Gemeinnützige Treuhandstiftung für ganzheitliches und autarkes Leben

Klardenker 03.06.10 KIN 056

Hallo Klardenker,

beim heutigen surfen im Internet fand ich heute einmal etwas aus meiner Sicht Positives, was ich unbedingt weitergeben möchte: Unter der Seite des Koppverlages die ich bei mir schon immer verlinkt hatte, gibt es seit dieser Woche Nachrichten. Das Interessante ist, sie werden von einem bekannten Gesicht vorgetragen: Eva Herman. Ich wünsche den Machern viel Erfolg. Möge es ein weiterer Schritt sein, größere Teile der Bevölkerung weg von den Massenmedien zu bekommen und hier eine andere Zusammenstellung von Nachrichten zu finden. Denn schon in der Auswahl liegt die Manipulation. Am meisten in der Darstellung von vermeintlichen Fakten. Immer wenn über etwas berichtet wird, können sich die Macher darauf verlassen, daß 99,99 % der Zuschauer selbst nicht dabei waren. Mit den Zuschauern im Promillebereich, die da sagen: Moment mal, das Ereignis fand so garnicht statt, können die Macher der News leben. Wer bestimmt, was Fakt ist, hat die besten Aussichten auf erfolgreiche Manipulation, Gehirnwäsche und Durchsetzung der Lüge. Deswegen sollte es auch nicht wundern, daß gerade in Deutschland nicht unbedingt die verfolgt werden, die einer bestimmten Ideologie anhängen, eventuell noch gewalttätig sind, die braucht man sogar als schlechtes Beispiel, nein, am meisten werden die verfolgt, die sich öffentlich hinstellen und sagen, bestimmte Ereignisse haben vom Fakt her, unabhängig jeder Bewertung, ersteinmal ganz anders stattgefunden. Genau hier werden auch die drakonischsten Strafen verhängt. Spätstens hier sollte man sich fragen, ob an dem ganzen System nicht etwas oberfaul ist. Denn sollte etwas so ganz und gar offensichtlich falsch sein, dann könnte man doch diese Leute genüsslich öffentlich bloßstellen und regelrecht auseinandernehmen. Aber genau das findet nicht statt, jedenfalls nie in der direkten öffentlichen Gegenüberstellung, sondern nur in der indirekten Denuziation und Verunglimpfung. Idioten, Unverbesserliche und Verschwörungstheoretiker halt. Sollte man der Wahrheit ziemlich nahe gekommen sein, dann wird man schnell zum Volksverhetzer, Sektierer und das Beste ist immer noch Antisemit. Schön, daß hier über das Internet jede Woche neue Portale über unabhängige, teils sogar über selbstlose engagierte Menschen eröffnet werden, die im Ergebnis eines immer deutlicher zeigen: Es gibt keine Verschwörunstheorien, sondern eine täglich praktizierte Verschwörung und das ist das was uns als vermeintliches Faktum, Meinung oder Ansicht täglich aus dem Mainstreamfernesehen und der Presse entgegenschreit. Nun wachsen die Gegengewichte und sie werden immer mehr erhört. Das ist gut so. Ich glaube auch, daß die Tage der Arroganz der Israelis samt Ihrer internationalen Helfershelfer (hallo Angie) bezüglich der jüngsten Gazzaereignisse  langsam gezählt sind. Auch das ist positiv. Dazu finden sich dutzende Beispiele und Kommentare in der Bloggerszene, die immer mehr zur Kenntnis genommen werden, denn die Wahrheit läßt sich immer schwerer verstecken. Dafür werden wir eine Zeit der zunehmenden Verwirrung erleben. So ist das, wenn immer mehr Menschen aufwachen.

Dazu paßt ein Artikel von Uli Mohr, den ich hier unkommentiert, weil man es auch nicht muss, weitergebe.

Das Wertvolle an Zivilisationskrisen

Da es um Autakie und Selbstversorgung geht, macht einer unserer Partner und Stifter Frank Eckhardt am 17.07. ein Autarkieforum mit Sepp Holzer und Gernot Minke, daß ich hiermit gern unterstützen möchte.

Einladung zum ersten deutschen Autarkie-Forum

Zum Abschluß ein Link zur Weitergabe an vor allem Jugendliche. In den Videos in 16 Teile die man nacheinander auf Youtube sehen kann, findet man gute Beispiele über die okulte Beeinflussung über Musikvideos und Poppstars, einfach gut und anschaulich gemacht.

Viele Grüße

Andreas Clauss

8 Antworten auf Klardenker 03.06.10 KIN 056

  • Hallo Herr Clauss, ich möchte mich den voranbenannten Kommentaren anschließen. Nunmehr ist es ein Jahr her, dass wir uns auch persönlich kennen.Meine Frau und ich sind Ihnen sehr dankbar. Wir Haben für uns schon viele Wege gefunden, autark zu leben, auch wenn dies nicht von heut auf morgen geht. Wie Sie bereits in mehreren Veranstaltungen und auch in persönlichen Gesprächen darlegten, geht es ja hauptsächlich darum, überhaupt etwas zu tun und dies Schritt für Schritt. Einfach den schalter umlegen. Leider bedeutet es sehr viel Überzeugungsarbeit um mehr Menschen dafür in Bewegung zu bringen. Auch selber spürt man Gegenwind. Denn wie sagten Sie einmal (sinngemäß):“ Solange noch Strom da ist und der Kühlschrank voll ist…?“ Also weiterhin viel Erfolg, beste Gesundheit und auf eine gemeinsame Zusammenarbeit.

  • Hallo Andreas,

    Ihre Klardenker Rundschreiben und Informationen auf dieser Seite sind Gold wert. Hätte ich nicht vor Jahren einige Ihrer Vorträge/Seminare besucht, wäre ich wohl erst später „aufgewacht.“

    Mir fällt auch auf, dass immer mehr Menschen sich unabhängig von den Massenmedien informieren. Hoffentlich ist das auch in Zukunft noch im Internet möglich, an der Internetzensur wird ja schon lange gearbeitet.

    Viele organisieren sich mittlerweile auch in Netzwerken.
    Gruß Wolfgang

  • Hallo Andreas,

    danke für den Tipp zu den neuen KOPP-Nachrichten, welche die uns allen bekannte Nachrichtensprecherin Eva Herrman präsentiert.

    Ich bin mal die Videos durchgegangen; die Nachrichten beginnen mit dem 01.06.2010 (offenbar Evas Dienstbeginn ?… ;-)….anyway..)

    Das schöne ist, wenn diese Nachrichten nun täglich erfolgen, gibt das eine ganz andere und neue Qualität … zumal in etwa 5-6 Minuten wirklich wesentlichesh geschildert werden kann. Ball-und Geschicklichhleitsspielnachrichten (Fussball u.a.) werden nicht kommuniziert.

    Kopp gebührt ein hochachtungsvolles Lob.

    Und vielen Dank für Deine Info.

    Liebe Grüsse, Karsten

  • Lieber Herr Clauss,

    ich freue mich immer sehr über Ihren Emaileingang. Gerne öfter!
    Den Kommentaren 1,2,3,4 schließe ich mich an. Vielen Dank für Ihre Zeilen.
    Auch ich habe mich heute morgen erst neugierig durch den empfolenden Link „Okkulte Machenschaften der Popindustrie“ von der Arbeit ablenken lassen. Nachdem ich mich darauf eingelassen habe, ist es eng im Kehlkopf, Brust und Bauch geworden.
    Erschreckend auch, wie die rituellen wahren Gegebenheiten als Geschichte verpackt, darin versteckt und nun offensichtlich zu sehen sind.
    Sogar die Sternchen am Hollywoodhimmel werden so seelentief mißbraucht. Das muß ich erst einmal verdauen. Unglaublich!
    So ganz einfache Fragen beim bisherigen Betrachten der Musikvideos nach Kunst- und Investitionsaufwand wurden damit auch beantwortet.
    Die Meister der Meister scheinen hier am Werk zu sein. Wessen Geistes Kind das ist, brauch nicht erwähnt zu werden.

    Dieser Facettenreichtum an Wirkung dieser Videos deckt wohl sämtliche Sparten ab: Die Enthemmung des Volkes, moralische Erziehung der Heranwachsenden – wobei man ja weiß, das man lernfähig bis ins hohe Alter ist, sei mal eine Entmoralisierung der Erwachsenen nicht ausgeschlossen.
    Das die Unwissenden danach tanzen und die Wissenden untereinander Botschaften austauschen, „hier haben wir wieder ein Popstar in unserer Mangel“, ist wohl gleichzeitig auch die Satire „höchsten Niveuas“für die Verstehenden.

    Doch sind diese nicht auch selbst versklavt?
    „Denn Sie wissen nicht, was sie tun.“ Dieser Filmtitel hat mich schon als junges Mädchen beschäftigt.

    Wie erzähle ich es meinem Nächsten?
    Da Sie ja auch bei mir eine Schlüsselfigur waren, die alle Themen der Welt spielend vereinte (mit Ernst und Humor) und die sonst so verschleierte Tür der Zusammenhänge zum Öffnen brachte, wünsche ich mir natürlich, das viele Menschen davon erfahren.

    Mit Ihrem „Auftritt“ hat man das Handwerkszeug dazu in der Hand.
    Wenn jeder sein Lebenswerk im Sinne aller leben würde, könnte es sofort anders sein.
    Glauben wir einfach daran, das es funktioniert.
    Da es wohl leider noch mehr Zeit braucht, als gewünscht, noch folgendes:

    Es ist jedenfalls immer schön zu wissen, das man nicht alleine in der Wüste ist.
    Somit danke ich Ihnen auch für diese Möglichkeit des Austausches und denen Menschen, die sich daran beteiligen.

    Herzliche Grüße
    Maren Birnstein

  • Hallo Herr Clauss,
    wollte nur mal loswerden: „Mercy, dass es dich gibt.“ Ein Kollege von mir machte mich auf sie aufmerksam. Und dann habe ich mir im Netz das Interwiev mit ihnen bei „Studio Lounge“ angesehen. Nicht, dass alles neu für mich gewesen wäre, aber die wichtigsten Dinge so klar in so kurzer Zeit auf den Punkt gebracht, das war einfach super! Ich bleibe dran und wünsche ihnen viel Kraft und Gesundheit! Ich lese gerade ihr Buch „Das Deutschlandprotokoll 2“. Man, wenn man es nur hinkriegen würde, dass das am besten alle (außer „die“, sie wissen schon….) lesen würden!
    Da sie auf Gedichte und Sprüche stehen, habe ich hier einen für sie: „Wenige Menschen leben in der Gegenwart, die meisten bereiten sich vor, später zu leben.“ (Ini Haako)
    Viele Grüße!
    Tilo Zetzsche

  • Hallo Andreas Clauss,

    einige Videos von Ihnen habe ich gesehen und Klasse gefunden.
    Und….Ihr „Ach herje“ finde ich herzlich…ich stamme nämlich aus Cottbus, da sagt man das auch, deshalb kommen immer Heimatgefühle auf.

    Ich hatte Ihnen schon einmal auf diese Weise und direkt per e-mail die Frage nach Möglichkeit einer Mitarbeit bei Ihnen zugesandt….das mache ich hiermit noch einmal, vielleicht kommeich ja jetzt zu Ihnen durch.

    Ich lese regelmäßig die Seiten

    http://www.Wahrheiten.org

    http://lupocattivoblog.wordpress.com/

    Ich freue mich auf eine positive Antwort von Ihnen.
    Entweder hier oder direkt: thomas5361@gmx.de

    Alles Gute
    Thomas Lüdtke

  • Sehr geehrter Herr Clauss!

    Herzlichen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit und die positive Stimmung in Ihren Berichten!

    Es ist so wichtig nicht den Kopf hängen zu lassen und das Gute zu sehen und anzunehmen.

    Peter Steiner

  • Meine Güte!

    Ich habe mir gerade die mittlerweile 17 Teile über die okkulten Machenschaften in der Popindustrie im wahrsten Sinne „reingezogen“ und bin überrascht, was ich bislang alles übersehen konnte.
    Vielen Dank für den Hinweis.

    Zu Ihren Zeilen darüber, sei gesagt: Seitdem ich in meinem Umfeld bestimmte „allgemein“ gültige Zusammenhänge hinterfrage und immer wieder meine anders lautende Meinung äußere, ist mir der Inhalt Ihrer Worte durchaus am eigenen Leibe klar geworden. Man muß jedes einzelne Mal schon fast ein Schild tragen, auf welchem steht, daß man eben nicht in die rechte Ecke gehört oder Verschwörer oder gar Antisemit ist, damit die Gesprächspartner nicht gleich wieder mit solchen Anschuldigungen loslegen.

    Kein Mensch kann das auf Dauer allein verkraften. Umso mehr erfreut es mich, auch immer wieder andere „Aufrührer“ und Klardenker zu treffen. Das baut auf und gibt die Kraft zum Weitermachen.

    Sehr gut.
    Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 11 =

Das Deuschlandprotokoll II

Das Deuschlandprotokoll II

Neuauflage 2017

Andreas Clauss

Das
Deuschlandprotokoll II

 

als Buch
im Fischer-Verlag
erhältlich

Andreas‘ Vermächtnis

Diese DVD war Teil seines Wirkens und ist ein Vermächtnis an all die Freigeister in diesem schönen Land.

Zu bestellen ist diese DVD hier (Klick)

Info- CD

cd-83Unsere Info-CD können Sie erwerben. Bitte senden uns dazu über dieses Formular eine Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Anmeldungen für den Klardenker
Was können Sie tun?
Ein alternativer und sicherer Weg, Vermögen und Einkommen zu schützen: Enteignen Sie sich selbst, bevor es andere tun! Zum langfristigen Vermögensschutz gründen Sie eine Stiftung. Bei Interesse melden Sie sich bei uns. Kontaktdaten finden Sie im Impressum. Für den mittelfristigen und langfristigen Schutz von Zahlungsmitteln empfehlen wir Papier in physische Edelmetalle zu tauschen. Hier eignen sich insbesondere kleine handelbare Münzen, z.B. bei Gold-Grammy von Reischauer. Sie benötigen, wenn es eng wird, funktionierende Zahlungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens. Gutscheincode für Stifter, Freunde und Interessenten von Novertis für einen 3 % rabatierten Einkauf: 501E11P00X0L . Goldgrammy 3