Gemeinnützige Treuhandstiftung für ganzheitliches und autarkes Leben

Klardenker 07.11.2013

 

Hallo Klardenker,

der Beitrag für diese Woche kommt wieder von Bernhard Klapdor.

KD 2013.11.05

Viel Vergnügen.

41 Antworten auf Klardenker 07.11.2013

  • Liebe Klardenker, sehr geehrter Herr Clauss,

    zuerst möchte ich mich bedanken für Ihre excellente und herzerfrischende Arbeit.

    Ich habe eine Frage bezüglich des Auszugs aus dem Geburtenbuch.
    Auf der website meiner schönen Geburtstag München ist bezüglich dieser Urkunde vermerkt, daß seit dem 31. Dezember 2013 das Geburtenbuch nur noch in elektronischer Form geführt wird.
    So steht da, daß man nur noch beglaubigte Abschriften/Ausdrucke der Dokumente erhalten kann.
    Ich weiss, die Quelle ist übel, aber in Wikipedia steht dazu: „Aufgrund einer Personenstandsrechtsreform werden die Geburtenbücher ab dem 1. Januar 2009 Geburtenregister genannt. Grundsätzlich sind diese in elektronischer Form zu führen (§ 3 Abs. 2 PStG). Während einer Übergangszeit vom 1. Januar 2009 bis zum 31. Dezember 2013 ist weiterhin eine Führung in Papierform möglich.“
    Nun frage ich mich, ob die Frist für eine Beschaffung dieser speziellen Unterlagen bereits abgelaufen ist?
    Ich denke nicht ganz ohne Grund weisen Sie, Her Clauss darauf hin, daß es eine Ablichtung oder Fotokopie sein muss…
    Haben andere in der Freidenker-Gemeinschaft damit evtl. schon Erfahrungen gemacht?

    Ich freue mich über eine Antwort .
    Liebe Grüße!

  • Hallo liebe Klardenker,
    sehr geehrter Herr Clauss,

    ich habe eine Frage zum Nachweis meiner Vorfahren.
    Gesammelt habe ich bereits alle notwendigen Urkunden (Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunde) meines Ur-Großvaters (Preuße, Oberschlesien)
    Leider musste ich nach gewisser Forschung feststellen, daß diese alle, bis auf die Sterbeurkunde, den Namen in GROSSBUCHSTABEN enthalten.
    Leider sind dies nur Kurzabschriften (ausgestellt von einer polnischen Behörde), die meine Eltern mir aushändigen konnten.
    Gehe ich recht der Annahme, daß diese Urkunden unbrauchbar sind und nur das Original zählt, oder reicht die Sterbeurkunde, wo der Name auch richtig geschrieben wurde, aus?

    Liebe Grüße von mir und freue mich über Antwort

  • Hallo Klardenker, anscheinend bin ich nun im Expertenforum gelandet. Ich habe eine kleine Anfrage und bitte um sachliche Aufklärunsarbeit: seit geraumer Zeit beschäftigt sich ein Freund von mir mit den Inhalten, die hier diskutiert werden. Einiges davon kann ich im Gespräch nachvollziehen und bei anderen Dingen frage ich mich warum mich das alles betrifft oder es wirkt auf mich „sehr abgefahren“. Gerne möchte dies inhaltlich und sachlich nachvollziehen können. Kann mir jemand vielleicht einen Link zur Verfügung stellen (vielleicht in Form einer ppt-Präsentation oder pdf-Datei). Gerne klicke ich mich dann wieder in diesem Forum ein und stelle detaillierte Fragen, wenn ich mich in dieses komplexe Thema eingearbeitet habe. Viele Grüße und herzlichen Dank für Eure Unterstützung, Rainer

    • Hallo Rainer,

      hast Du Dich bereits durch Vorträge/Videos auf der novertis Seite gearbeitet?
      Mich hat anfänglich auch die Lektüre des pdf Heimat ist ein Paradis (ist so geschrieben, heute natürlich mit „ie“ ;-)) beschäftigt. Im Nachhinein würde ich sagen, war das am Anfang sehr fordernd.
      Auch die Seite wissensmanufaktur.net hat einige gut aufbereitete Informationen in Aufsatzform, die man durcharbeiten kann.
      Sinnvoll scheint es aus meiner Sicht, alles angemessen sacken zu lassen und dem hier und da anzutreffenden Sog oder der suggerierten Dringlichkeit einige Zeit der Sammlung und Verarbeitung zu entgegnen, um sich nicht die Lebensfreude abzugraben.

      Du wirst feststellen, dass einige Quellen recht kriegerische, teilweise gar rachsüchtige Energien ins Feld schicken. Daran erkennst Du wie zukunftsträchtig das jeweilige Projekt ist. Alles, was die Gemeinschaft fördert und nicht spaltet, verdient Deine Aufmerksamkeit. Was Dich verstört und zu etwas drängen will, davon lass getrost ab. Jeder zu seiner Zeit und jeder in seinem Tempo;)

      Viel Freude (auch, wenn es teilweise freudlos scheint) mit diesem Themenbereich
      Patricia

      • Danke Patricia, sehr richtig, was Du schreibst, hat meine volle Unterstützung. Wie im download zu lesen. entwickeln wir uns auch weiter, denn die im Heft Heimat empfohlene Lösung, ändert a) nichts an unserer Rechtsstellung im System und ist b) teilweise sogar falsch. Aber der Weg war zur Bewußtmachung sehr wichtig.

    • Nachtrag:

      Schreibung des pdf „heimat ist ein paradies klein“ wurde zwischenzeitlich korrigiert;)

  • Hallo, warum gibt es denn zwei verschiedene Willenserklärungen? Oder sind das nur zwei Musterbeispiele, an denen man sich orientieren kann?

    Danke.

  • Hallo Frank,

    alles nach dem ersten Weltkrieg ist von den Alliierten bestimmt.
    Auch die „Verfassung“ von 1920. Wurde sie vom Souverän bestimmt? Bitte mal alle „Verfassungen“ durchlesen. Haben sie
    einen Geltungsbereich?
    Die Verfassung von Preußen 1848 / 1850 wurde vom Volk
    durchgesetzt.
    Artikel 10: Der bürgerliche Tod und die Strafe der Vermögenseinziehung finden nicht statt.

    Gruß matthias

  • Hallo Herr Claus und Gleichgesinnte,
    erst einmal herzlichen Dank für die umfangreiche Aufklärungsarbeit.
    Lange Zeit war ich nur Beobachterin der Sache mit dem Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit. Nach nun 4 Monaten habe ich endlich die dafür benötigten Unterlagen beisammen (was deshalb so langwierig war, weil mein Vater Jahrgang 1901 ist und die
    komplette Meldekartei im zweiten Weltkrieg zerstört worden war).
    Und nun habe ich folgende Fragen :
    1) Zur Patientenverfügung: Ein Arzt welcher Fachrichtung ist hierfür aufzusuchen? Der Hausarzt, ein Psychologe oder ein Psychiater – und die Kosten hierfür?
    2) Wo muss ich als in der Schweiz lebende Deutsche diesen Antrag stellen?
    3) Gibt es Schriftstücke, die zwingend in Fraktur geschrieben sein sollten (auf meinem PC ist nicht einmal mehr unser „sz“-Zeichen).

    Auf Antworten freut sich
    Karin

    • Hallo Frau K.,

      ich bin so frei. Sie können sich auf der Seite http://www.PatVerfue.de genau und sehr umfangreich erkundigen. Zum Thema Psychiatrie finden Sie auch auf den Seiten http://de.cchr.org und http://www.kvpm.de weitere wichtige Informationen. Wenn Sie eigenverantwortlich eine deutsche Patienten(schutz)verfügung nach BGB machen wollen, ist ein ärztliches Attest vom Hausarzt über Ihre volle Geschäftsfähigkeit als Nachweis sehr hilfreich und in der Regel kein Problem. Sagen wir mal, die Atteste kosten je nach Wohlwollen des Ausstellers vielleicht 5 Euro für 3 bis 5 Stück. Es ist nur ein Blatt Papier. Achten Sie aber darauf, dass das Attest mit Stempel und lesbarer Unterschrift versehen wird. Wofür braucht man dieses Attest? Z.B. um seine allg. „Vorsorgeformalitäten“ zu regeln. Das reicht als plausible Begründung. Sie brauchen darauf nicht näher beim Arzt eingehen. Wenn Sie zu einem Psychologen, Neurologen, Psychiater gehen, müssen Sie „zwangsläufig“ mit einer Diagnose und Psychopharmaka (abrechnungstechnisch Krankenkasse) rechnen (DSM I-V, ICD10; Kap. V). Es kommt lediglich darauf an, welchen Eindruck sie Ihrem Gegenüber vermitteln und welche Weltanschauung er gerade hat oder im System (geschäftlich) vertritt bzw. vertreten muss. http://www.patverfue.de – Ihre Entscheidung. Dies ist natürlich nur ein unverbindlicher Hinweis von mir.

      • Harry,
        besten Dank für die ausführliche Auskunft! Ich bin nun ein ganzes Stück weitergekommen.
        Inzwischen habe ich zu der Schriftform der Willenserklärungen Fragen, da bei meinem PC keine Frakturschrift einstellbar ist, ja nicht einmal die alte deutsche Rechtschreibung mit dem „sz“-Zeichen möglich ist. Jetzt ist meine Frage, wie zwingend ist diese Vorschrift bzw. sind Willenserklärung ohne diese Vorgaben ungültig?
        Liebe Grüsse – Karin K.

  • hi,

    preußen war bis zum preußenschlag 32 souverän – unter mp otto braun, hatte ( und hat) eine gültige verfassung (von 1920) und ist legitimer nachfolgestaat des kgr. preußen, da wilhelm die souveränitat abgegeben hat ans volk! ..

    mit der rücknahme des kontr.ratsgesetz 46 durch die udssr 1955 war es wieder freigegeben.

    mit verweis auf freistaat-preussen.org möchte ich hier mal anmerken, daß die handlungsfähigkeit preußens durch proklamation (in einwandfreier weise) wieder hergestellt wurde.

    also: DIESES preußen mit seiner wunderbaren verfassung von 1920 ist die heimat, so denn mir niemand etwas handfestes dagegen hält.

    die weimarer diktats-verfassung kann mich mal gelinde gesagt! diese überlagerung wurde beseitigt.

    ich warte gegenwärtig auf bestätigung der fakten durch die russische botschaft – in der hoffnung, man hat dort interesse, uns wirklich mal umfassend, zu informieren.

    verfassungsgesetze und gesetze im allgemeinen sind lediglich und IMMER einschränkungen der freiheit – eigentlich muss man gar nichts anerkennen, bzw. ist es nicht von derart großer bedeutung, bloß: einem NICHT durchs volk, resp. die völker ratifiziertes (also wirklich ratifiziert, nicht schein-beschlossen durchs volk) verfassungs- / grund- / rothschild- und was-auch-immer-drecks-gesetz erkenne ICH schonmal gar nicht an.

    wenn ich mir so historische fakten – unter anderem zitate von churchill und anderen so anschaue, wird mir ohnehin klar, daß sie a.h. aus politischen, bzw. wirtschaftlichen (noch niederen) beweggründen) zum teufel gemacht haben und nun abernten.

    daß a.h. mit den zionisten und den verbrechern des empires kooperiert haben soll, ist ernsthaft zu überdenken (zusammenarbeit im sinne einer verschwörungsbeteiligung).

    ich bin gewiss kein sympathisant – gott bewahre – aber die fakten sprechen eher die sprache, daß er im grunde genommen schlicht das getan hat, was gaddafi, der iran, syrien, irak auch getan haben – sich gegen diese horror-mafia gestellt.

    wie könnte man der version der alliierten (satanistischen „elite“) glauben?
    irgendwie ist doch mysteriöserweise in der regel das gegenteil wahrheit und richtig!
    und siehe da, es finden sich TONNEN von belegen, indizien und beweisen.

    der irak hatte also massennvernichtungswaffen?
    wer glaubt denen denn noch irgendwas? go home, sag ich da nur!

    deutschland hatte trotz krieg KEINE schulden hinterlassen – was für rothschild-gebilde äußerst atypisch ist, ebenso sind diese nicht hauptziel der zerstörung – das sind eher die „axis-of-evil-stats“ bzw. die guten. in der regel zieht das die missgunst des verabscheuenswürdigen kartells auf sich..

    und eine vielzahl von aussagen spricht diesbezüglich BÄNDE.

    vgl. aussagen von benjamin freedman (jude soweit ich weiß, zeitzeuge) … DAS wirft ein völlig anderes licht auf diesen krieg der vielen teufel…. augen auf würde ich da mal sagen!

    wenngleich methoden und herrschaft der nationalsozialisten gleichermaßen faschistisch und ablehnenswürdig waren – darüber besteht kein zweifel (spekulationen und äußerungen über „holocaust“ – als begriff eigentlich gar nicht mal richtig definiert – lehne ich aus wahrlich nachvollziehbaren gründen ab).

    Voltaire: „Wenn du wissen willst wer über dich herrscht finde heraus wen du nicht kritisieren darfst“. (auch einer von diesen psychopathen ratten, die die barbarische frz. revolution verzapft haben – die selben teufel, wie immer und seit jahrtausenden)

    daß deutschland NICHT schuld an diesem scheiß krieg ist, ist mittlerweile schon offenkundig!
    daß hitler mehrere orgien von friedensangeboten unterbreitet hat, selbst, als der krieg – vor eintritt der usa – militärisch bereits gewonnen war (!!), ebenso. (da gibt es sogar „mainstream“-medien-dokus, in denen das thematisch vorkommt, zu).

    wen wollen diese psychopathen denn hier noch verarschen???

    sry, es zieht nicht mehr, liebe israelis, liebe briten, liebe us-amerikaner, verehrte franzosen und „treue“ italiener … (keine verallgemeinerung!)

    ich lehne alle diese psychopathen ab und möchte zurück in eine preußischen freistaat, föderalistisch organisiert und mit wirklichem subsidaritätsprinzip, mündigen, aufgeklärten und starke bürgern!

    (nochmals: ich sympathisiere nicht mit den nasos und lehne deren ideologie, methoden und herrschaftsform ab, sowie fremdenhass, genozide aller art und sonstigen greuel – auch von den alliierten begangene übrigens (und da liegt der hund mal fett im pfeffer!)).

    aber: die lüge ist und wird nie basis meines denkens und handelns!

  • Hallo Andreas,

    „Das, was Matthias schreibt ist nicht der richtige Weg aus unserer Sicht, weil ich mit dem BRD – Staatsangehörigenausweis nur bis 116/1 GG komme.“

    Als ich Dir vor einiger Zeit erklärt habe das 1919 nur ein
    aufdiktierter Vertrag geschlossen wurde, (nicht mal mit dem
    Deutschen Reich) hast Du auch noch dagegen gesprochen.
    Heute vertritts Du die richtige Meinung. (Verfassung 1871 DR,
    Verfassung Preußen 1850 – Artikel 10 „Der bürgerlche Tod und
    die Strafe der Vermögenseinziehung finden nicht statt“)

    Denk einfach mal über meine Vorschläge nach und überprüf sie.
    Ich habe in Gesprächen auch meine Meinung der Realität
    angepasst. Wir wollen doch – so hoffe ich – alle das gleiche.
    (Friedensvertrag – ein souveränes Preußen / DR)
    Dies ist zur Zeit (leider) die einzige Möglichkeit der Gemeinde
    Neuhaus mit Dir in Kontakt zu treten.

    Gruß matthias ………… Gemeindevorstand

  • Hallo Gleichgesinnte,
    auf Alles Schall und Rauch gibts was zum lesen über aine mögliche alternativ EU:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/11/die-schweiz-sollte-eine-neue-eu-fuhren.html
    „Die Rütlischwur Denkfabrik in Brunnen Kanton Schwyz hat eine interessante Lösung zum Debakel der EU und der Eurokrise vorgeschlagen, was alle Probleme lösen würde. Die Schweiz sollte die Führung der EU übernehmen und den Haufen an nicht gewählten Apparatschiks in Brüssel ersetzen.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Schweiz sollte eine neue EU führen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/11/die-schweiz-sollte-eine-neue-eu-fuhren.html#ixzz2kWh27LK2
    “ .wer mal mitmachen will..

    ..prima Ansatz mit der Schwyz-EU,
    lass mal weiter machen. Die EU Regeln checken gegen Dritte- einer dritten Person- ob wir in noch weitere Bünde eintreten können. In eine Schwyz-EU eintreten, mit eidgenössischem Abstimmungsrecht den Ausstieg aus der jetzigen EU abstimmen. Eventuell eine Art City of London im Kanton etablieren- kleines Gebiet befristet kaufen..den Gegner mit den gleichen Waffen äh Mitteln begegnen.. die Ernst Thälmann Insel an Cuba wäre auch ganz nett, wenn auch weit weg. Auch als Glaubensgemeinde Religion der europäisch friedlich freien Bürger könnte etwas deklariert werden..Was alles nicht geht, daß können wir später zusammentragen und hilft uns nicht weiter, konzentrieren wir uns auf Gedanken und Ideen die weitergehn.
    Eine Ideenkonferenz/ Gedankenexperiment hier im Blog, aus manch einem Utopia wurde was, der Mensch kann nicht fliegen, nicht zu den Sternen reisen..
    Na kommt, dafür sind doch unsere Köpfe geeignet, erfinden was noch niemals war. Kurzzeitig zwei EU Gebilde?- gibt doch auch mehrere Religionen. Die Finger wund tippend Gedanken ins Netz der Netze stellen, andere teilhaben lassen, abwägen-ja-nein-vielleicht, was gut erscheint weiterentwickeln, was vorerst nicht brauchbar erscheint- steht wenigstens schon geschrieben und kann später erneut, auch von anderen betrachtet werden. Von den EU Regeln kann einiges verwendet werden, wenn z,B. anstelle dem Wort nicht das Wort nur gesetzt wird…
    Die stärkste Waffe im Kampf ist scharfer Verstand von mehreren(sich in die Lage des Anderen/Gegener versetzen). Die verdeckt handelnden Gegner sind fit, coordiniert mit Jahrzenntelangen Erfahrungen. Schärfen wir unseren Verstand und werden gründlicher. Ergründen wir was es bedeutet „POLIZEI“- früher Polizei, in der FamilienSACHE, den PERSONALausweis.. die nicht in der Schußlinie tätigen Gegner sind uns da Schritte voraus-solange wir dies nicht kennen. Erkennen wir unsere Stärken, wir sind die 99%, haben das Kommunikationsnetz, ergänzen und erweitern gemeinsam unsen zu schärfenden Verstand um erworbenes Wissen sinnvoll anzuwenden.
    Beispiele zum Sinneschärfen: Was wird mit Problem/ eigendlich/ aber gemeint? Gegenprobe: was will jemand mit aber zum Ausdruck bringen, was glaubt er, bringt er damit zum Ausdruck? Gründlich drüber nachgedacht ist es besser nicht verständliches und oberflächliches wegzulassen, nicht zu verbreiten durch Selbstkontrolle, sich selbst zuhören und überlegen wie es auf andere wirken mag. Sich selbst befleißigen, ein bischen gründlicher nachzudenken-Tag für Tag ein bischen mehr.
    Wissen durch fragen- speziell hinterfragen, das hatte ich seit meiner Kindheit verlehrnt. Kinderfragen:“Wieso ist das so?“ Wieso ist das so geschrieben: POLIZEI, MUSTERMANN;ERIKA im BPA..? Und Frageworte für Erwachsene: statt wie was fragen, warum, wieso..Wer nicht weiterkommt: Wer prifitiert davon, wer hat die Macht soetwas durchzuführen?
    Wenn auch teils bekannt- hier noch zu den Aufgeklärten plus „Schlafschafe“: die kritischen Masse von 30% folgt dynamischen Naturgesetzen, ist berechenbar, wurde auch 1,5 Jahre vor dem Mauerfall berechnet von Maschin-ing’s, ist den Gegnern auch bekannt.
    Bin selbst kein Ing, nur Masch.bau-Technigger, daher nur schätzend auf derzeitig 27% exponential steigend in Quantität und Qualität.
    Mit geduldig freiheitlichen Grüßen
    Mario Hilgenfeld

  • Hallo Andreas, an alle die es angeht,

    1. Meine Staatsangehörigkeit ist nicht Deutsches Reich sondern Preußen. „RuStAG-1913“ vom 22. Juli 1913
    Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 3 bis 35) besitzt.

    2. Die Verwaltung der BRD ist auf zwei Ebenen an zu finden:

    A.) Als Amt (Einwohneramt) das ist nach der HLKO die Verwaltung der fünf Alliierten der Bundesstaaten / DR.
    B.) Die Company / NGO – die im Auftrag der drei westlichen Alliierten arbeitet – ist zur Ausbeutung vorgesehen.

    Von der Verwaltungsebene der fünf Alliierten läßt man sich die deutschen Wurzel bestätigen. Dann hat man nach Artikel 116 GG die Möglichkeit der Trennung von der Firma BRD.

    Artikel 116
    (1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

    (2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

    Der Trick ist dich durch die Mitgliedschaft zur BRD vom z.B. Preußischen Stamm zu trennen. Wir wollen uns aber von der BRD trennen.
    Da ist es hilfreich, daß die Verwaltung der fünf Alliierten uns die Bestätigung gibt. Erst danach kann man sich juristisch von der BRD Verwaltung der fünf Alliierten und dann automatisch durch Kündigung des Personalkontos auch von der Firma BRD trennen.
    Alle Anderen sind in der gestellten Falle und wie Ausländer im eigenen Land.

    Der Begriff „Deutschland“ ist keine Bezeichnung eines Staates. Sieh es wie Holland. Auch das ist kein staatlicher Begriff.
    Der Begriff „Deutsch“ besagt rein gar nichts.
    Es ist der Ausdruck Eurer Staatenlosigkeit durch das Ermächtigungsgesetz 1934. (Siehe RuStAG 1913 4.1)

    Denkt einfach darüber nach wie (kaufmännisch) man eine
    Versicherung kündigt. Da reicht es nicht aus zu sagen „ich will nicht“.
    Da muss sauber kaufmännich die Kündigung erfolgen. Die BRD
    ist auf Ebenen zwei eine Company / NGO.

    Gruß matthias

    • Es gibt ja angeblich keine dummen Fragen,
      seit Deinem Eintrag Matthias frage ich mich, ob es nur einen Weg entweder 116/1 oder 116/2 gibt-
      ODER kann für den einen 116/1 und für die andere 116/2 passen UND sie kommen trotzdem beide an das gleiche Ziel, nämlich sich aus der BRD abzumelden?

      Wenn ich 116/1er bin, kann ich dann mit Deinem Weg und
      wenn ich 116/2er bin, mit Andreas Weg ans Ziel kommen?

      Meine Verwirrung geht noch weiter: für mich klingt es je öfter ich es lese so, als würde der erste Teil des 116/1 (Staatsangehöriger eines Bundesstaates) und 116/2 (Frühere Staatsangehörige) irgendwie das Gleiche meinen..

      Bisher leuchtete mir die Herleitung von Andreas langsam und sicher ein-
      Ich kann mich der Logik Deiner Ausführungen aber auch nicht entziehen– wen kann man anrufen, um das zu klären? Ein Publikumsjoker fällt wohl flach;)

      Ich hoffe, dass Du und Andreas eine Art Konsens findet, der hier veröffentlicht werden kann, denn das würde doch eine enorme Verunsicherung lösen;-)

      Danke, dass Du so hier bist wie Du hier bist.
      Liebe Grüße auch an Sie, lieber Andreas
      Patricia

      • Ich glaube leider nicht, dass es hier eine Lösung „sowohl als auch“ gibt, sonst gäbe es wahrscheinlich 116/1 und 116/2 nicht. Dies ist aus meiner Sicht „entweder oder“.
        Genau dieses ist so zur Täuschung installiert, damit genau das passiert, was wir hier erleben. Leider bleibt wohl nur die Möglichkeit, es zu probieren.
        Meine Erfahrung und mein Gefühl sagt mir gerade, ich nehme nichts von denen, wonach die interpretieren könnten, ich gehöre zu denen. Mit dem gelben Schein und der sogenannten
        „deutschen Staatsangehörigkeit“ kriege ich zwar einen Vermerk in meine ESTA. Da es aber allein diesen Begriff in Gesetzestexten erst seit dem Führer gibt, bezweifle ich, dass die es interpretieren könnten, damit sei die originale Staatsangehörigkeit nach RuStaG von 1913 gemeint, denn dann wären es die Bundesstaaten also eben 116/2.
        Nach allen meinen eigenen vielen Irrtümern und den Erfahrungen bei den Proklamationen und Anordnungen dazu, bleibe ich genau da und gehe nicht zurück zu 116/1.
        Aber es muss jeder selbst wissen und probieren.

  • Hier nur ein informativer
    Hinweis zum Thema Abstammungsurkunde:

    Quelle: http://www.standesamtauskunft.de
    Siehe dort Bestellformular: Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister
    Geburtsurkunde (Abstammungsurkunde)

  • Guten Tag Herr Clauss!

    Ich kann Ihre Weltanschauung bezüglich Zinsgeldsystem und Untertanen-Verhalten vollkommen nachvollziehen und bestätigen. 3 Jahre habe ich mein Berufsumfeld als IT-Leiter genau beobachtet, wie sich Kollegen, Vorgesetzte, Geschäftsführer, Kunden, Partner und Konkurrenten verhalten.

    Und ich dachte immer, man muss fleißig sein, den Anweisungen brav Folge leisten und ordentliche Arbeitsergebnisse abliefern…peinlich! Diese Erkenntnisse haben mich dazu bewegt, ein Jahr nicht zu arbeiten um mein Leben zu reflektieren. Das wiederum brachte mich zur Erkenntnis, wie unser Geldsystem tatsächlich funktioniert – krass!

    Und nun der nächste Hammer mit der Staatsangehörigkeit. Da mussten tatsächlich einige Gehirnwindungen ausgewuchtet werden. (cooles Impressum übrigens)

    Nun bin ich dabei, die nötigen Schritte zur Rechtsfähigkeit vorzubereiten. Bevor ich tätig werde möchte ich alle Dokumentvorlagen (vor allem die Willenserklärung) verstanden haben – dazu hätte ich Fragen. Wäre prima, wenn Sie oder jemand anderes diese beantworten könnten.

    1. welche Staatsangehörigkeit habe ich bei folgender Situation?
    – ich, geboren 1975 in Lichtenfels (Oberfranken, Bayern)
    – mein Vater, geboren 1947 in Bonn (Provinz Rheinland, Preußen)
    – mein Opa, geboren 1907 in Viersen (Provinz Rheinland, Preußen)
    Sehe ich das richtig, dass ich auch ein Preuße bin? Sozusagen ein Preuße in Bayern 🙂

    2. Wofür steht eigentlich die Abkürzung NaZi? National Sozialismus oder National Zionismus?

    3. Bei meiner Frau bin ich mir nicht sicher, ob sie mitziehen wird. Wie würde sich das auf unsere gemeinsame Besteuerung auswirken? Wobei es mir nicht ums Geld geht, sondern darum was passieren kann, wenn ich nach der Menschwerdung den Brief Akzeptanz bei nächster Gelegenheit ans Finanzamt schicke.

    Ich habe kein Vermögen und nichts zu verlieren, meiner Frau gehört das Haus. Muss Sie dann mit unliebsamer Post von den Behörden rechnen?

    Herzlichen Dank für Ihre Aufklärungsarbeit!
    Viele Grüße aus Ottobrunn (Bayern)

    • Hallo Dirk,

      zu Frage 1.) – die Abstammungslinie richtet sich tatsächlich in ersterer nach den männlichen Vorfahren, sodass Du mit Deiner Vermutung Recht hast. Zu den Urkunden, die Du von Deinem Vater und Großvater, evtl. Urgroßvater brauchst, steht dann ja alles in der Handlungsanleitung.

      Zu 2.) – Meinem Verständnis nach bedeutet ‚NaZi‘ tatsächlich ‚Nationalzionist‘, allerdings habe ich festgestellt, dass die meisten, die sich nicht eingehender als in der Schule mit dem Thema Drittes Reich und Hintergründe der Weltpolitik beschäftigt haben, diesen Begriff für ‚Nationalsozialist‘ übernommen haben und so weiterhin einsetzen.

      Zu 3.) – wird es komplizierter. Mein Mann hat mich gebeten, keine offiziellen Schritte zu machen, die sich aus seiner Sicht nachteilig auswirken könnten. Er braucht eine Zeit, um die Situation mit den frisch gelüfteten Hirnwindungen und den erfolgten Erkenntnissen auszuwerten und einzuschätzen, wie er vorgehen möchte. Ich habe trotz großem Tatendrang darauf Rücksicht genommen und festgestellt, dass ich diese Zeit auch gut brauchte, um wirklich besser zu verstehen, was wir tun können und sollten.

      Ich kann Dir also keinen Erfahrungsbericht anbieten. Statt zu spekulieren, gebe ich diese Frage daher ins Forum zurück.

      Lieben Gruß
      Patricia

      • Hallo Patricia,

        herzlichen Dank für die Antwort!
        Wobei ich gleich noch eine Frage hätte…

        In den Dokumenten aus dem Downloadbereich steht oft geschrieben: xxxxx, Mann aus der Familie xxxxx

        Nun habe ich bei der Heirat den Familiennamen meiner Frau angenommen. Wie würde sich das verhalten, wenn ich die Willenserklärung abgegeben habe? Bin ich dann zukünftig wieder mit meinem Geburtsnamen unterwegs?

        Grüße aus Ottobrunn,
        Dirk

  • Hallo Andreas und an alle die angeht,

    die Immobilie schützt man als Angehöriger eines jeweiligen Bundesstaates (wie Preußen) durch den
    Staatsangehörigenausweis. (beim Ausländeramt der jeweiligen Stadt / Kreis der Firma BRD)
    Dann wird das Personalkonto bei der BRD gekündigt und der Personalausweis zurückgeschickt.
    Man reist dann nur mit dem Pass. (Am besten der vorläufige
    – grüne – Pass)
    Der Schutz leitet sich aus dem Völkerrecht ab. (HLKO – Haager Landkriegsordnung 1907)

    Die HLKO gilt bis zum Friedensvertrag. Diesen Friedensvertrag kann die Firma BRD nicht abschließen.

    Wer nicht glaubt, das Bundesbürger nicht gleich deutscher Staatsangehöriger ist, braucht nur auf den entsprechenden
    Seiten der Städte der „Fa. BRD“ im Bereich Staatsangehörigenausweis nachsehen.
    Dort steht:
    „Für die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit kann ein Staatsangehörigenausweis beantragt werden.
    Der Bundespersonalausweis oder der Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit.
    Sie begründet lediglich die Vermutung, daß der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.
    Die deutsche Staatsangehörigkeit wird durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) nachgewiesen.“

    Die richtige Trennung von der Firma BRD geht wie folgt:

    1.) Staatsangehörigkeitsausweis beim Ausländeramt des jeweiligen Einwohneramtes der Stadt / Kreis beantragen. Damit ist bestätigt, daß man deutsche Wurzeln hat. (… ist deutscher Staatsangehöriger)
    2.) Personalausweis an das Einwohneramt zurückschicken und das Personalkonto beim Einwohneramt und der Landesregierung / Regierungspräsidenten kündigen.

    Text:

    Die Person Max Mustermann kündigt das Personalkonto das mit der Personalausweis Nr. ……… verbunden war sowie alle invisiblen Verträge dieses Personalkontos betreffend zum …….. .
    Die Person Max Mustermann teilt ferner mit, daß sie seit dem ………im Besitz eines Staatsangehörigkeitsausweises mit der Nr. ……. ist. Die Eintragung im EStA Register beim Bundesverwaltungsamt unter der Nr. ….. ist am ……. erfolgt.

    Hochachtungsvoll
    Max Mustermann

    Alle Rechte vorbehalten
    Deutscher Staatsangehöriger nach RuStAG 1913 4.1

    Gruß matthias Gemeinde Neuhaus / Westfalen

    • Das, was Matthias schreibt ist nicht der richtige Weg aus unserer Sicht, weil ich mit dem BRD – Staatsangehörigenausweis nur bis 116/1 GG komme. Ich brauche aber genau das, was er selbst schreibt, RuStaG 1914 und das geht nur mit 116/2 GG. Wenn ich Ausweise verwende, die ich unterschrieben habe, bin ich im Vertragsverhältnis, im gerechtfertigten Notstand oder als notwehr machbar, aber nur unter Zwang, weil die mir rechtswidrig keine chance ließen.

  • Guten Abend an Andreas Clauss & Co. – alle Leser..

    Mich wundert, dass hier von einer Apostille die Rede ist
    und dass angeblich eine Firma als alliierte Treuhand Gesellschaft(NRO/AG/GmbH?) DEUTSCHEN
    einen Staatsbürgerausweis ausstellen könnte oder überhaupt de jure darf..!

    Widerspricht das nicht allen bisherigen offenkundigen Tatsachen & Beweisen vs diese dubiose Firma (US-Corp.) – welche mit Sicherheit daraus nur Geld abzocken will..?!

    LG an die Wissenden.. 😉
    um Antwort wird gebeten – Vielen Dank

    • können die auch nicht!!! Die Urkunde „deutsche Staatsangehörigkeit“ ist die Bestätigung dessen, was Adolf Hitler erfand, also GG 116/1 (Kolonie) und die Haaher Apostille ist die standardisierte Befreiung von der Legalisation, also die gegenseitige Anerkennung privater Urkunden, mehr ist es alles nicht.
      Wenn Sie sich die internationale Geburtsurkunde anschauen, wissen Sie, was es bedeutet, aber immerhin gehe ich damit mit den Brüdern kein Vertragsverhältnis ein, weil ich eine Urkunde nicht unterschreibe.
      Das einig wahre, was Sie hier bekommen können ist der Auszug aus dem Geburtenbuch. das war es.

  • Hi! Der Kommentar von Matthias verwirrt mich – ich kann da Stand meines Wissens Ungereimtheiten feststellen, vor allem der Punkt „Damit waren alle Staatsangehörige in Deutschland heimatlos und Ausländer im eigenen Land. (Deutsche ohne deutsche Staatsangehörigkeit)“ – das wirkt komplett verkehrtherum. Kann das jemand klarstellen? Macht es aus aktuellem Kenntnisstand nun Sinn, sich den Ausweis über die „Rechtstellung als Deutscher ohne deutsche Staatsangehörigkeit“ ausstellen zu lassen (selbstverständlich mit anschließender Proklamation beim Standesamt)? Ich bin nämlich kurz davor, warte nur noch auf eine beglaubigte Eheurkunde… Danke vielmals! 🙂

  • Hallo an alle.

    Zuerst einmal vielen Dank für all die Arbeit, die hier geleistet wird.

    Das ganze mit dem Thema BRiD ist für mich noch recht frisch, dementsprechend muß ich es ersteinmal richtig sacken lassen und über meine Vergangenheit reflektieren um zu begreifen was alles an mir vorbei gegangen ist.

    Was ich in letzter Zeit auch immer wieder feststellen musste ist, wie man hier als „Deutsch(er)“ immer weniger zu sagen hat. Schon alleine wenn ich darüber nachdenke wie es nur um die Religion steht, die mit unserer Kultur verbunden ist, wird mir schon angst und bange. In Berlin wird Weihnachten „abgesagt“, in meiner Heimat Württemberg, wir es mir untersagt zur Begrüssung „Grüß Gott“ zu sagen, und und und….. Wo soll das ganze denn noch hinführen?

    Ok der Krieg wurde verloren. Es ist auch schlimm genug, dass dieser Krieg überhaupt geführt wurde, aber so langsam sollte doch mit dieser „Du bist schuld“-Nummer endlich mal schluss sein.
    Wenn man sich einmal kritisch äußert, wird gleich die Triggerung mit dem Bösen N…-Wort gebracht und so versucht einen mundtot zu machen. Ich hab es mir schon angewöhnt meine Äußerungen mit „ich bin kein N…, aber….“ zu beginnen. Traurig traurig kann ich da nur sagen…

    Gruß Marco

  • Hallo
    Ich zerbreche mir gerade den Kopf darüber, wen hat Seehofer mit seiner Aussage gemeint hat:
    diejenigen die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.
    Diese Aussage ist sehr eindeutig.
    Aber wen meint er mit:
    diejenigen die ENTSCHEIDEN…?
    Wer sich in der Materie auskennt, denkt gleich an die Strippenzieher ,die den Politdarstellern ihr Handeln aufdiktieren.
    Ich komme eher, je länger ich darüber Nachdenke zu der Überzeugung, das Seehofer das Wählervolk damit gemeint hat, welches die Geschicke des Landes in der Hand hat, wenn sie denn richtig wählen würden.
    Ein vom Wahlleiter zerschnittener, ungültig gemachter Wahlschein, ist eine sehr gut gelungene Aktion. Aber in der Menge der Masse einfach zu wenig und ohne Wirkung.

    Die Eigenschaften:
    List, Täuschung, Lüge und Strategie
    sind Eigenschaften die naturgegeben in jeden Lebewesen sind und die es mit diesen Eigenschaften in seiner Nutzung ganz speziell Überlebenswert macht.
    Diese Erkenntnis ist unbewusst so alt wie die Menschheit selber.

    Natürliche Mechanismen sind energetisch in ihrem Ergebnis immer ausgeglichen.

    Das über uns herrschende Machtkonstrukt ist seit über 300000 Jahren natürlich mit List, Lüge, Täuschung und Strategie gewachsen.
    Dagegen zu Kämpfen ist schier aussichtslos, aber Lichtenberger wußte schon einen guten Lösungsansatz

    Eine Wirkung völlig zu hindern,
    dazu gehört eine Kraft, die der
    Ursache von jener gleich ist,
    aber ihr eine andere Richtung zu geben
    bedarf es öfters nur einer Kleinigkeit.

    Zurück zu der Aussage von Seehofer. Angenommen er meint damit das Wählervolk. Es würde dazu kommen bei der nächsten Wahl, das über 80% ihre Stimme auf dem Stimmzettel erheben und die Wahlen für nichtig erklären.
    Was würde passieren ?
    Es sind geheime Wahlen.
    Geheim ist ein Instrument um es wieder für eine Täuschung nutzen zu können.
    Würde der Bundeswahlleiter, die Wahl dem System entsprechend weiter dem System dienen?
    Wie denkt ihr darüber?

  • Ich zerbreche mir gerade den Kopf darüber, wen hat Seehofer mit seiner Aussage gemeint hat:
    diejenigen die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.
    Diese Aussage ist sehr eindeutig.
    Aber wen meint er mit:
    diejenigen die ENTSCHEIDEN…?
    Wer sich in der Materie auskennt, denkt gleich an die Strippenzieher ,die den Politdarstellern ihr Handeln aufdiktieren.
    Ich komme eher, je länger ich darüber Nachdenke zu der Überzeugung, das Seehofer das Wählervolk damit gemeint hat, welches die Geschicke des Landes in der Hand hat, wenn sie denn richtig wählen würden.
    Ein vom Wahlleiter zerschnittener, ungültig gemachter Wahlschein, ist eine sehr gut gelungene Aktion. Aber in der Menge der Masse einfach zu wenig und ohne Wirkung.

    Die Eigenschaften:
    List, Täuschung, Lüge und Strategie
    sind Eigenschaften die naturgegeben in jeden Lebewesen sind und die es mit diesen Eigenschaften in seiner Nutzung ganz speziell Überlebenswert macht.
    Diese Erkenntnis ist unbewusst so alt wie die Menschheit selber.

    Natürliche Mechanismen sind energetisch in ihrem Ergebnis immer ausgeglichen.

    Das über uns herrschende Machtkonstrukt ist seit über 300000 Jahren natürlich mit List, Lüge, Täuschung und Strategie gewachsen.
    Dagegen zu Kämpfen ist schier aussichtslos, aber Lichtenberger wußte schon einen guten Lösungsansatz

    Eine Wirkung völlig zu hindern,
    dazu gehört eine Kraft, die der
    Ursache von jener gleich ist,
    aber ihr eine andere Richtung zu geben
    bedarf es öfters nur einer Kleinigkeit.

    Zurück zu der Aussage von Seehofer. Angenommen er meint damit das Wählervolk. Es würde dazu kommen bei der nächsten Wahl, das über 80% ihre Stimme auf dem Stimmzettel erheben und die Wahlen für nichtig erklären.
    Was würde passieren ?
    Es sind geheime Wahlen.
    Geheim ist ein Instrument um es wieder für eine Täuschung nutzen zu können.
    Würde der Bundeswahlleiter, die Wahl dem System entsprechend weiter dem System dienen?
    Wie denkt ihr darüber?

  • “Die vom Strafgesetz vor dem Strafgesetz geschützten Vereinigungen..”

    Mal angenommen das GG ist gültig, dann ist das Strafgesetzbuch der BRD nichtig wegen Verstoß gemäß Zitiergebot gem. dem Art.19 Abs.1 S.1 GG. Die §§ kann man sich selber raus suchen.

    Hier an Hand einiger Bundesgesetze eine Darstellung

    https://docs.google.com/file/d/0B0oAvzGnWnZ_cVpDa2w3bUgtWHc/edit?usp=sharing&pli=1

    Man(n) kann ja auch noch auf die Seite der Firma Bundestag schauen, wo aufgehobene Bundesgesetze drin stehen

    http://www.bundestag.de/dokumente/datenhandbuch/10/10_06/index.html

    Dies bedeutet, hier im Lande werden tagtäglich Menschen auf Grundlage nichtiger ungültiger Gesetze drangsaliert.

    Andere haben Narrenfreiheit, weil keine Strafe ohne Gesetz, es gibt in der BRD kaum gültige.
    Den Firmenstatus laß ich jetzt mal außen vor.

  • hallo Klardenker und hallo andreas clauss,
    erst mal zu mir ich bin geboren in Pankow und habe nur eine sehr geringe Ausbildung zum Handwerksmeister. Bis dato war ich der Meinung das ich zwar nicht meine Vertretung Wähle, aber das geringere übel. Da ich seid meinem Beitritt in die die BRD, Juli 1989, fest stellen mußte das meine Steuergelder, Altersvorsorge ,Krankenversicherung usw. in der der BRD ebenfalls nicht in meinem Sinne bzw im Sinne des Gemeinwohls verwendet wird. habe ich ohne Kenntnis von euch nach Alternativen gesucht( “ was wird ich anders machen“ und warum wird es nicht anders gemacht?)
    meine Frage 😕 wie wollt ihr auch meine 2 Hauptprobleme lösen?
    1.) den Einmarsch des US- Militärs zur Durchsetzung der Interessen des Geldes
    2.) die Zuwanderung fremder Völker in unser Paradies, wir können uns selbst nicht ernähren, wie wollen wir verhindern das die Hungernden uns angreifen?

    Trotz meiner Steuernummer, ist es mir gelungen in den Letzten 10 Jahren keine Einkommensteuer zuzahlen und auch teile der von mir bezahlten MwSt. zurück zu bekommen. So konnte ich zwar meine Altersvorsorge monatlich in diesem Zeitraum ( Stichtag heute) um 5000.-€/Monat erhöhen.
    Aber meine Liquidität reichte kaum zum leben. so das ich keine 33% oder gar 50% meines Einkommens in soziale bzw. Gemeinnützige Projekte stecken könnte.
    Was ich viel lieber täte als Steuern zu zahlen, nur müsste es denn noch reichen, meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

    Was mich auf diese Seite führte war die Angst um meine Altersvorsorge, sowie der Verlust meines Einkommens,
    Mein Einkommen bestreite ich aus dem Bau von Wohnungen, und hierfür benötige ich Fremdkapital, also Geld (von Banken????) selbst wenn ich dies nicht mehr mache,
    so muss ich doch die bereits zu über 60% mir gehöhrenden Wohnungen Rest Finanzieren.
    gerade bekam ich ein Angebot für 20 Jahre zu 3,34% klingt nach sehr gutem Angebot aber!!!

    ich denke wie Sie!! und ich habe Angst ich kann nach dem Zusammenbruch aus meinen Einnahmen die Forderungen der Bank nicht mehr bezahlen zu können. Ade Altersvorsorge!!

    Wäre es für die Sache nicht förderlich wenn ich meine Schulden der Bank zurück geben würde und dafür auch Sparer ihr Guthaben der Bank entziehen ums mir zu leihen.
    (hierfür müsste eine Plattform gegründet werden um dies im großen Stiel zu machen. Später könnte die im Plan „B!“ entstehende Bank die Restschulden übernehmen.

    So hatte ich mal ausgerechnet das ich für 100.000,-€ bei 3,3% Zinsen ca. 160.000.-€ zurückzahlen muß. ( 40 Jahre)

    bei 0% Zinsen aber gekoppelt an die Mietserhöhung angenommen 15% alle drei Jahre (entspricht zwar lange nicht der Inflation ist aber besser als alles was Banken anbieten)
    Formel 2,5%(1/40)*100.000.-€/ Restschuld * miete Vorjahr / Miete neu

    müsste ich etwas über 180.000.-€ zurück zahlen ( einen Teil könnte man auf 20 Jahre machen (verrenntung von LV))

    Ich müsste zwar mehr zurückzahlen aber erst wenn ich auch mehr Einnehme.

    Und ich und die Geldgeber würden unser vermögen vor dem Zugriff schützen.

    Was halten Sie davon????

    Ich kenne einige die selbst Vorfälligkeitsentschädigungen zahlen würden,

    da ich hier einiges veröffentlicht habe möchte ich nur meinen Vornamen preisgeben.

    Gibt es in Berlin (Pankow) eine Art Stammtisch bei dem mit diskutieren kann.

    Stefan

    • Hallo Stefan,

      das klingt erstens sehr sorgenvoll, zweitens ist es eine sehr individuelle und umfängliche Anfrage. Sich da rein zudenken würde aus meiner Sicht eher in den Rahmen einer persönlichen Beratung außerhalb des Kommentarbereiches passen.
      Für Deine Pläne wünsch ich Dir alles Gute
      Patricia

  • Gemeinde Neuhaus (Preußische Provinz Westfalen)
    Frau manuela &
    Herr matthias
    aus der Familie …….

    Staatsangehörige
    des Bundesstaates Preußen
    ……………… Str. …….
    Postfach ……………
    [33104] Neuhaus
    (Gebietskörperschaft)

    Preußische Provinz Westfalen
    Tel.: …………………….
    E-mail:
    matthias-……….@………name

    Herr matthias …….., ……………………….., 33104 Neuhaus / Preußen

    An alle Polizeistationen im Raum
    Neuhaus / Westfalen – Paderborn per Fax
    D-U-N-S Nr. : Polizeiispektion Schloß Neuhaus 341324321
    Landkreis Paderborn 551145688

    Betr.: Staatsbürgerschaft Ausländerstatus 08. November 2013

    Sehr geehrte Damen und Herren der POLIZEI,

    auf meine Frage warum die Mitarbeiter der Firma Paderborn am Telefon – obwohl das Einwohneramt und der Bürgermeister der Firma Stadt Paderborn informiert wurden – sagen, daß sie die Gemeinde Neuhaus / Westfalen nicht kennen, antwortete Herr Zelder vom Einwohneramt / Standesamt (D-U-N-S Nr. Stadt Paderborn 332914381) wörtlich:

    „Meine Mitarbeiter müssen nur wissen was unmittelbar für ihre Arbeit notwendig ist.“

    Nach unserem Kenntnisstand kennen nur Herr Zelder und Herr Göhrmann die Fakten. Wir gehen davon aus, daß das in Ihrer Behörde ähnlich gehandhabt wird. Sie alle leisten eine wertvolle und wichtige Aufgabe in dieser Gesellschaft und uns ist wichtig ihnen die wahren Fakten zukommen zu lassen.

    Anbei sende ich Ihnen meinen Staatsangehörigenausweis vom 13.01.2011 zu. Dieser Ausweis bedeutet, das man sein Heimatrecht – Preußen – zurück erlangt hat.
    Bis 1934 waren alle Staatsangehörige Preußens. Hitler hat das in der Diktatur geändert und im Pass stand nicht mehr Preußen sondern Deutsches Reich (Deutsch). Das DR war aber nur die Organisation der Bundesstaaten, eine Verwaltungseinheit. Damit waren alle Staatsangehörige in Deutschland heimatlos und Ausländer im eigenen Land. (Deutsche ohne deutsche Staatsangehörigkeit)
    Die fünf Alliierten (USA, China, Russland, GB, Frankreich) haben diesen Umstand genutzt um die Vertreibung der Menschen aus den Ostgebieten zu rechtfertigen. Sie meinten nicht gegen das Völkerrecht zu verstoßen.

    1.2 Begriff des Ausländers (Ausländergesetz (AuslG-VwV) vom 28.06.2000

    1.2.1 Ausländer ist jede natürliche Person, die weder die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt noch als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling im Gebiet des Deutschen Reiches nach dem Stand vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat (Deutsche ohne deutsche Staatsangehörigkeit) oder diesen Status durch Abstammung oder ‑ bis 31. März 1953 ‑ durch Eheschließung erworben hat.

    Diese Situation kann man ändern und wieder Deutscher werden. (nicht Deutsch) Das Grundgesetz Artikel 116 gibt einem die notwendigen Möglichkeiten. Die Alliierten mussten nach dem Völkerrecht der Haager Landkriegsordnung (HLKO von 1907) allen Deutschen Staatsangehörigen die Möglichkeit geben. Das taten sie in der Anordnung des GG.

    Artikel 116 GG.

    (1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

    (2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

    Die Deutschen die ihre Staatsangehörigkeit zurück erlangt haben, können von den Behörden der BRD – wenn sie sich richtig verhalten und den entsprechenden Wissensvorsprung erlangt haben – nicht belangt werden. Nur für die Deutschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit sind die Behörden der Firma BRD zuständig.
    Wer nicht glaubt, das Bundesbürger nicht gleich deutscher Staatsangehöriger ist, braucht nur auf den entsprechenden Seiten der Städte der „BRD“ im Bereich Staatsangehörigenausweis nachsehen.

    Dort steht:

    „Für die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit kann ein Staatsangehörigenausweis beantragt werden.
    Der Bundespersonalausweis oder der Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründet lediglich die Vermutung, daß der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.
    Die deutsche Staatsangehörigkeit wird durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) nachgewiesen.“

    Das heißt aber nicht, daß sich ein Staatsangehöriger Preußens (Natürliche Person § 1 BGB von 1896) über das Gesetz stellen darf. Für ihn gilt das internationale deutsche Recht. (Bürgerliches Gesetzbuch – BGB – von 1896 und das Handelsgesetzbuch – HGB – von 1897) Wir werden kein Leben schädigen, nicht die Sphäre eines Anderen tangieren und wir werden nicht lügen und betrügen. Das heißt auch, daß wir die für alle gültigen Verkehrsregeln einhalten um keinem Schaden zuzufügen !

    Für die POLIZEI der Firma BRD bedeutet das, daß ihre Diensthandlungen sich auf die Dinge begrenzen die auch jeder normale Staatsangehörige nach dem BGB ausüben darf. (z.B. die §§ 226 – 231 BGB). Das heißt aber auch, daß die POLIZEI der Firma BRD keine Unterstützung – gegen Staatsangehörige Preußens – für andere Behörden der Fa. B R D (z.B. Firma Amtsgericht Paderborn D-U-N-S Nr. 340927487) leisten darf. Die D-U-N-S Nr. des internationalen Firmenregister Duns & Bradstreet – D&B – ist jeder Firma und nur Firmen weltweit zugeteilt. Jeder Bedienstete der Fa. BRD – genannt Beamter – haftet nach BGB von 1896 § 823 (Schadensersatzpflicht) und §839 (Haftung bei Amtspflichtverletzung) gegenüber Staatsbürgern Preußen oder der anderen Bundesstaaten.
    Beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag liegen mehr als 170 000 Strafanträge gegen Bedienstete der Firma BRD vor. (Stand 06 / 2012) Gegenwärtig bestehen 9 Aktenzeichen beim ISTGH. Hier muss man wissen, daß ein Aktenzeichen erst vergeben wird, wenn ein Chefankläger den Strafantrag geprüft und einem Gremium von drei Richtern vorgelegt hat.

    Wir haben ein Aktenzeichen beim ISTGH.

    „Die allgemeinen Regeln des Völkerrechts sind Bestandteil des Bundesrechts. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte EGMR hat im Urteil EGMR 75529/01 am 08.06.2006 die Menschenrechtsverletzung nach Art. 6 und 13 der Menschenrechtsverletzungen der BRD festgestellt.

    Nach Protokoll Nr. 4 des Zusatzprotokolls der Europäischen Menschenrechte ist eine Inhaftierung wegen zivilrechtlichen Ansprüchen unzulässig, auch für die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung. Die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung ist eine zivilrechtliche Angelegenheit und kann nicht mit der Haft erzwungen werden, da es nicht erlaubt ist, gegen sich selbst eine Erklärung unfreiwillig abzugeben (Unschuldsvermutung Art. 6 II EMRK)

    Wir verstehen, daß sich diese Information im ersten Augenblick unglaublich anhört. Uns allen ist seit langer Zeit nicht die Wahrheit gesagt worden. Sie sollten sich im eigenen Interesse weiter zu diesen Themen informieren. Glauben Sie nichts, prüfen Sie nach, Sie tragen hohe Verantwortung in ihrem wichtigen Beruf.
    Sie haben immer die Möglichkeit der Remonstration und unter ihren Kollegen / in gibt schon einige die dieses Recht genutzt haben.
    Im übringen gelten für Preußen die Steuern der Zeit vor dem Ermächtigungsgesetz plus Besatzungskosten laut HLKO. (Umsatzsteuer 4 %, Einkommenssteuer für natürliche Personen 12 %, für Aktiengesellschaften 14 % – keine Ausnahmen wie heute bei großen Firmen üblich, Arbeitnehmer ohne seperates Einkommen brauchen keine Steuer auf unselbständige Arbeit zahlen)

    Die Entwurzelung ist bei weitem die gefährlichste Krankheit der menschlichen Gesellschaft.
    Wer entwurzelt ist, entwurzelt.
    Wer verwurzelt ist, entwurzelt nicht.
    Die Verwurzelung ist vielleicht das wichtigste und meist verkannte Bedürfnis der menschlichen Seele. (Simone Weil 1909 – 1943 französische Philosophin) Gefunden im Zoo Hannover.

    Hochachtungsvoll

    Matthias…………….
    Alle Rechte vorbehalten
    Deutscher Staatsbürger nach RuStAG 1913 4.1

    Anlage:
    Staatsangehörigkeitsausweis Matthias ………. – Eintragungen der Firma Stadt Paderborn und des Amtsgerichts Paderborn , Polizeiinspektion Schloß Neuhaus, Landkreis Paderborn mit entprechender D-U-N-S Nummern.

  • Hallo Andreas Claus und Bernhard Klopfer,
    ich bin neu auf dieser Seite.

    Im heutigen Beitrag war von Abstammung klären und Anordnung der Änderung des Eintrags im Personenstandsregisters die Rede.
    Seit dem 5.9.13 habe ich meinen Staatsangehörigkeitsausweis. Demnächst will ich noch eine Apostille drauf machen lassen.

    War der Ausweis mit Apostille gemeint?
    Wenn ich beide habe, wie geht es dann weiter?

    Gruß aus dem Harz
    Jürgen:

    • Na hoffentlich ist es nicht die gelbe Urkunde der BRD, die ist nach GG116/1. Besser und richtiger ist GG 116/2. Die erklärt man selbst.

      • Hallo Andreas Clauss, hallo Bernhard Klapdor,

        unglaublich was ich heute als Anwortschreiben auf die Willenserklärung und Urkunde bekam.

        Zur Vorgeschichte.
        ich hatte letztes Jahr meinen Staatsangehörigkeitausweis beantragt nach Abstammung (nachgewiesen zurück bis 1906) Zwischenzeitlich hab ich natürlich viel dazugelernt und wollte den Fehler korrigieren.

        Also hab ich mit der entsprechenden Stelle gesprochen und erklärt was eigentlich mein Begehren war/ist. Die Dame hat mir dann zugesichert. Alles klar, ich bräuchte nicht mehr schreiben. Sie wüsste worum es ging, aber sie wäre jetzt erstmal im Urlaub und es kann schon 4 Wochen dauern. Nach 4 Wochen wieder ne Ausrede, also hab ich ihr die Willenserklärung und Urkunde zukommen lassen. Wieder gingen Wochen ins Land. Zuletzt dann die Auskunft, der Vorgang läge jetzt beim Chef auf dem Tisch zur Bearbeitung.

        Heute endlich kam eine Antwort. Ich bin beinahe vom Stuhl gefallen beim lesen.
        Man hat mir allen ernstes geschrieben:

        Zitat: das deutsche Staatsvolk besteht seit 1871. Die seither getroffenen rechtlichen Regelungen gelten fort. Dass sich das Staatsgebiet und die Regierungsform in der Zwischenzeit mehrfach geändert haben, spielt keine Rolle, dies ist für den Begriff des deutschen Staatsvolks ohne Bedeutung. Fast alle Regelungen von 1871 wirken sich bis heute aus. Von wesentlicher Bedeutung ist daher, das sowohl das Reichs-und Staatsangehörigkeitsgesetz von 1913 als auch die anschließenden Änderungen bis hin zu nun geltenden Fassung,

        „immer nur von der deutschen Staatsangehörigkeit sprechen“ also auf das Staatsvolk abheben.

        „Es gab und gibt keine weiteren deutschen Staatsangehörigkeiten auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und somit auch nicht die Staatsangehörigkeit BADEN“

        Hieraus ergibt sich, das Ihre Eltern und Sie die deutsche Staatsangehörigkeit aufgrund der zum Zeitpunkt der Geburt geltenden Stag-Regelungen mit Änderungen und nun des geltenden…..besitzen

        Sie gehören damit dem Staatsvolk der Bundesrepublick Deutschland an !?!?!

        (Seit wann hat eine Treuhandverwaltung eine Staatsvolk?)

        Der Verzicht auf die deutsche Staatsangehörigkeit nach §17 Abs. 1 Ziffer 3 StAG ist nur möglich wenn Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt oder deren Erwerb beantragt haben und Ihnen die Verleihung dieser zugesagt wurde (§26StAG)

        Wie Sie diesen Ausführungen entnehmen können, kann hier auch kein Fall des §17 Abs.1 Ziffer 7 StAG vorliegen, da es wie oben dargestellt seit 1871 auschließlich nur die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH* für Sie und ihre Vorfahren gegeben hat……..!?!?!?

        (seltsam nur, daß ich ne beglaubigte Kopie einreichen musste meines Großvaters worauf eindeutig standstand. Staatsangehörigkeit: BADEN)

        ……hat auch kein Fall der Nichtaufklärung/arglistigen Täuschung der Behörde Ihnen gegenüber im Rahmen der Beantragung des Personalausweises vorgelegen. Es ist kein rechtswidriger Verwaltungsakt entstanden.

        Es steht ihnen selbstverständlich frei, bei unserer Behörde einen Antrag auf den Verzicht auf die deutsche Staatsangehörigkeit zustellen oder uns schriftlich mitzuteilen, das wir Ihre Willenserklärung und Urkunde als solchen Antrag deuten sollen.
        Dieser Antrag müsste aber mit Verweis auf die oben gemachten Ausführungen abgelehnt werden, wenn Sie nicht den Besitz einer ausländischen Staatsangehörigkeit nachweisen können.

        Einfach nur unglaublich oder. ???

        Wie geh ich jetzt am besten vor?

        Grundungsurkunde der BRD und des Landes Baden-Württemberg verlangen?

        Freu mich über jeden hilfreichen Hinweis

  • „Die vom Strafgesetz vor dem Strafgesetz geschützten Vereinigungen..“

    Gut gesagt!

    Herzlichste Grüße
    an alle freiheitsliebenden Menschen in den Regionen
    mit doppeltem Regenbogen über der Heimat

    „Harry Gold“

    • Ich bin so frei …
      Die Sätze sprechen für sich …

      Zitate: Edmund Burke 1729-1797 / britischer Staatsmann und Philosoph
      – Niemand beging einen größeren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte.
      – Ein Volk gibt niemals seine Freiheit auf, außer in irgendeiner Verblendung.
      – Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.
      – Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.
      – Alles, was nötig ist, damit das Schlechte in der Welt gewinnt, sind genügend gute Menschen, die
      nichts tun.
      – Religiöse Verfolgung mag sich unter dem Deckmantel einer törichten und übereifrigen
      Frömmigkeit verbergen.
      – Menschen, die nicht auf ihre Vorfahren zurückblicken, werden auch nicht an ihre Nachwelt denken
      – Ein großes Reich und kleine Geister passen nicht zueinander.
      – Tatsachen sind für den Geist, was die Nahrung für den Körper ist.
      – Ein Mensch ist seiner Beschaffenheit nach ein religiöses Tier.
      – Je größer die Macht umso gefährlicher der Mißbrauch.
      – Nur der blickt heiter, der nach vorwärts schaut.
      – Das einzig Nötige damit das Böse Erfolg haben kann, ist, dass die Guten einfach zusehen.
      – Der Adel ist ein köstlicher Schmuck der bürgerlichen Gesellschaft. Er ist das korinthische Kapitel
      wohl geordneter und gebildeter Staaten.
      – Wenn die Untertanen aus Prinzip rebellieren, wird die Politik der Könige tyrannisch.
      – Sparsamkeit besteht im Auswählen, nicht im Konsum.
      Quelle: Internetseite

  • Vielen Dank Bernhard Klapdor,

    dein Klartext spricht mir aus der Seele und ich bin dabei meine Abstammung festzustellen.Es dauert manchmal etwas länger aber ich werde Hamburger Staatsbürger werden.

    Viele Grüße
    Thomas Kulp
    07.November 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + 17 =

Das Deuschlandprotokoll II

Das Deuschlandprotokoll II

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das
Deuschlandprotokoll II

 

als Buch
im Fischer-Verlag
erhältlich

Andreas‘ Vermächtnis

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Zu bestellen ist diese DVD hier (Klick)

Info- CD

cd-83Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Anmeldungen für den Klardenker
Was können Sie tun?
Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen: Enteignen Sie sich selbst, bevor es andere tun! Zum langfristigen Vermögensschutz gründen Sie eine Stiftung. Bei Interesse melden Sie sich bei uns. Kontaktdaten finden Sie im Impressum. Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Stifter, Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L . Goldgrammy 3