!

  • Am Besten hat mir die Stelle über die Beantragung der „Staatsangehörigkeitsurkunde“ gefallen. Im Umfeld kassierte ich dafür fragende Blicke bis hin zu ablehnenden Worten.

    Meine Erfahrung „bis“ zur Beantragung:
    … u.a. eine E-Mail Antwort vom „Ausländeramt“

    Ab da bestätigte sich nun so vieles, welches ich erst lesen, dann überdenken und dann verstehen musste.

    Ich hoffe, dass diese ach so vielen Dinge mit der Zeit (und hoffentlich schnell) noch mehr Leute verstehen werden, anstatt sich mit sinnlosem Nonsens zu beschäftigen.

  • @Dr. Hantsche – Fantastisch, Sie glauben tatsächlich dass Sie noch eine Rente bekommen? Ich dachte es hätten mittlerweile alle halbwegs kritisch denkenden und überdurchschnittlich informierte Menschen mitbekommen dass diese schon längst von unseren netten Helfern in Bankwesen und Politik aufgebraucht wurden. Ausserdem ist das doch OK so, wenn es jemand braucht um aufzuwachen dann ist das doch richtig, all diese „bösen“ Banker, Politiker und sonstige Diktatoren sind doch da damit wir uns weiterentwickeln können. Wer es nicht kapiert dass wir vom Geld weg müssen wird dann eben noch ein wenig länger und härter vom Leben mit dem Fuss am verlängerten Rücken gestreichelt, und zwar so lange bis die Lektion sitzt. Deswegen ist es schade aber wohl unvermeidbar und vollkommen OK dass es bei manchen Mitmenschen ein wenig drastischer zugehen muss als bei anderen. Auch die Einsicht dass die Veränderung der Welt, auch das Aufhalten eines WW3, von jedem Einzelnen und von Innen kommen muss und nicht durch das hinzufügen weiterer negativer Energien beendet werden kann, sollte langsam bei Lesern dieser und ähnlicher Seiten angekommen sein. Dazu kann das Beschäftigen mit Dingen wie Persönlichkeitsstand und Bürgerrecht sehr hilfreich und zielführend sein. Wir (unsere kleine Familie) haben uns vor Jahren „entkoppelt“ und ich denke wenn das mehr Leute machen wird der Vorführeffekt irgendwann so groß dass es wie ein Flächenbrand um die Welt geht. Denn es geht doch nicht um Recht und Gesetz die Staatsangehörigkeit betreffend, es geht um Freiheit im Allgemeinen und Sie haben keine Ahnung wie sehr der Rest der Welt darauf schaut was sich in Deutschland tut. Wenn hier ein Stillstand der BRD erreicht wird weil es ausreichend Leute gibt die der BRD ihre Unterstützung versagen dann fliegen in Resteuropa und vielen anderen Staaten ganz schnell die Fetzen und die sogenannte Elite kann sich auf Jobsuche oder ein Versteck im Heuhaufen beim lokalen Bauern machen, da können Sie drauf wetten. Liebe Grüße aus Afrika, Mike

    • Wo steht, dass ich glaube, eine Rente zu kriegen. Ich bekomme ohnehin keine, da ich in diese Systeme keinen Cent eninzahle. Wir haben hier nur eine Herausforderung zu lösen. Ansonsten sehe ich es ähnlich. So nebenbei – die Novertis beschäftigt sich genau mit diesen Fragen. Den von Ihnen beschriebenen Stillstand der BRD kann man u.a. mit dem im Klardenker beschriebenen handlungen juristisch einleiten, dass das natürlich nur ein Anfang ist, da nur Proklamation und dieser dann physische Taten folgen sollten, versteht sich von selbst. Wie gesagt, eins am andern, nur das erste nicht vergessen, macht eh keine Arbeit, sondern schult nur selbstbestimmtes Verhalten.

  • Was soll die PDF mir nun sagen ???

    Das „echte NAZIS“ (Übrigens eine Worterfindung Goebbels um die Joten, oder wie sie sich selbst in betrügerischer Weise nennen, Juden, eins auszuwischen. Da der Berg Zions der Berg des Zeus ,oder ursprünglicher, der Berg Tiu (Tyr) ist! Aber was will man von Dieben auch anderes erwarten!) nun den momentan juristisch-entwurzelten Deutschen ins Europa der Sklaven führen ???

    Man muß schon sehr viel Phantasie und/oder wenig geschichtliche Bildung besitzen, wenn man HIER den NATIONALSOZIALISMUS mit DEMOKRATIE juristisch vergleicht !!!

    Es war schon immer der Wille der deutschen Denker in der Vergangenheit, die zerrissenen deutschen Länder unter einen Hut zu bringen, da die Länder immer wieder von Kirche und einigen Adeligen dazu benutzt wurde, sich gegenseitig zu zerfleischen. Der alte Fritz könnte hierüber sicherlich ein Lied singen.

    Es war nicht das ‚Heilige römische Reich deutscher Nation‘ das alle deutschen Stämme miteinander vereinigen konnte, sondern das ‚Heilige deutsche Reich deutscher Nation‘ = ‚Großdeutschland der Nationalsozialisten‘ !!!

    Es ist hier müßig, juristische Winkelzüge der Nationalsozialisten zu einer deutschen Vereinigung, mit den Geschäftsplänen der Demokraten zu einer jotischen NWO, wie in DIESER PDF zu vergleichen !!!

    Das Eine war nach dem Willen des Volkes (Zumal das Volk hier noch gefragt wurde [Volksabstimmungen vom 14. Juli 1933]), das Andere ist Hochverrat am deutschen Volk.

    Übrigens: Hitlers Deutschland erlebte nie eine Finanzkrise!

  • Hallo,
    warum sind die Texte auf den Link- Seiten nur in englisch?

  • Habt Ihr wirklich nichts Besseres zu tun? Niemand weiß, ob wir im nächsten Jahr noch unsere Rente bekommen oder auch bei uns griechische Verhältnisse eintreten. Im Nahen Osten droht atomarer Krieg und ihr habt nur juristische Fragen über eine deutsche Staatsbürgerschaft im Sinn. Da scheint mir das Klardenken aber abhanden gekommen zu sein!!!

    MfG
    Dr. Hantsche

    • Schade, dass sie den Zusammenhang nicht herstellen können. Wie ich schon sagte, das hat genau damit etwas zu tun. Es ist uns wichtig, sonst hätte ich es nicht gebracht, von der Aufwand-Nutzen-Relation in der Anwendung mehr als ökonomisch Es ist mit Sicherheit nicht das Einzige, womit wir uns beschäftigen Da wir uns mit Stiftungenthemen auseinandersetzen, haben wir zwangsläufig mit jur. Themen zu tun, da fällt dies einfach so ab, entpuppte sich für uns als ein Schlüsselthema. Wir haben es so aufbereitet, dass es jeder im Vorbeigehen tun könnte. Frage: Was genau können und werden sie hier und jetzt tun, um den möglichen Krieg im nahen Osten zu verhindern oder der zum drohenden Verlust der Renten? Dadurch, dass ich es erwähne, ist das Problem nicht weg. Deswegen meine Einleitung mit dem Zitat.

      • Wenn der Michel nicht mal weiß wo er lebt ,wie soll er die Welt verstehen?.Weiter so.Mit dir/ihnen habe ich das Geldsystem verstanden(müsste dein/ihr erster Vortrag gewesen sein) Ein Dankeschön von mir.

    • Das interessante an Ihrem Kommentar ist, das Sie das Bewusstsein vieler Menschen aus meinem Umfeld wiederspieget. Probleme werden erkannt und es wird diskutiert was man denn tun kann um dies oder jenes zu lösen. Es geht auch um Griechenland und Rente oder etwas ähnliches. Aber die Erkenntnis das es an jedem selbst liegt, daran fehlt es. Denn wer „duldet“ denn unsere Politiker, Behörden und Banken. Das sind doch wir alle.

      Es gibt mehrere Lösungen wie z.B. ein anderes Geld welches durch echte Werte gestützt wird. Echte Heilmethoden wenn man denn krank ist.

      Dazu passt diese Zitat: „Es gibt immer eine Lösung, aber man muss Sie auch wollen.“
      Leider sehen viele Menschen nicht das Sie es gar nicht wollen.

  • Hallo, Link ging leider nicht einzufügen. Einfach

    deklaration-deutschland

    googlen…

    Steinbrecher

  • Hallo,
    Danke für die sehr aufschlußreichen Infos.
    Seit dem 1.2.2012 hat der Souverän (DER, der in uns schlummerte!) das Heft in die Hand genommen. Still, bescheiden, effektiv. WER ist der Souverän? ALLE, Sie, ich, jeder Angestellte, Polizist, Minister, Kanzler. JEDER, der sich zu den Menschenrechten bekennt. Es ist unser Bekenntnis, dazu steht JEDER! Somit ist JEDER voll in der Verantwortung seiner Handlungen. Es gibt kein „OBEN“ mehr, auch kein „UNTEN“! Kein herausreden, ich wollte doch, ich wußte nicht…
    Artikel 1 GG drückt alles aus. Wer da raus will, muß bekennen: Die Menschenrechte sind mir Sch…egal!
    Nur zu! Bisher hat sich noch keiner getraut…
    Nur noch ein leichter Hauch, und das Kartenhaus stürzt zusammen…..
    Gruß,
    Steinbrecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 1 =

Das Deuschlandprotokoll II

Das Deuschlandprotokoll II

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das
Deuschlandprotokoll II

 

als Buch
im Fischer-Verlag
erhältlich

Andreas‘ Vermächtnis

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Zu bestellen ist diese DVD hier (Klick)

Info- CD

cd-83Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Was können Sie tun?
Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen: Enteignen Sie sich selbst, bevor es andere tun! Zum langfristigen Vermögensschutz gründen Sie eine Stiftung. Bei Interesse melden Sie sich bei uns. Kontaktdaten finden Sie im Impressum. Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Stifter, Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L . Goldgrammy 3